Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Defekte SIM-Karten: Congstar und Telekom…

Congstar bzw der SIM Hersteller ist Schuld ;) wollten die etwa "Chinahandys" aus DE verbannen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Congstar bzw der SIM Hersteller ist Schuld ;) wollten die etwa "Chinahandys" aus DE verbannen?

    Autor: silverseraph 08.03.16 - 22:47

    Nach Monatelangem Streiten mit Congstar (!!!!!....) und -----> KEINEM <---OnePlus Handy habe ich mich als Nutzer von CONGSTAR Karten dazu zwingen lassen, Lügen zu müssen, um eine nicht CW/V2 Karte von denen zu erhalten, seit dem funktioniert es OHNE Beeinträchtigungen.

    Zwischendrin war ich mehrfach für einige Tage lang "offline" und auch nicht telefonisch erreichbar. Die Erkentnisse aus div. Forenthreads (Congstar / Handy Hersteller / div. andere) wurden komplett ignoriert und "weg diktatiert" bzw. einfach gelöscht im Congstar Forum.

    Den "vollen" (zensierten) Thread findet ihr hier: https://www.congstar-forum.de/endger%C3%A4te/handys-smartphones/50589-sim-karten-defekt-im-lg-g2-und-oneplus-one-handy/index32.html?s=2e63b3ad9850d5dd1904fec054d9f42898be0b54#post338819

    Congstar: MegaFail
    Telecom: Fail
    Gemalto: Fail
    Verbraucherzentrale: Fail
    Vertrauen: -unendlich

    Congstar / Telekom und siehe oben: ein absolut definierter und auf den Punkt gebrachter Witz im Kundenservice, nie !!! wieder!!!!

    Das ist wirklich der absolute Wahnsinn (als Betroffener), wenn man an der Untersuchung des Problems mithelfen möchte und Daten / Erkentnisse sammelt, zur Verfügung stellt und am Ende: man wird einfach wegignoriert. Auch eine Tech Eskalation an die Muttergesellschaft (TCom) oder Gemalto (Token/Karten etc...) verlief im Sand, super!

    Fakt ist: Zahlen ohne den Service zu haben (offline, kein Telefonempfang), Ersatzkarten "Rückerstattet" bekommen, mit dem TechSupport (die wohl an Informationsmangel sterben) rumstreiten, aus deren Nichtwissen oder Ansagen von oben absolut ignoriert werden ... super, genau so stelle ich mir das als Kunde vor (nicht!), und "Bernd Mustermann" hat sich sicher die Kosten (für Ersatzkarten 15 EUR) bis heute nicht zurückerstatten lassen. Yes that´s business.

    Congstar schiebt´s auf den SIM Hersteller, SIM Hersteller auf die Handys, Handyhersteller auf den SIM Hersteller, Kunde dreht sich im Kreis (aber hey mit "alten" Karten und "nicht CW/V2" Karten läufts - aber Congstar sagt "kein OnePlus Handy? Tut mir aber leid sie müssen eine neue Karte die in 2 Wochen kaputt geht erhalten und zahlen" .... hier sind NICHT nur OnePlus One Geräte betroffen, auch dutzend andere aus Fernost (Snapdragon 801), stellt sich die Frage des Titels meines Replys oder?)

    Outsourcing: 10/10
    Kundenservice: 0/10
    Gewinnspanne: 30/10
    Mundpropaganda: -100 / 10



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.16 23:00 durch silverseraph.

  2. Re: Congstar bzw der SIM Hersteller ist Schuld ;) wollten die etwa "Chinahandys" aus DE verbannen?

    Autor: KampfJoghurt 09.03.16 - 09:07

    Mein LG G Flex 2 hat genau das gleiche Problem.
    Alle paar Wochen muss ich die SIM austauschen.

    Die Kontakte lasse sich noch auslesen, nur der "GSM-Dienst" funktioniert nicht mehr (Fehlermeldung: "Kein Dienst").
    Bisher war die Telekom bei mir sehr kulant. Ich gehe aber auch immer in den T-Shop.

  3. Re: Congstar bzw der SIM Hersteller ist Schuld ;) wollten die etwa "Chinahandys" aus DE verbannen?

    Autor: Subsessor 09.03.16 - 09:18

    Im Shop kann man sich bei kulanten Beratern eine Blanko-Karte geben lassen. Die wird telefonisch aktiviert. Das ganze dauert nur ca. 10 Minuten.

    So zumindest habe ich das bei meinem Vodafone-Business-Vertrag schon mehrfach gehandhabt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 4,19€
  4. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Reef Entertainment: Neuer Egoshooter Terminator Resistance erscheint im November
    Reef Entertainment
    Neuer Egoshooter Terminator Resistance erscheint im November

    Spielehersteller Reef und Koch Media kündigen ein Actionspiel mit Terminator-Lizenz an. Der Egoshooter macht es wie James Cameron und stützt sich nur auf die ersten beiden Filme.

  2. Smartphones: Für Huawei wird es eng
    Smartphones
    Für Huawei wird es eng

    Die Vorstellung von Huaweis Mate-30-Serie dürfte für viele trotz beeindruckender Technik enttäuschend gewesen sein: Die neuen Geräte wurden gar nicht erst für Deutschland angekündigt, zudem kommen sie ohne Google-Apps. Für Huawei wirken sich die US-Sanktionen immer dramatischer aus.

  3. Simjacker: SIM-Schadsoftware funktioniert nicht mit hiesigen SIM-Karten
    Simjacker
    SIM-Schadsoftware funktioniert nicht mit hiesigen SIM-Karten

    Mittels präparierter SMS nistet sich die Schadsoftware Simjacker auf der SIM-Karte eines Mobiltelefons ein und liest Daten aus. Drei große Mobilfunkunternehmen aus Deutschland geben für ihre SIM-Karten jedoch Entwarnung.


  1. 14:20

  2. 14:07

  3. 13:45

  4. 12:54

  5. 12:37

  6. 12:04

  7. 11:42

  8. 11:10