1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Die verschlüsselte Stadt…

Steuergelder an Kriminelle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steuergelder an Kriminelle?

    Autor: warten_auf_godot 04.03.16 - 12:20

    Steuergelder an Kriminelle zu zahlen sollte sich die Stadt zweimal überlegen. spätestens wenn der Rechnungshof vor der Tür steht kann das übel ausgehen.

    Kein Verwaltungsfachwirt in der Finanzabteilung wird sowas guten Gewissens durchgehen lassen.

    Hier sollte das Verursacherprinzip gelten: der Sachbearbeiter, der die EMail angeklickt hat sollte privat haftbar gemacht werden.

  2. Re: Steuergelder an Kriminelle?

    Autor: Moe479 04.03.16 - 12:25

    was ist wenn der rechnungshoft allein monetär die entscheidung bestätigt, und poltiker sind ja auch nichts anderes als staatlich bevollmächtigte betrüger, oder?

  3. Re: Steuergelder an Kriminelle?

    Autor: der_wahre_hannes 04.03.16 - 12:48

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Verwaltungsfachwirt in der Finanzabteilung wird sowas guten Gewissens
    > durchgehen lassen.

    Genau. Und deshalb wurden und werden z.B. auch CDs mit den Daten von Steuerbetrügern gekauft. Auch nicht so ganz legal, das ganze.

    > Hier sollte das Verursacherprinzip gelten: der Sachbearbeiter, der die
    > EMail angeklickt hat sollte privat haftbar gemacht werden.

    Aha. Musst du in deinem Job denn auch privat für deine Fehler haften? Ich hoffe doch nicht...

  4. Re: Steuergelder an Kriminelle?

    Autor: SelfEsteem 04.03.16 - 13:04

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier sollte das Verursacherprinzip gelten: der Sachbearbeiter, der die
    > EMail angeklickt hat sollte privat haftbar gemacht werden.

    *lach* ... jaaa ... das ist wirklich eine selten daemliche Idee. Ich wuerd dir was tuten, wenn ich dein Sachbearbeiter waer. Wuerde mich auch fragen, warum die von dir eingerichtete Infrastruktur so scheisse ist, dass sie fuer derartige Schaedlinge ueberhaupt anfaellig ist.

  5. Re: Steuergelder an Kriminelle?

    Autor: Moe479 04.03.16 - 16:24

    ob hein blöd sich überhaupt blöder stellen kann als er selber ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn
  2. SC-Networks GmbH, Starnberg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 49,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC) für 34,99€, Fallout 76 für 10,99€, FIFA 21 (PC) für 40...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 97,47€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet