Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krypto-Trojaner Locky: Mehr als 5.000…

Einfach entlassen

  1. Beitrag
  1. Thema

Einfach entlassen

Autor: sofries 19.02.16 - 16:03

Wenn ich als Arbeitnehmer einfach die Tür zum Büro offenlasse und jemand wichtige Dokumente entwendet oder die Infrastruktur lahmlegt, wird mir wegen grober Pflichtverletzung gekündigt.

Genauso sollte es bei Mitarbeitern passieren, die einfach Mailanhänge von unbekannten Quellen öffnen, die unaufgefordert gesendet worden sind.

Den Mitarbeitern bei Einstellung einen 2-3 wöchigen Abendurs zur Computersicherheit anbieten und klar machen, dass fahrlässiges Fehlverhalten in diesem Bereich sofort zur außerordentlichen Kündigung führt und schon nehmen die Leute Mailanhänge und Passwörter sehr ernst.

Teilweise ist es traurig wie diese Mitarbeiter mit unseren Daten umgehen. Ich war bei einer großen Behörde in der Sprechstunde und auf dem PC Monitor der Sachbearbeiterin war ein Post it mit dem Account passwort aufgeklebt : 12345
Wenn man bedenkt dass diese Leute Zugriff auf tausende Anträge mit sensiblen finanziellen Informationen haben, wird einem klar, dass diese Leute it Sicherheit nicht wirklich ernst nehmen wie sonstige Sicherheitsvorschriften.


Im Privatbereich ist es weniger tragisch. Jeder kann dort mal einen Fehler machen, aber kluge Leute werden sich hüten den Fehler noch einmal zu machen, nachdem sie die Strafe bezahlt haben.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Einfach entlassen

sofries | 19.02.16 - 16:03
 

Re: Einfach entlassen

Neutrinoseuche | 19.02.16 - 16:10
 

Re: Einfach entlassen

Mithrandir | 19.02.16 - 21:15
 

Re: Einfach entlassen

Quantium40 | 23.02.16 - 22:26
 

Re: Einfach entlassen

watevr | 19.02.16 - 16:23
 

Re: Einfach entlassen

wizzla | 19.02.16 - 16:23
 

Re: Einfach entlassen: den IT-Admin!

Tuxianer | 19.02.16 - 16:33
 

Re: Einfach entlassen: den IT-Admin!

Noppen | 19.02.16 - 20:13
 

Re: Einfach entlassen: den IT-Diktator!

Bouncy | 22.02.16 - 11:33
 

"Freiheit" bis zum Kollaps der Firma...

Tuxianer | 23.02.16 - 11:22
 

Re: "Freiheit" bis zum Kollaps der...

Bouncy | 23.02.16 - 11:47
 

Re: Einfach entlassen: den IT-Admin!

Feuerfred | 23.02.16 - 15:18
 

Re: Einfach entlassen: den IT-Admin!

Tuxianer | 23.02.16 - 17:26
 

Re: Einfach entlassen

Dirk79 | 19.02.16 - 17:40
 

Re: Einfach entlassen

Tuxianer | 23.02.16 - 12:36
 

Re: Einfach entlassen

Feuerfred | 23.02.16 - 15:22
 

Re: Einfach entlassen

ip_toux | 19.02.16 - 19:24
 

Re: Einfach entlassen

Quantium40 | 19.02.16 - 19:54
 

Re: Einfach entlassen

Tuxianer | 23.02.16 - 11:42
 

Re: Einfach entlassen

HubertHans | 22.02.16 - 11:04
 

Re: Einfach entlassen

Moe479 | 24.02.16 - 02:55

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen, Hannover, Köln und Frankfurt
  3. BAYER AG, Leverkusen, Berlin
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


      Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
      Mac Mini mit eGPU im Test
      Externe Grafik macht den Mini zum Pro

      Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
      2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
      3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      1. Apple: Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?
        Apple
        Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?

        Apple soll für 2019 eine Überarbeitung seiner Hardwareangebote planen und das anfällige Macbook-Pro-Design schon wieder verabschieden. Ein neues Modell mit 16 Zoll großem Bildschirm und ein 32 Zoll großes 6K-Display sollen folgen.

      2. Datenskandal: Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"
        Datenskandal
        Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"

        In einem aufsehenerregenden Bericht dokumentiert das britische Parlament, wie Facebook die Daten seiner Nutzer für Werbezwecke verkauft. Die Untersuchungskommission fordert eine neuartige Regulierung sozialer Medien.

      3. Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
        Carsharing
        Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

        Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.


      1. 15:24

      2. 14:35

      3. 14:17

      4. 13:53

      5. 13:38

      6. 13:23

      7. 13:04

      8. 12:01