1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtuelle Mobilfunknummer: Deutsche…

Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

    Autor: logged_in 23.02.16 - 10:15

    Als wieder Millionen in Software zu stecken, die dann eh wieder eingestampft wird.

    Sicher wieder so eine halbhohes Tier in der Telekom, das davon träumt, der "owner" oder "grandfather" des nächsten WhatsApp's zu sein.

    Die Sache hat sich doch gegessen. WhatsApp ist konkurrenzlos, das Facebook der Kiddies und Senioren, der Clubchat der Wechseljahreträger, und da kann die Telekom so viel versuchen wie sie will, da gibt's keinen Platz mehr für die.

    Da ist die Oma begeistert, weil sie mit WhatsApp mit ihrer südamerikanischen Freundin chatten kann, welche auch niemals im Leben ein Immmr installieren wird.

  2. Re: Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

    Autor: Horsty 23.02.16 - 10:28

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als wieder Millionen in Software zu stecken, die dann eh wieder
    > eingestampft wird.
    >
    > Sicher wieder so eine halbhohes Tier in der Telekom, das davon träumt, der
    > "owner" oder "grandfather" des nächsten WhatsApp's zu sein.
    >
    > Die Sache hat sich doch gegessen. WhatsApp ist konkurrenzlos, das Facebook
    > der Kiddies und Senioren, der Clubchat der Wechseljahreträger, und da kann
    > die Telekom so viel versuchen wie sie will, da gibt's keinen Platz mehr für
    > die.
    >
    > Da ist die Oma begeistert, weil sie mit WhatsApp mit ihrer
    > südamerikanischen Freundin chatten kann, welche auch niemals im Leben ein
    > Immmr installieren wird.

    ... und genau DIESE Einstellung ist es, die DEUTSCHLAND groß gemacht hat! SO werden Innovationen gemacht und es sichert Deutschland als Industriestandort.

  3. Re: Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

    Autor: logged_in 23.02.16 - 10:40

    Hat die Telekom nicht letztens ihren PayPal-Konkurrenten eingestampft?

    Du hast ja keine Ahnung wie viel ich mir wünsche, dass Deutschland es endlich mal schafft, in der Consumer-Internetsoftware Fuss zu fassen. Aber überall sehe ich nur barrieren für die Startups, und die fette Telekom die dann ihre Marktposition nutzt um Dinge zu tun, bei denen die gar nichts verloren hat.

    Sollen die doch besser mit den Millionen Gründer unterstützen, günstige Internetanschlüsse, geeigneten Zugang zum Backbone und dergleichen zu Verfügung zu stellen. Aber nein, die Kapseln alles ab, und versuchen dann auch noch gleich die Gründerszene selbst zu spielen. Dabei sagt einem die Erfahrung schon, dass die Telekom in diesen Sachen, Consumer-Internetsoftware, nichts anderes kann, als das Geld in den Sand zu setzen. Nur ein paar Telekom-Produktmanager, die sich dabei die Taschen mit Geld vollpumpen.

    Das hat Meilenweit nichts mit deiner Unterstellung zu tun. Fakt ist, die Telekom ist dazu unfähig. Das heisst nicht, dass ein anderes deutsches Unternehmen, das wirklich frei agieren kann, es nicht wäre.

  4. Re: Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

    Autor: Michael H. 23.02.16 - 13:44

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und genau DIESE Einstellung ist es, die DEUTSCHLAND groß gemacht hat!
    > SO werden Innovationen gemacht und es sichert Deutschland als
    > Industriestandort.

    Horst... aus.. nein Horst, nein!

    Ein weiteres Produkt für Mio ¤ verlust auf den Markt zu drängen, weil man die Nutzer nicht halten kann. Ist keine Innovation.

    Da die meisten ja IT´ler sind, lieben wir ja alle Autovergleiche...

    Whatsapp, Threema, Skype, FB Messenger, Telegram und wie se alle heissen sind alles Messenger. Stelle dir vor, das wären alles etablierte Autohersteller.

    Die Telekom will auch im Geschäft mitmischen. Gibt also für diesen Bereich, da sie eigentlich was anderes machen, n paar Millionen aus, aber im Gesamtbild, ist das nur ein kleiner Oberflächenkratzer bei den anderen, was da schon geflossen ist.

    Im Endeffekt hat man mit Whatsapp VW... läuft solide, läuft einfach, ist überall erhältlich und erschwinglich. Threema wäre dann so Lamborghini, ist da, ist nicht schlecht, kostet was, aber hat kaum jemand. Usw.

    Und jetzt kommt die Telekom und bringt mit x-mille verlust auch ein Auto auf den markt, dass von Pferden gezogen wird...

    Kriegt vllt n paar Abnehmer, die das Teil mal testen wollen. Aber warum wechseln wenn es viele andere besser etablierte Alternativen gibt.

    Wäre es eine neue Art des Messaging... ok.. aber hier wird einfach nur versucht sich in einen Markt zu drängen der schon längst gesättigt ist im Angebot.

    Oder siehst du heute noch all zu viele Leute die selbst ne Bierbrauerei aufmachen?

    Wenn gibt es kleine Unternehmen die spezielle Sachen brauen. Aber nicht versuchen Augustiner, Becks oder Hasseröder Konkurrenz zu machen. Hier wird versucht sich auf eine Stufe mit den anderen zu stellen von 0 auf 100.

    Innovation sieht anders aus. Unternehmerisches Talent, welches unser Land vorwärts gebracht hat auch.

    Whatsapp hat einfach jeder. Beim kauf von WA durch Facebook haben gut über 100 meiner Freunde gesagt "ich lösch mein Whatsapp, addet mich auf Threema oder Telegram"... davon habe ich heute bei 400 Kontakten genau 2 Leute die Threema noch benutzen, 5 die Telegram noch nutzen und der Rest ist wieder bei Whatsapp.

    Und warum? Weil es alles andere als umständlich zu nutzen ist, kostenlos und es fast jeder nutzt. Was bringt mir ein anderer Messenger wenn 99,x% meiner Kontakte diesen nicht benutzen.

  5. Re: Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

    Autor: Quantium40 23.02.16 - 22:42

    logged_in schrieb:
    > Als wieder Millionen in Software zu stecken, die dann eh wieder
    > eingestampft wird.

    Die brauchen doch nicht jedesmal was neues zu entwickeln. Die nehmen einfach ihren letzten Messenger, der gefloppt ist, und tauschen Grafiken und Namen aus.
    Da das Teil dann eh niemand benutzt, fällt das schon keinem auf.

  6. Re: Lieber mal Geld in den Netzausbau stecken

    Autor: logged_in 23.02.16 - 22:48

    Und es werden keine Millionen in diese Umbenennung und Modifikation gesteckt? Wie gesagt, die Produktmanager freuen sich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Köln, Köln
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  4. Regierung von Oberbayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de