1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Abmahnung wegen…

Das Urheberrecht gehört reformiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Urheberrecht gehört reformiert...

    Autor: divStar 10.03.16 - 14:41

    ... mal im Ernst: vor solch einem Blödsinn ist niemand sicher - außer man führt keinen Blog, schreibt (als Unternehmen oder Freelancer) keine Beiträge irgendwo und konsumiert ausschließlich - statt Bilder, Karten oder sonst etwas zu nutzen.

    In Wirklichkeit sollte das Urheberrecht reformiert werden - aber davor drücken sich Politiker und die sonstigen Profiteure ausgiebig. Alternativ sollte man bei solchen Vergehen, wo Bilder ggf. ohne Genehmigung des Urhebers genutzt werden, erst einmal die Urheber dazu verpflichten ein oder zwei Mahnschreiben an die angeblichen Raubmordkopierer zuzustellen - mit der exakten Begründung warum sie die Werke bzw. deren Abbilder nicht nutzen dürfen. Erst beim dritten Mal sollte man als Urheber dann eine Forderung stellen können - und auch die sollte auf eine bestimmte Summe gedeckelt sein, denn sonst kommen Schmarotzer daher, die nur darauf aus sind durch Abmahnungen Geld zu kassieren - ungeachtet des Vergehens.

    Im übrigen finde ich, dass das Urheberrecht generell reformiert gehört - im Bezug auf Texte, Bilder, bewegte Bilder, Ton, Produkt (z.B. eine gedruckte 3D-Figur) und eine beliebige Kombination daraus. Es ist erbärmlich, dass man heute theoretisch für ein Bild einer gedruckten 3D-Figur, die man auf einer Messe fotografiert hat (obwohl es nicht explizit verboten wäre) und auf Facebook oder gar in einem nicht-mehr-privaten Blog postet, gleich mehrere Hundert Euro blechen darf. Das ist idiotisch, spielt aber Rechtsanwälten und schäbigen "Rechteverwertern" in die Hände, denn die leben durch moralisch verwerfliche Geldbeschaffung - wie Parasiten aufgrund des Wirtes leben.

  2. Re: Das Urheberrecht gehört reformiert...

    Autor: DieSchlange 10.03.16 - 15:14

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Im übrigen finde ich, dass das Urheberrecht generell reformiert gehört - im
    > Bezug auf Texte, Bilder, bewegte Bilder, Ton, Produkt (z.B. eine gedruckte
    > 3D-Figur) und eine beliebige Kombination daraus. Es ist erbärmlich, dass
    > man heute theoretisch für ein Bild einer gedruckten 3D-Figur, die man auf
    > einer Messe fotografiert hat (obwohl es nicht explizit verboten wäre) und
    > auf Facebook oder gar in einem nicht-mehr-privaten Blog postet, gleich
    > mehrere Hundert Euro blechen darf. Das ist idiotisch, spielt aber
    > Rechtsanwälten und schäbigen "Rechteverwertern" in die Hände, denn die
    > leben durch moralisch verwerfliche Geldbeschaffung - wie Parasiten aufgrund
    > des Wirtes leben.

    Bin ich voll deiner Meinung, was öffentlich Ausgestellt ist oder im Laden steht sollte auch erlaubt sein zu fotografieren und dann darfst auch mit deinem Bild machen was du magst. Habe da den Fall Star Wars Figur im Kopf, war aber allerdings USA. Da wollte Disney an den Fotografen und Poster anstatt auf den Markt der es zu früh in die Reagle packte.
    Ich verletzt ja kein Urheberrecht wenn ich ein Produkt fotografiere und es Poste. Selbst das Foto würde wahrscheinlich nicht mal ins Urheberrecht selbst fallen, weil es quasi durch jeden selbst zu fotografieren wäre.

  3. Re: Das Urheberrecht gehört reformiert...

    Autor: Niantic 10.03.16 - 17:07

    Da finde ich aber dass kartenmaterial generell FRAND-kriterien unterliegen sollte. Und das bietet nicht einmal das kartenmaterial des deutschen staates und seiner kommunen.

    PS: FRAND=Fair, Reasonable And Non-Disciminatory use - ein konzept aus dem patentwesen frei übersetzt etwa faire, vernünftige und nichtdiskriminierende lizensierung - also die lizensierung von material allgemeinen interesses an jedermann, frau und firma zu gleichen und vor allem finanziell vernünftigen konditionen

  4. Re: Das Urheberrecht gehört reformiert...

    Autor: quadronom 10.03.16 - 18:09

    Na irgendwo musste ja das Geld rausziehen – Wie ein guter Freund von mir immer sagt: »Die wolln alle in Urlaub fahren!«.
    Das trifft es doch ganz gut.
    Viva la Capitalismo!

    %0|%0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus