Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetztes Fahren: Wie mit…

Ist das noch ein IMHO?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das noch ein IMHO?

    Autor: pythoneer 03.03.16 - 13:09

    Ich kann da jetzt keine starke Meinung auf seiten des Autors erkennen. Was ich viel eher sehe ist ein gut recherchierter Artikel wie man ihn sich an anderen Stellen auch wünschen würde – macht er doch genau das, was man von einem Journalisten erwarten würde: Zahlen und Fakten hinterfragen, Quellen auffinden und gegenüberstellen.

    Nur der letzte Absatz macht es nicht zu einem IMHO. Ich würde mich freuen, wenn ihr euch traut mehr solcher Artikel zu bringen ohne sich hinter einem IMHO zu "verstecken" – denn der Artikel war gut, dank an den Autor.

  2. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: blariog 03.03.16 - 13:25

    Hatte mich auch gewundert, als ich das am Ende sah. Ein sehr guter, super recherchierter Artikel.

  3. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: ndakota79 03.03.16 - 13:42

    Sehe ich auch so!

  4. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: Metamorphosis 03.03.16 - 15:05

    Dem kann ich nur zustimmen.

  5. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: tadela 03.03.16 - 23:37

    +1

    Weiter so! ;)

  6. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: Pjörn 04.03.16 - 02:16

    Mich würde aber dennoch interessieren warum der Autor einfach mal die Behauptung in die Welt setzt;BMW, Daimler und Audi wären Hersteller von hochautomatisierten Autos.

    Das ist nämlich mitnichten der Fall.


    http://www.uwicore.umh.es/V2I-measurement-campaign/
    http://vehicle2x.net/v2x-measurements/

    Das sind die Quellen von unserem sogenannten Bundestag. Wenn in Deutschland hochautomatisierte Autos hergestellt werden würden,würden die Quellen wahrscheinlich nicht so aussehen wie sie aussehen.

    Ave Arvato!

  7. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: Subsessor 04.03.16 - 09:42

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sogenannten Bundestag

    Aufgepasst, halten Sie ihren Aluhut fest:
    https://www.golem.de/specials/autonomesfahren/
    Kaum zu glauben, aber hier finden Sie neben Tesla und Google tatsächlich auch Berichte über BMW und Audi.

  8. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: fg (Golem.de) 04.03.16 - 10:04

    Hallo!

    Da wir für Golem.de solche Autos schon selbst getestet haben, können wir das mit gutem Recht behaupten. Dass diese noch nicht auf dem Markt sind, hat auch rechtliche Gründe. Technisch kann die neue E-Klasse von Daimler aber sicher mit Teslas Model S mithalten.
    Siehe: https://glm.io/118410

    Viele Grüße,

    Friedhelm Greis

    Golem.de

  9. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: spoink 04.03.16 - 12:34

    Was mich allerdings sehr verwundert hat, wieso dem Author offenbar der Begriff "Internetradio" gar nichts sagt? Auch Dienste wie Spotify usw. wurde sicherlich berücksichtigt, weshalb das eine Erklärung der relativ hohen Zahlen bei "Radio" gewesen ist/sein könnte.

  10. Re: Ist das noch ein IMHO?

    Autor: ChevalAlazan 05.03.16 - 09:15

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann da jetzt keine starke Meinung auf seiten des Autors erkennen. Was
    > ich viel eher sehe ist ein gut recherchierter Artikel wie man ihn sich an
    > anderen Stellen auch wünschen würde – macht er doch genau das, was
    > man von einem Journalisten erwarten würde: Zahlen und Fakten hinterfragen,
    > Quellen auffinden und gegenüberstellen.

    Vielleicht ist genau das der Grund. Ein gut recherchierter Artikel, welcher tatsächlich Fakten nennt und sich nicht (wie die letzten Monate davor) nur auf Aussagen von Großkonzernen und Politik verlassen hat. Nenne mich einen Aluhutträger, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich Golem hinter einem IMHO verstecken muss, um es sich mit den Mobilfunkkonzernen und lokalen Politikern nicht zu verscherzen.

    Dass die erklärte Unabhängigkeit zwischen Redaktion, Marketingabteilung und Politik das Papier nicht wert ist, auf dem sie einst formuliert wurde, wurde ja schon öfters bewiesen und auch zugegeben. (Nicht von Golem)

    Also ich gehe davon aus, dass dieses IMHO ein Ausrutscher war und Golem in zukünftigen Artikeln die Aussagen von Politik und Mobilfunkkonzernen nicht als Lügen bezeichnet, sondern sicherheitshalber von "Kritik von Organisationen" spricht, "welche diese Zahlen anzweifeln."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 3,81€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55