1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Windows Platform: Epic-Chef…
  6. Thema

Was labert der für'n Blödsinn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: SchmuseTigger 05.03.16 - 17:14

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden bei Apple nicht andere stores ausgeschlossen? Warum klagt da keiner?

    Gute Frage. Die verbieten ja super viel, eigene Browser z.B.

    Also bei MS ist dagegen geklagt worden, bei Apple interessiert das keinen. Warum auch immer.

  2. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Nikolaus117 05.03.16 - 17:25

    Da hat es Jemand verstanden.

    Aber warum deshalb wieder alle auf MS rumhauen verstehe ich nicht.
    Modder, Hardcore Zocker und Co. werden nie Triple A Titel im MS Store kaufen.

    Für alle anderen ist es ein Segen: Automatische Updates, Sicher, keine Admin-Rechte nötig und auf allen MS Platformen wie der xbox, Windows 10 Mobile, Hololens, Tablets, Convertibles, Laptops und dem PC verfügbar, mit teilweisen Crossplay oder speicherstand sync.

  3. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: SchmuseTigger 05.03.16 - 17:27

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei MS wäre dass dann so, dass du dir ein Spiel auf dem PC kaufst und es
    > auf deiner XBox spielen kannst. Anders herum genau so... z.B. Halo für die
    > Xbox gekauft, auf deinem PC installiert und losgedaddelt... Handyspiele die
    > du auf deinem Windows 10 Laptop auch spielen kannst... mit Maus oder
    > toucheingabe dank Touchdisplay vom Notebook...

    Wenn du jetzt bei Steam (PC) Spielen keine XBox hast, hast du keinen Vorteil. Bei Apps klar. Bei Apps das gleiche, wenn ich ein Win10 Tablet und Win10 Phone habe, klar sehe ich den Vorteil. Aber das das ist doch nur für einen kleinen Teil der User dann ein Vorteil.
    Aber wo kannst du aktuell sonst Apps kaufen für Win10 Phone? Doch eh im WinShop?

    Bleiben also nur Spiele. X-Box -> PC Cross compatibility ist sicher toll. Aber auch da, wer braucht das? Wenn ein Spiel auf dem PC und Konsole raus kommt (sagen wir ein Ubisoft Spiel), wer will das dann in 30 FPS auf der Konsole Spielen wenn er es auch auf dem PC hat?

    Und wenn ein Ubisoft das überhaupt macht (klar kann MS bei ihren eigenen Spielen machen, aber das ist sicher nicht Marktbeherrschend) und bei allen anderen wird man doch abwarten müssen wie viele der großen Publisher und kleinen Indies das jemals machen..

  4. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Pete Sabacker 05.03.16 - 17:30

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei MS ist dagegen geklagt worden, bei Apple interessiert das keinen.
    > Warum auch immer.

    Weil mehr Mistgabeln in die Höhe gestreckt worden sind. Zumal Safari jetzt wenigstens kein schlechter Browser ist.

  5. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Stahlreck 05.03.16 - 17:31

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviath4n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kann man bitte in Zeiten von Apple app store, Google playstore,
    > steam,
    > > origin und uplay von einem möglichen Monopol bei MS reden??
    >
    > Weil diesen Plattformen allen etwas fehlt... die anbindung an andere
    > Systeme...
    >
    > Apple App Store - Smartphone Tablet -> keine Anbindung direkt an OSX
    > Playstore - Android Smartphones/Tablets/TV´s -> PC oder Konsole
    > kannste knicken
    > Steam - windows/mac/linux - keine unterstützung für smartphones oder
    > konsolen
    >
    > beim Rest genau so...
    >
    > Bei MS wäre dass dann so, dass du dir ein Spiel auf dem PC kaufst und es
    > auf deiner XBox spielen kannst. Anders herum genau so... z.B. Halo für die
    > Xbox gekauft, auf deinem PC installiert und losgedaddelt... Handyspiele die
    > du auf deinem Windows 10 Laptop auch spielen kannst... mit Maus oder
    > toucheingabe dank Touchdisplay vom Notebook...
    >
    > Dann überlegste dir 2 mal ob du das spiel jetzt über den MS Store kaufst
    > oder über Steam... wenn du es dir über den MS store kaufst, kannst du es
    > auf dem PC und auf deiner Konsole kaufen...
    >
    > Auch die Kaufgründe für eine Konsole würden dir leichter fallen... Xbox
    > oder Playstation... Xbox -> kann ja die spiele die ich hierfür kaufe auch
    > auf dem PC spielen... außerdem sind meine Spiele die ich auf der Xbox jetzt
    > kaufe auch noch auf der nächsten Xbox lauffähig, nicht wie bei der
    > Playstation... usw.
    >
    > Wie du siehst, kommen hier ein paar wichtige Punkte hinzu... dazu kommt
    > später dann auch noch die Hololens... ergo... könntest du dann Minecraft
    > auf Smartphone, Tablet, PC/Notebook, Xbox und Hololens spielen... müsstest
    > es aber nur ein einziges mal kaufen...
    > und egal welches Gerät du in die Hand nimmst, du kannst zocken...

    Ja und? Das ist eben das System dass MS aufbaut. Steam gibts auch auf der PS, soll es Vavle halt auch auf die Xbox wie EA Access bringen und dann auch Crossbuy anbieten, wenn es so schlimm für die Konkurrenz ist, dass MS es macht.

    Ausserdem entscheidet der Entwickler ob Crossbuy unterstützt wird oder ob man eine App immer einzeln kaufen muss. Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen das die Mehrheit der PC oder Xbox Spieler ist, die ein Spiel wirklich 2 mal kaufen und es 2 mal spielen. Mobile Games sind vielleicht etwas anderes, aber bei AAA Titeln glaub ich eher nicht.

  6. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: pythoneer 05.03.16 - 17:41

    Ist in der Entwicklung

    https://wiki.gnome.org/Projects/SandboxedApps

  7. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Allandor 05.03.16 - 18:23

    MS ist nunmal MS. Die Leute beklagen sich halt gerne über das was sie nutzen.
    Die Universal Windows Apps würde nur dazu führen das man seine gekauften Dinge auf allen Plattformen nutzen kann (wenn kompatibel). Das ist einfach nur ein zusätzlicher Store. Verstehe da die Aufregung nicht. Steam funktioniert deshalb ja immernoch.
    Man will es (wie beim IE oder Media Player) erst mal nur Benutzern erleichtern etwas zu machen. Hätte das OS keinen Browser oder keinen Media-Player, oder in Zukunft keinen Shop würden sich die Leute beklagen wie rückständig dieses OS wäre und würden es daher schon meiden ... wobei es nach wie vor nichts anwenderfreundlicheres am Markt gibt (was diese auch installieren und verwalten könnten).

  8. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: exxo 05.03.16 - 18:24

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man bitte in Zeiten von Apple app store, Google playstore, steam,
    > origin und uplay von einem möglichen Monopol bei MS reden??


    Lese dir die Quelle durch, Golem hat den wichtigsten Teil rausgenommen..

    Der Boss von Epic befürchtet das eines Tages die win32 API nur noch in der Professional Version verfügbar ist und die Consumer Versionen von Windows nur noch Store Apps installieren können.

  9. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Spiritogre 05.03.16 - 19:16

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Lese dir die Quelle durch, Golem hat den wichtigsten Teil rausgenommen..
    >
    > Der Boss von Epic befürchtet das eines Tages die win32 API nur noch in der
    > Professional Version verfügbar ist und die Consumer Versionen von Windows
    > nur noch Store Apps installieren können.

    Was natürlich völliger Blödsinn ist. Wer diese Befürchtungen hat, hat etwas grundlegendes nicht verstanden.

  10. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: SchmuseTigger 05.03.16 - 19:45

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > exxo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Lese dir die Quelle durch, Golem hat den wichtigsten Teil rausgenommen..
    >
    > >
    > > Der Boss von Epic befürchtet das eines Tages die win32 API nur noch in
    > der
    > > Professional Version verfügbar ist und die Consumer Versionen von
    > Windows
    > > nur noch Store Apps installieren können.
    >
    > Was natürlich völliger Blödsinn ist. Wer diese Befürchtungen hat, hat etwas
    > grundlegendes nicht verstanden.

    So sieht es aus.

  11. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: SchmuseTigger 05.03.16 - 19:46

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchmuseTigger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also bei MS ist dagegen geklagt worden, bei Apple interessiert das
    > keinen.
    > > Warum auch immer.
    >
    > Weil mehr Mistgabeln in die Höhe gestreckt worden sind. Zumal Safari jetzt
    > wenigstens kein schlechter Browser ist.

    Das stimmt schon. Aber wie gesagt auf dem iPhone hast du nicht mal die Wahl, alle Browser sind entweder Safari oder bauen drauf auf.

    Bei MS war das vor-installiert konnte aber Problemlos ersetzt werden was ja auch gemacht wurde.

  12. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: ip_toux 05.03.16 - 23:38

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MSW112 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es die gleiche Taktik ist, die Microsoft schon mehrmals gefahren
    > hat:
    > > Eine Software mit dem Betriebssystem bündeln,
    >
    > Also darf Microsoft nun kein Software Repsoitory aufbauen? Das was immer
    > verlangt wird ist plötzlich Böse?
    >
    > Sehe ich hier übrigens auch kein Problem. Wer die Universal Apps nicht
    > benutzen will deployt weiterhin wie gehabt. Wer den Store nutzen will kann
    > seine Win32 Anwendungen neu verpacken und über den Store verteilen oder das
    > Paket selber verteilen und per Sideloading installieren. Für den User
    > ändert sich nichts.

    Eben doch, dem User werden Features vorenthalten wenn die Entwickler nicht für den Store entwickeln, da sie diese raus lassen müssten, weil sie von Ms ausgeschlossen werden.

    Der Kern der Aussage die der Herr tätigt, sagt nicht aus das es Falsch wäre eine Store zu entwickeln oder einen vorhandenen store zu pushen, es geht im Kern darum das Entwicklern und somit zwangsläufig am Ende dem Kunden Features vorenthalten werden wenn man nicht für den Microsoft store entwickelt.

  13. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Spiritogre 06.03.16 - 00:18

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Kern der Aussage die der Herr tätigt, sagt nicht aus das es Falsch wäre
    > eine Store zu entwickeln oder einen vorhandenen store zu pushen, es geht im
    > Kern darum das Entwicklern und somit zwangsläufig am Ende dem Kunden
    > Features vorenthalten werden wenn man nicht für den Microsoft store
    > entwickelt.

    Dann müssen sich die Entwickler eben Stores suchen, die diese Features selbst enthalten, wenn sie die nicht selbst programmieren wollen,

  14. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Braineh 06.03.16 - 01:02

    In erster Linie hat doch, zumindest was Spiele betrifft, Valve mit Steam eine marktbeherrschende Stellung, und gerade Valve weigert sich doch, auf den Zug Windows 10 aufzuspringen und mal 'ne universelle App zu bringen.

  15. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: SchmuseTigger 06.03.16 - 01:15

    Braineh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In erster Linie hat doch, zumindest was Spiele betrifft, Valve mit Steam
    > eine marktbeherrschende Stellung, und gerade Valve weigert sich doch, auf
    > den Zug Windows 10 aufzuspringen und mal 'ne universelle App zu bringen.

    Wozu auch?

    Was bringt dir der volle Steam Client auf der XBox oder dem Handy? Nichts? Gut, danke fürs Gespräch. Und für Mobil gibt es einen eingeschränkten Client doch schon.

  16. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: nille02 06.03.16 - 13:40

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist in der Entwicklung
    >
    > wiki.gnome.org

    Da es eher ein Gnome "Ding" ist, bezweifle ich einen größeren Erfolg. Es ist zu speziell für eine komplette Durchdringung.

  17. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: nille02 06.03.16 - 13:45

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben doch, dem User werden Features vorenthalten wenn die Entwickler nicht
    > für den Store entwickeln, da sie diese raus lassen müssten, weil sie von Ms
    > ausgeschlossen werden.

    Es wird nichts vorenthalten. Bei den Features geht es um neue API Funktionen die nur bei den neuen APIs vorhanden sind und nicht bei Win32. Nutzen kann man sie dennoch, muss aber die Anwendung über die neue Laufzeitumgebung nutzen.

    Wenn man die neuen Funktionen nutzen möchte, baut man sich also eine UWA. Ob man die nun über den MS Store, einen eigenen (Ähnlich wie Steam etc) oder direkt zum Download anbietet ist jedem selber überlassen.

  18. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: nille02 06.03.16 - 13:52

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann müssen sich die Entwickler eben Stores suchen, die diese Features
    > selbst enthalten, wenn sie die nicht selbst programmieren wollen,

    Ich glaube er meint Windows API Funktionen die nur über die neue Runtime für die UWAs verfügbar sind.

    Aber wenn man die nutzen will, muss man seine Anwendung nur anders verpacken. An den Store ist man dann noch immer nicht gebunden.

  19. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Tylon 06.03.16 - 14:07

    Der IE war herausragend.

    In der Zeit damals war die Konkurrenz von Mozilla noch nicht vorhanden, opera hat Geld gekostet und der Netscape 4.72 hat mich soviel Zeit gekostet mit den Unzulänglichkeiten der CSS Unterstützung wie alle notwendigen workarounds für den IE in den letzten 15 Jahren zusammen.
    Er war schlicht das zukunftsfähigste und tauglichste seinerzeit.
    Hier mit der Integration in Windows negativwerbung zu machen zeigt nur davon, von der damaligen Zeit leider keine Ahnung gehabt zu haben. Rein aus Wikipedia und Büchern kommt das aber so rüber wie Du schreibst.

  20. Re: Was labert der für'n Blödsinn?

    Autor: Neuro-Chef 06.03.16 - 14:41

    plutoniumsulfat schrieb:
    > Aber bei vorinstallierter Software?
    Nun ja, ich finde so ein Store-Konzept mit irgndeiner Art von Anmeldung jedenfalls blöd, da ich außer Windows und Spielen fast gar keine Bezahlsoftware nutze. Da ist so ein Paketmanager wie bei Linux doch viel datenschutzfreundlicher.
    Für alle gern gläsernen: Außerdem nervt es, für jeden Scheißdreck eine Wegwerf-Mailadresse anlegen und dann bei gelegentlichem Bedarf ggf. zwei Passwörter zurücksetzen zu müssen -.-

    Ganz abgesehen von dem DRM-Problem bei Spielen. Bei gog.com ist man als Käufer zwar auch eindeutig identifiziert, zumindest aber kann man alles im Browser herunterladen und dann damit machen, was man will (selbst paranoiden ist geholfen, könnten einen Strohmann einsetzen^^). Mit anonymen Offline-Käufen gegen Bares ist's ja leider schon endgültig vorbei, man findet einen Downloader oder Shop-Verknüpfung auf der DVD vor und manchmal noch Beta-Spiele, die dann mit dem ersten Patch zur Hälfte ersetzt werden..

    Eigentlich fand ich es damals™ richtig schön mit Key, CloneCD, Daemon Tools und YASU :-(
    Verdammt, ich fange an alt zu werden..

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analytik Jena GmbH, Jena
  2. Mediaopt GmbH, Berlin
  3. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  3. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission