Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wenn Spiele auf Emotionen reagieren

Die Schlagzeile von Morgen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Schlagzeile von Morgen

    Autor: Amüsierter Leser 31.03.06 - 12:39

    "DEPRESSIONEN DURCH EMOTION-GAMES"

    Immer mehr Spiele nutzen Emotion-Engines, die auf die Stimmung von Spielern reagiert. Um das Spielziel zu erreichen schaffen es die jungen Spieler, sich selbst in eine depressive Stimmung zu versetzen, um von zusätzlichen Hilfen des Spiels zu profitieren. So treffen sich auf LANs jedes Wochenende in ganz [beliebiges Land] Jugendliche, um depressiv vor ihrem Computern zu hocken.
    [beliebiges Land] Forscher haben nun herausgefunden, dass diese depressive Stimmung im Verlauf der Woche nicht abgelegt wird und die Jugendlichen so zu [beliebige Handlung] verleitet.
    Besonders das Spiel Counter-Laugh ist so massiv in die Kritik geraten und steht unter dem Verdacht, drei Spieler einer LAN vergangenen Sommer zum kollektiven Selbstmord bewegt zu haben.
    Politiker verschiedener Parteien fordern daher nun...


    'Every Generation got it's own desease' sang schon Fury in the Slaughterhouse.

  2. Re: Die Schlagzeile von Morgen

    Autor: orko 31.03.06 - 12:54

    Amüsierter Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Politiker verschiedener Parteien fordern daher
    > nun...

    Abschaffeung von Computerspielen an Schulen,-)

  3. Counter-Strick

    Autor: Subby 03.04.06 - 12:45

    Amüsierter Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Besonders das Spiel Counter-Laugh

    Da ich gestern wieder mal Dune für DOS gespielt hab (siehe https://forum.golem.de/read.php?9903,595748,596913#msg-596913 ), hab ich in dem Zusammenhang was gesehen: Das Logo von DosBox *grins*

    http://dosbox.sourceforge.net

    DosBox
    "Way more FPS than Counterstrike !"

    ------
    Real programmers confuse Christmas and Halloween because DEC 25 = OCT 31

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Die spannendsten Games: Mondspielsüchtig
      Die spannendsten Games
      Mondspielsüchtig

      Die erste bemannte Mondlandung jährt sich zum 50. Mal. Aus diesem Anlass stellt Golem.de die besten Spiele mit dem Erdtrabanten vor - ernsthafte und ziemlich schräge, von Lunar Lander (1979) bis zu Apollo 11 VR HD (2018).

    2. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
      Nobe 100
      Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

      Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

    3. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.


    1. 14:19

    2. 13:05

    3. 12:01

    4. 11:33

    5. 10:46

    6. 10:27

    7. 10:15

    8. 09:55