Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu Touch kommt für…

Ich bin dann mal weg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 21.02.16 - 12:22

    bb google, ich werde eure Spyware mit Sicherheit nicht vermissen.

    Großen Dank an Canonical und Sony für diese Arbeit!

  2. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: violator 21.02.16 - 12:37

    Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.

  3. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: miauwww 21.02.16 - 12:47

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.

    Es dürften sämtliche Linuxprogramme auf den Geräten laufen... Du meinst eher wohl 'Apps'?

  4. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Proctrap 21.02.16 - 12:56

    N Android emulator bekommste darauf zur not auch noch zum laufen..

  5. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Schnarchnase 21.02.16 - 13:05

    Ubuntu Touch ist vielversprechend, leider ist das System noch lange nicht so weit wie Sailfish OS und für mich noch nicht ausreichend für den täglichen Gebrauch.

  6. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Cöcönut 21.02.16 - 13:08

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Großen Dank an Canonical und Sony für diese Arbeit!

    Und die Community, was?

  7. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 21.02.16 - 13:30

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gormenghast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Großen Dank an Canonical und Sony für diese Arbeit!
    >
    > Und die Community, was?

    Selbstredend! Und dazu gehört definitiv der gesamte OSS-Sektor, vom Kernel über DE bis hin zur Anwendung. Sry, dass ich dies nicht explizit herausgestellt hatte.

  8. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Pjörn 21.02.16 - 15:26

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.
    >
    > Es dürften sämtliche Linuxprogramme auf den Geräten laufen... Du meinst
    > eher wohl 'Apps'?

    Sämtliche Linuxprogramme die auf der ARM-Architektur lauffähig sind. Also die wenigsten. Die meisten davon bekommt man eigentlich als apk für Android.

    Ave Arvato!

  9. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 21.02.16 - 17:07

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > violator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.
    > >
    > > Es dürften sämtliche Linuxprogramme auf den Geräten laufen... Du meinst
    > > eher wohl 'Apps'?
    >
    > Sämtliche Linuxprogramme die auf der ARM-Architektur lauffähig sind. Also
    > die wenigsten. Die meisten davon bekommt man eigentlich als apk für
    > Android.

    Quelle?

  10. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: mingobongo 21.02.16 - 17:27

    Auf dem RaspberryPi z.B. habe ich bisher noch kein Programm vermisst. Habe das Gefühl das die fast das Gesamte Debian Paket- Repository auf die ARM-Architektur portiert haben. Ein Smartphone auf dieser Basis wäre somit schon nice.

  11. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Spiritogre 21.02.16 - 19:45

    Na, da bin ich ja mal gespannt, wie sich die Linuxprogramme, zumindest die, die für ARM portiert wurden, sich dann auf einem 4 - 5 Zoll großem Touchscreen bedienen lassen ...

  12. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: mingobongo 21.02.16 - 23:01

    @Spiritogre
    Oh, mein Post war eine Antwort auf den letzten Post von Pjörn.

    Natürlich hast du da recht, die Desktop Programme sind für ein Smartphone noch anzupassen. Auf dem raspberry als Smartphone wäre auch ein angepasses OS nötig, aber gerne auf der Basis von Debian oder etwas auf der Basis von MerOS(Sailfish) oder das von KDE gestartet plasma-mobile.org fänd ich schon sehr interessant. Aber ist nur ein Traum, das es so etwas irgendwann einmal irgendwie hier zu kaufen gäbe bezweifle ich doch stark.

  13. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 22.02.16 - 13:56

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, da bin ich ja mal gespannt, wie sich die Linuxprogramme, zumindest die,
    > die für ARM portiert wurden, sich dann auf einem 4 - 5 Zoll großem
    > Touchscreen bedienen lassen ...

    Die meisten Linux-Programme sind GUI-los, laufen also eher in einer Shell-Umgebung.
    Du zielst vermutlich auf Gnome- oder KDE-Programme ab, die ja eine DE bieten. Davon war hier aber nicht die Rede.

    Und hier sind wir dann auch beim größten Problem des Ubuntu Touch: aufgrund einiger - sagen wir denkwürdiger - Entscheidungen, hat es sich Canonical selber schwer gemacht. Mir vs. Wayland und die Lizenzwahl seien nur exemplarisch genannt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45