1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Die verschlüsselte Stadt…

Ja haben die keine Backups??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja haben die keine Backups??

    Autor: jjfx 04.03.16 - 11:23

    Unfassbar...

  2. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.16 - 11:25

    Haben die wahrscheinlich schon, nur vermutlich nie den Restore getestet ob denn wirklich alles Wichtige gesichert wird.

  3. Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: Endwickler 04.03.16 - 11:28

    Unfassbar...

  4. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: hyperlord 04.03.16 - 12:14

    Na ja, die Frage ist ja, wie aktuell die Backups sind. Angenommen, es gibt tagesaktuelle Backups, die jede Nacht erstellt werden, dann verliert man immer noch im Worst-Case einen kompletten Arbeitstag * Anzahl Mitarbeiter.
    Das dürfte in jedem Fall erheblich teurer sein, als in den sauren Bitcoin-Apfel zu beißen - rein ökonomisch hat betroffene Stadt hier mit Augenmaß die richtige Entscheidung getroffen.
    Es bleibt natürlich die Frage, ob man das aus prinzipiellen Überlegungen heraus nicht hätte bezahlen sollen.

  5. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: plutoniumsulfat 04.03.16 - 12:17

    Mit der Hinsicht auf die Ungewissheit, ob es auch klappt, war dir Entscheidung aber wieder unökonomischer.

    Zudem sind stündliche Backups noch viel teurer.

  6. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: schnickschnack2 04.03.16 - 12:50

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem sind stündliche Backups noch viel teurer.

    Selbst wenn, es handelt sich hier um eine Behörde die Steuergelder am Ende jeden Jahres verpulvert wie Koks. Das macht jede Kommune da sie nächstes Jahr nicht weniger Etat haben wollen.
    Das die halt alle noch im Jahr 1996 festhängen steht ausser Frage, aber das die noch nicht kapiert haben, das ohne IT gar nichts mehr läuft und das umso besser die IT ist auch weniger Probleme im Alltag stattfinden, das haben die noch nicht geschnallt. Für die sind IT Kosten halt reduzierbare kosten. Ich habe das bei einer Stadrtverwaltung und bei einer öffentlichen Schule erlebt (da war der Hauptadmin übrigens der IT Azubi im 2. Jahr, der wiederum von einem Lehrer ausgebildet wurde, welcher sein wissen aus der Computer Bild hat.)

  7. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: ElMario 04.03.16 - 12:57

    > rein ökonomisch hat betroffene Stadt hier mit
    > Augenmaß die richtige Entscheidung getroffen.


    Gut zu wissen, hab da so eine Idee.

  8. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: drsnuggles79 04.03.16 - 13:50

    Naja, aber lt. Artikel haben sie selbst nach Bitcoin Zahlung noch schwere Probleme.

  9. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: der_wahre_hannes 04.03.16 - 13:51

    schnickschnack2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn, es handelt sich hier um eine Behörde die Steuergelder am Ende
    > jeden Jahres verpulvert wie Koks. Das macht jede Kommune da sie nächstes
    > Jahr nicht weniger Etat haben wollen.

    Da liegt der Fehler aber nicht bei den Kommunen sondern im System.

  10. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: Snoozel 04.03.16 - 15:35

    > Unfassbar...

    Wenn du wüßtest wie viele Firmen ohne Backup existieren...

  11. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: Trockenobst 04.03.16 - 15:53

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du wüßtest wie viele Firmen ohne Backup existieren...

    Ich kannte mal eine Mittelstandsfirma, vor dem Cloud Boom, die hatte genau das. 200 Kundenserver, ein Hack, alle Datenbanken waren weg.

    Der Chef hat ungefähr 2-3 Tage noch die Hubris gehabt, dass die Kunden das alles schon selbst fixen werden, und eigene Backups hatten.

    Am Sonntag danach war er im Flieger nach Mexiko. Von dort aus hat er dann die Abwicklung seiner 10 Jahre aufgebauten Hostingfirma "begleitet".

  12. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: sodom1234 04.03.16 - 16:15

    Vermutlich laufen die infizieren Server jetzt einfach weiter, weil nach Eingabe des Keys bzw Entschlüsselung der Rechner ja wieder alles gut ist, bis Locky & Co den nächsten Schwellwert an Laufzeit erreichen und wieder alles verschlüsseln, dann sind vermutlich auch endgültig alle Backups infiziert.

  13. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: Chantalle47 04.03.16 - 16:33

    jjfx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unfassbar...

    Naja, bei einem Bekannten in der Firma ist das komplette Backup Medium auch verschlüsselt worden durch Locky.

    Das Backup-Band im Tresor des GFs ist ca. 3 Wochen alt. :p

  14. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: DaChicken 04.03.16 - 16:58

    Deswegen hat man eine Sicherung auch die man jeden Tag rotiert und Offline nimmt.....

  15. Re: Ja haben die keine Backups??

    Autor: Trockenobst 04.03.16 - 22:21

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Backup-Band im Tresor des GFs ist ca. 3 Wochen alt. :p

    4TB Platte kostet ~200¤ mit USB3/eSata

    Ein Skript das stumpf ohne jede bessere Logik jede Stunde einen Snapshot zieht, kriegt man mit irgendeiner Geizmarkt Trash Software für 39¤ Euro hin. Da braucht es nicht mal einen Admin.

    So gesehen muss man dem Cryptokriminellen dankbar sein. Der Mensch lernt es nur mit "Herdplatte heiß - Hand tut weh". In diesem Falle ist es der Geldbeutel der so richtig mehrere Monate an Arbeit an den Kriminellen schenkt.

    Was ich aktuell für Geschichten mit L0cky höre. "Wir haben jetzt ein NAS mit 8 Festplatten bestellt. Ja wir machen jetzt Daily Backups! Ja ihr könnt eure Schadenfreude behalten, ihr verdammten Nerds!!!"

    Nein, tun wir nicht. Die Hand muss bei einfachen Leuten einfach auf die Herdplatte. Fester! Länger! Noch schmort das Fleisch nur, die Hand ist noch zu retten. Bis zum nächsten Quatsch, wo bei einem Stromausfall man meint dass das Backup NAS läuft, aber keiner Bock hat es zu prüfen.

  16. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: picaschaf 04.03.16 - 23:00

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, die Frage ist ja, wie aktuell die Backups sind. Angenommen, es gibt
    > tagesaktuelle Backups, die jede Nacht erstellt werden, dann verliert man
    > immer noch im Worst-Case einen kompletten Arbeitstag * Anzahl Mitarbeiter.
    > Das dürfte in jedem Fall erheblich teurer sein, als in den sauren
    > Bitcoin-Apfel zu beißen - rein ökonomisch hat betroffene Stadt hier mit
    > Augenmaß die richtige Entscheidung getroffen.
    > Es bleibt natürlich die Frage, ob man das aus prinzipiellen Überlegungen
    > heraus nicht hätte bezahlen sollen.

    Erpressern und Terroristen das zu geben was sie fordern ist *nie* die richtige Entscheidung!

  17. Re: Ja liest du denn nicht den Artikel??

    Autor: quovadis 05.03.16 - 10:19

    picaschaf schrieb:

    > Erpressern und Terroristen das zu geben was sie fordern ist *nie* die
    > richtige Entscheidung!

    Dem kann ich nur zustimmen. Ganz besonders, wenn es sich um städtische oder staatliche Einrichtungen handelt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Home-Office möglich)
  3. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  4. Web Service Kaupa - HomepageWartung24, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  2. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  3. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...
  4. 599€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck