Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernseher mit HDR und 4K: Ultra HD…

Elektromärke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektromärke

    Autor: genussge 15.02.16 - 14:05

    Neben den Wirrwarr um die Logos uns Spezifikationen finde ich es viel bedenklicher, dass zum Beispiel bei MediaMarkt/Saturn Mitarbeiter verschiedener Firmen (zum Bespiel Samsung), und für einige (ältere und oder unwissende) Kunden schwer von den tatsächlichen Mitarbeiter des Marktes zu unterscheiden, Ihre Produkte dort bewerben und verkaufen dürfen.

    Da werden dann zum Beispiel Samsung Fernseher oder Waschmaschinen hoch angepriesen und die Mitbewerber schlecht gemacht obwohl das nicht (immer) den Tatsachen entspricht.

    Man hat also als Kunde, der sich nicht so sehr mit dem Internet und/oder den vielen technischen Eigenschaften verschiedener Geräte beschäftigt, nicht mal den Verlass auf eine neutrale Beratung im Elektromarkt.

    Es gibt zwar noch unabhängige, kleinere Händler aber durch die starke und aggressive Werbepräsenz Von MediaSaturn lockt das viele Kunden in deren Märkte.

  2. Re: Elektromärke

    Autor: frankdrebin 15.02.16 - 14:11

    Ganz alter Hut, ich habe bereits vor 10 Jahren mal einen Verkäufer gehabt, der mir unbedingt ein Scheiß-Samsung-TV andrehen wollte, obwohl ich einen Philips-Ambilight wollte. Da habe ich ihn gefragt ob er von Samsung bezahlt werde, das bejahte er… Wobei wer bei MediaMarkt-Saturn und den ganzen Abzockerketten reingeht, hat es auch nicht besser verdient als verarscht zu werden. Der Fachhändler um die Ecke berät und man kauft dann doch bei MediaMarkt-Blödmarkt oder im Internet, weil es da 20 Euro günstiger ist? Das ist total Bananen und danach weinen, wenn es keinen Service und nur Probleme gibt… Die Verbraucher sind selbst dran schuld!

  3. Re: Elektromärke

    Autor: Niaxa 15.02.16 - 14:33

    Habe ich noch nie erlebt, ob Mediamarkt oder wo anders. Meinen letzten TV habe ich auch bei MM gekauft und der Herr meinte nur ich solle mir die Bildqualität ansehen und die Menüführung und was mir am meisten zusagt und im Preis vereinbar ist, solle ich nehmen. Ich habe mich für Samsung aufgrund der Bildqualität entschieden. Das habe ich auch nicht bereut. Die nächsten Wochen werde ich wieder einen neuen Smart TV kaufen. Entweder im MM oder im Netz. Bei letzterem werde ich mir den TV im MM aber vorher ansehen.

  4. Re: Elektromärke

    Autor: motzerator 15.02.16 - 14:55

    genussge schrieb:
    ------------------------------
    > Neben den Wirrwarr um die Logos uns Spezifikationen finde
    > ich es viel bedenklicher, dass zum Beispiel bei MediaMarkt/
    > Saturn Mitarbeiter verschiedener Firmen (zum Bespiel
    > Samsung), und für einige (ältere und oder unwissende)
    > Kunden schwer von den tatsächlichen Mitarbeiter des
    > Marktes zu unterscheiden, Ihre Produkte dort bewerben
    > und verkaufen dürfen.

    Diese Leute nennt man Propagandisten und es hat sie schon
    immer gegeben. Zumindest seit Anfang der 90er Jahre.

    > Man hat also als Kunde, der sich nicht so sehr mit dem
    > Internet und/oder den vielen technischen Eigenschaften
    > verschiedener Geräte beschäftigt, nicht mal den Verlass
    > auf eine neutrale Beratung im Elektromarkt.

    Die hast Du nirgendwo. Neben den Propagandisten gibt
    es in vielen Läden beispielsweise auch Stückprämien auf
    bestimmte Geräte. Das hast Du bei MediaSaturn dafür
    zum Beispiel meines Wissens nach nicht.

    > Es gibt zwar noch unabhängige, kleinere Händler aber
    > durch die starke und aggressive Werbepräsenz Von
    > MediaSaturn lockt das viele Kunden in deren Märkte.

    Auch der kleinere Händler hat bei den verschiedenen
    Geräten unterschiedliche Gewinnspannen und Vertreter
    neigen durchaus dazu, Rabatte abhängig vom Absatz zu
    gewähren. Der Händler hat also durchaus einen Grund,
    ein bestimmtes Gerät anzubieten.

    Hinzu kommen dann noch die nicht materiell orientierten
    subjektiven Meinungen. Du kannst also im Fachhandel
    nirgendwo sicher sein, das es eine unabhängige Beratung
    gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.16 14:56 durch motzerator.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. AOK Niedersachsen', Hannover
  3. zero, Bremen
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  2. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.

  3. Game of Thrones: Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin
    Game of Thrones
    Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin

    Zum Finale von Game of Thrones hat der Schriftsteller George R. R. Martin in seinem Blog bestätigt, dass er mit einer japanischen Firma an einem Computerspiel arbeitet und damit etwas älteren Gerüchten über From Software neue Bedeutung gegeben.


  1. 14:55

  2. 14:39

  3. 14:25

  4. 14:12

  5. 13:43

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00