Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Defekte SIM-Karten: Congstar und Telekom…

Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: Klausens 08.03.16 - 11:09

    Ursache war also, dass das Errorlog "kaputtgeschrieben" wurde?

    Step 1: Defekte SIM-Karte nehmen und Errorlog auslesen
    Step 2: Feststellen, dass jedesmal der Aufruf einer bestimmten Funktion fehlschlug
    Step 3: Oneplus anrufen und melden, dass ihre Funktion kaputt ist
    Step 4: Von Oneplus erfahren, dass sie die Funktion garnicht implementiert haben
    Step 5: Debuggen, warum er auf die Idee kommt die Funktion sei da.
    Step 6: Draufkommen, dass Oneplus das falsch liefert.

    Das dauert incl. Kommunikation mit Oneplus 2 Tage.

  2. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: devzero 08.03.16 - 11:30

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ursache war also, dass das Errorlog "kaputtgeschrieben" wurde?
    >
    > Step 1: Defekte SIM-Karte nehmen und Errorlog auslesen
    > Step 2: Feststellen, dass jedesmal der Aufruf einer bestimmten Funktion
    > fehlschlug
    > Step 3: Oneplus anrufen und melden, dass ihre Funktion kaputt ist
    > Step 4: Von Oneplus erfahren, dass sie die Funktion garnicht implementiert
    > haben
    > Step 5: Debuggen, warum er auf die Idee kommt die Funktion sei da.
    > Step 6: Draufkommen, dass Oneplus das falsch liefert.
    >
    > Das dauert incl. Kommunikation mit Oneplus 2 Tage.

    LOL da kennst du die bei Oneplus nicht. Die sind nicht mal in der Lage, das Problem zu verstehen, egal wie detailliert man denen das versucht zu erklären.

    Ob ich mir nochmal so ein Gerät kaufe, bin ich mir nicht so sicher.

  3. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: Kaiser Ming 08.03.16 - 11:51

    devzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klausens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ursache war also, dass das Errorlog "kaputtgeschrieben" wurde?
    > >
    > > Step 1: Defekte SIM-Karte nehmen und Errorlog auslesen
    > > Step 2: Feststellen, dass jedesmal der Aufruf einer bestimmten Funktion
    > > fehlschlug
    > > Step 3: Oneplus anrufen und melden, dass ihre Funktion kaputt ist
    > > Step 4: Von Oneplus erfahren, dass sie die Funktion garnicht
    > implementiert
    > > haben
    > > Step 5: Debuggen, warum er auf die Idee kommt die Funktion sei da.
    > > Step 6: Draufkommen, dass Oneplus das falsch liefert.
    > >
    > > Das dauert incl. Kommunikation mit Oneplus 2 Tage.
    >
    > LOL da kennst du die bei Oneplus nicht. Die sind nicht mal in der Lage, das
    > Problem zu verstehen, egal wie detailliert man denen das versucht zu
    > erklären.
    >
    > Ob ich mir nochmal so ein Gerät kaufe, bin ich mir nicht so sicher.

    da hat sich wohl eher keiner dran gesetzt
    weltweit laufen die Dinger ausser bei der deutschen Telekom
    finde den Fehler

  4. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: ve2000 08.03.16 - 11:52

    devzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > LOL da kennst du die bei Oneplus nicht. Die sind nicht mal in der Lage, das
    > Problem zu verstehen, egal wie detailliert man denen das versucht zu
    > erklären.

    Das ist so ein typischer, asiatischer "Gesichtsverlust" Fall.
    Sie kapieren schon, (manchmal zumindest), doch schuldig sind generell IMMER die anderen.
    Und wenn sie dann merken, das keine Ausreden und Schwurbeleien mehr helfen, stellen sie die Kommunikation ein.
    Oft genug erlebt.

  5. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: devzero 08.03.16 - 12:00

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > LOL da kennst du die bei Oneplus nicht. Die sind nicht mal in der Lage,
    > das
    > > Problem zu verstehen, egal wie detailliert man denen das versucht zu
    > > erklären.
    >
    > Das ist so ein typischer, asiatischer "Gesichtsverlust" Fall.
    > Sie kapieren schon, (manchmal zumindest), doch schuldig sind generell IMMER
    > die anderen.
    > Und wenn sie dann merken, das keine Ausreden und Schwurbeleien mehr helfen,
    > stellen sie die Kommunikation ein.
    > Oft genug erlebt.


    die chinesen sind auch so? ich kannte das nur von Japan.

  6. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: Klausens 08.03.16 - 12:01

    > die chinesen sind auch so? ich kannte das nur von Japan.

    Chinesen machen doch alles nach ;)

  7. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: ve2000 08.03.16 - 12:33

    devzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die chinesen sind auch so? ich kannte das nur von Japan.

    Ich habe viel mit Chinesen und Thais zu tun, alles das gleiche in der "Gesichtsverlust-Branche".
    Für uns Europäer nicht nachvollziehbar.

  8. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: Phreek 08.03.16 - 13:18

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klausens schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ursache war also, dass das Errorlog "kaputtgeschrieben" wurde?
    > > >
    > > > Step 1: Defekte SIM-Karte nehmen und Errorlog auslesen
    > > > Step 2: Feststellen, dass jedesmal der Aufruf einer bestimmten
    > Funktion
    > > > fehlschlug
    > > > Step 3: Oneplus anrufen und melden, dass ihre Funktion kaputt ist
    > > > Step 4: Von Oneplus erfahren, dass sie die Funktion garnicht
    > > implementiert
    > > > haben
    > > > Step 5: Debuggen, warum er auf die Idee kommt die Funktion sei da.
    > > > Step 6: Draufkommen, dass Oneplus das falsch liefert.
    > > >
    > > > Das dauert incl. Kommunikation mit Oneplus 2 Tage.
    > >
    > > LOL da kennst du die bei Oneplus nicht. Die sind nicht mal in der Lage,
    > das
    > > Problem zu verstehen, egal wie detailliert man denen das versucht zu
    > > erklären.
    > >
    > > Ob ich mir nochmal so ein Gerät kaufe, bin ich mir nicht so sicher.
    >
    > da hat sich wohl eher keiner dran gesetzt
    > weltweit laufen die Dinger ausser bei der deutschen Telekom
    > finde den Fehler


    Weltweit laufen die Telekom Sims auf jedem Smartphone. Ausser auf dem One Plus.
    Finde den Fehler.

  9. Re: Und da brauchen die so lange bis die wissen was los ist?

    Autor: nmSteven 08.03.16 - 15:07

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ursache war also, dass das Errorlog "kaputtgeschrieben" wurde?
    >
    > Step 1: Defekte SIM-Karte nehmen und Errorlog auslesen
    > Step 2: Feststellen, dass jedesmal der Aufruf einer bestimmten Funktion
    > fehlschlug
    > Step 3: Oneplus anrufen und melden, dass ihre Funktion kaputt ist
    > Step 4: Von Oneplus erfahren, dass sie die Funktion garnicht implementiert
    > haben
    > Step 5: Debuggen, warum er auf die Idee kommt die Funktion sei da.
    > Step 6: Draufkommen, dass Oneplus das falsch liefert.
    >
    > Das dauert incl. Kommunikation mit Oneplus 2 Tage.


    Step 1: Kunde sagt Karte kaputt.
    Step 2: Kunde bekommt neue Karte
    Step 3: Kunde schmeißt alte in Müll.

    Das fällt also erst auf wenn ein Kunde mehrfach hinter einander die SimKarte als defekt meldet. Erst dann wird man anfangen auf Fehler suche zu gehen. Man wird den Kunden vermutlich erzählen das vermutlich sein Handy kaputt sei fragt Daten wie Hersteller und Modell ab.

    So wenn nun ein paar 100 Kunden mit dem selben Hersteller in dieser Liste auftauchen erst dann wird man sich Sim Karten schicken lassen und Logs auslesen lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vossloh AG, Werdohl
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Töging am Inn
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. über experteer GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Devops und Code-Hosting: Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein
    Devops und Code-Hosting
    Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein

    Die Codehosting- und Devops-Plattform Gitlab sammelt weitere fast 270 Millionen US-Dollar Risikokapital ein. Das sollte die letzte Finanzierungsrunde vor dem geplanten Börsengang kommendes Jahr sein.

  2. Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.

  3. Science Fiction: Neuauflage von Battlestar Galactica soll kommen
    Science Fiction
    Neuauflage von Battlestar Galactica soll kommen

    Für einen neuen Anlauf rund um die Galactica und die Zylonen holt sich Universal Content Productions den Mr.-Robot-Macher Sam Esmail. Das Reboot der Science-Fiction-Serie Battlestar Galactica soll die gleiche Geschichte ein weiteres Mal erzählen. Viele Details sind aber noch nicht bekannt.


  1. 15:08

  2. 15:00

  3. 14:53

  4. 14:40

  5. 14:27

  6. 14:14

  7. 13:59

  8. 13:44