Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 3: Bastlers Liebling…

Leider geil ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider geil ...

    Autor: LCO1 27.02.16 - 20:07

    sieht mir nach kaufen aus :D wenn auch eventuell nur den 2er weil der ja dann richtig billig wird :D

  2. Re: Leider geil ...

    Autor: kernkraftzwerg 28.02.16 - 04:37

    Schön wär's, das ist aber so ein Angebot-Nachfrage-Ding. Solange die RasPis sich wie geschnitten Brot verkaufen, darf man wohl nicht mit einer relevanten Preissenkung rechnen. Der B+ wurde in GB mal deutlich verbilligt, kostet aktuell 16 Pfund (reichlich 20 Euro). Diese Preissenkung hatte man in D kurzzeitig spüren können, ich hatte mir damals einen für 24 Euro gekauft, bevor er wieder auf sein aktuelles Niveau von 27,50 Euro hochgeschnappt ist. Das ist aber nichts im Vergleich zum ständig ausverkauften Zero, der in GB 5 Pfund kostet, in D aber etwa 15 Euro. Auch der A+ ist hier in D ziemlich überteuert, obwohl es der einzige RasPi ist, den seine Ausstattungsnachbarn Zero und B+ preislich ein wenig entlastet haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.16 04:42 durch kernkraftzwerg.

  3. Re: Leider geil ...

    Autor: nixidee 28.02.16 - 12:27

    Selbst der Raspberry Pi Model A kostet kaum 10¤ weniger als zum Start. Der B+ ist so ziemlich gleich teuer wie zu Release. Wo nimmst du den Optimismus her, dass das Ding wirklich billiger werden soll?

  4. Re: Leider geil ...

    Autor: kernkraftzwerg 29.02.16 - 06:23

    Kam ich optimistisch rüber? War nicht so gemeint ;-)
    Der OP meinte optimistisch, der 2 würde wohl bald billiger werden, jedoch kann ich diesen Optimismus überhaupt nicht teilen. Für den A+ kann ich es mir zumindest noch vorstellen, da seine Nische zwischen Zero und B+ sehr eng geworden ist. Gestern gab's noch einen A+ bei Amazon für 19,99 Euro, heute jedoch schon wieder Geschichte...

  5. Re: Leider geil ...

    Autor: LCO1 29.02.16 - 20:47

    kernkraftzwerg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kam ich optimistisch rüber? War nicht so gemeint ;-)
    > Der OP meinte optimistisch, der 2 würde wohl bald billiger werden ...

    man kann ja wohl mal träumen, der Pi3 ist momentan für 30 Pfund zu haben

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  4. Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. 61,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert
  3. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Diewithme: Zusammen im Chat den Akkutod sterben
    Diewithme
    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

    Die Chat-App Diewithme steht nur Nutzern zur Verfügung, die fünf Prozent oder weniger Akkuladung auf ihrem Smartphone haben. Zusammen in einem Gruppen-Chat können sie reden, bis der Akkutod eintritt. Hinter der App steht ein Künstler.

  2. Soziales Netzwerk: Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie
    Soziales Netzwerk
    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

    Echokammern und Fake News: Ein hochrangiger Manager von Facebook hat sich auffallend kritisch zu den Auswirkungen des sozialen Netzwerks auf demokratische Prozesse geäußert. Samidh Chakrabarti präsentiert aber auch erste Lösungsansätze.

  3. Telefónica: 5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland
    Telefónica
    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

    Die Telefónica ist dabei, wenn in Bayern großflächige TV-Übertragung im Rundfunkmodus FeMBMS mit 5G ausprobiert wird. Dafür werden TV-Signale als Versuchsfunk im Kanal 56 abgestrahlt.


  1. 14:13

  2. 13:27

  3. 13:18

  4. 12:07

  5. 12:06

  6. 11:46

  7. 11:31

  8. 11:17