1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Die verschlüsselte Stadt…

Das Hauptproblem ist einfach, dass es kein Virus ist.

  1. Beitrag
  1. Thema

Das Hauptproblem ist einfach, dass es kein Virus ist.

Autor: thecrew 04.03.16 - 09:50

Die meiste Ransomware ist ja leider kein "Virus". Daher wird diese auch nicht als solcher erkannt.

Es ist schlichtweg ein Programm was vom Nutzer ausgeführt wird und dann scripte abarbeitet.

So kann ich z.b. ein einfaches Script unter Windows schreiben mit einem simplen
del *.jpg /s /q >NUL

Das würde einfach Stumpf alle Jpg Datein von der Festplatte löschen ohne Rückfrage und Ausgabe. Genau solche scripts habe ich damals mal als eigenständiger "Robin Hood" in irgendwelchen KIPO IRC Chats hochgeladen. Haben jedenfalls immer gewirkt. ;-)

Das ganze packe ich dann hübsch in eine com oder exe Datei und nenne diese. "Rechnungsdownloader". Was meint ihr wieviele Idioten das ausführen?

Kein Virenprogramm würde das als Virus erkennen.

Will ich nun nen "Cryptovirus" machen, so kann ich einfach nen Packer ala lha nehmen und alle Daten ohne Kompression verschlüsseln simple as that. Und alles läuft im Hintergrund als normales "Batch script". ;-)

Das wäre jetzt die einfachste Variante, aber auch diese wäre effektiv!


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das Hauptproblem ist einfach, dass es kein Virus ist.

thecrew | 04.03.16 - 09:50
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

DebugErr | 04.03.16 - 09:51
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

Emulex | 04.03.16 - 09:59
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

Apollo13 | 04.03.16 - 10:03
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

robinx999 | 04.03.16 - 10:27
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

Manga | 04.03.16 - 11:03
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

der_wahre_hannes | 04.03.16 - 11:24
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

robinx999 | 04.03.16 - 11:30
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

Sharkuu | 04.03.16 - 10:45
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

Trockenobst | 04.03.16 - 15:50
 

Re: Das Hauptproblem ist einfach, dass...

der_wahre_hannes | 04.03.16 - 10:41

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. ECKware GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. 429€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind