1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softwarepatent des Monats…

wie haben die das bei xerox gemacht

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie haben die das bei xerox gemacht

    Autor: alma 03.04.06 - 11:34

    gabs da noch keine menüs zur maus?
    was da jemand mehr?

  2. Re: wie haben die das bei xerox gemacht

    Autor: 0"()()()()()()()()()(). 03.04.06 - 11:40

    alma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gabs da noch keine menüs zur maus?
    > was da jemand mehr?

    Also was es da gab war noch nicht as was wir heute aus MacOS, Linux, Windows als Kontextmenu kennen. Wie weit Xerox normale Menus schon hatte weiß ich auch nicht. Aber eines ist klar, Xerox hat sich offensichtlich nichts davon patentieren lassen sonst hätten Apple und Microsoft sich nicht so gut daran bedienen können.

  3. Re: wie haben die das bei xerox gemacht

    Autor: Recherchierer007 03.04.06 - 11:47

    alma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gabs da noch keine menüs zur maus?
    > was da jemand mehr?

    schaut mal hier:

    Grafische Benutzeroberfläche
    http://de.wikipedia.org/wiki/Graphische_Benutzeroberfl%C3%A4che

    Xerox Palo Alto Research Center (Xerox PARC)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Xerox_Palo_Alto_Research_Center

    grüssel

  4. Re: wie haben die das bei xerox gemacht

    Autor: Frell 03.04.06 - 12:13

    0"()()()()()()()()()(). schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also was es da gab war noch nicht as was wir heute
    > aus MacOS, Linux, Windows als Kontextmenu kennen.
    > Wie weit Xerox normale Menus schon hatte weiß ich
    > auch nicht. Aber eines ist klar, Xerox hat sich
    > offensichtlich nichts davon patentieren lassen
    > sonst hätten Apple und Microsoft sich nicht so gut
    > daran bedienen können.

    Damals gab es noch keine Softwarepatente in den USA.

  5. 1987 gab es das schon

    Autor: Methusalem 03.04.06 - 13:54

    an beliebiger Stelle auf den DIN A4 Monster Bildschirm klicken - aus Menu auswählen was man für ein Dokument möchte und dann konnte man ein Fenster aufziehen.

    Siemens hatte in diesem Netz sogar schon Telefone mit Minibildschirm integriert, mit denen man auf die an o.g. Arbeitsplätzen erfassten Telefonnummern zugreifen und automatisch wählen konnte.

    Ich finde es nach wie vor traurig, wie Software und Ergonomie seit 20 Jahren auf der Stelle treten, aber die alten Konzepte, die zu grossen Teilen an Unis und an mit Steuergeldern finanzierten Instituten entstanden durch ansonsten arbeitslose Anwälte in den Privatbesitz weniger Grosunternehmen überführt werden.

    In ein paar Jahren setzen diese Unternehmen dann Politiker unter Druck die Lex Disney analog auf Software anzuwenden.

    Ein Blick in die Geschichte egal ob Maschinenbau, Elektro oder Elektronik, zeigt, dass die Innovationsrate am höchsten ist, wenn man keine Patentanwälte mit durchfüttern muss.

    alma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gabs da noch keine menüs zur maus?
    > was da jemand mehr?


  6. 1975 gab es das schon :-)

    Autor: Fusselbär 03.04.06 - 15:52

    alma schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > gabs da noch keine menüs zur maus?
    > was
    > da jemand mehr?

    [quote]
    1975

    PARC's current site at 3333 Coyote Hill Road in Palo Alto, California is completed in February at a size of 100,000 square feet; the doors officially open on March 1.

    Engineers demonstrate a graphical user interface for a personal computer, including icons and the first use of pop-up menus. This interface will be incorporated in future Xerox workstations and greatly influence the development of Windows and Macintosh interfaces.
    [/quote]
    Quelle: [color=blue]Xerox[/color] :-P

    Haben die also olle Kamellen patentiert, unglaublich!


    Gruß, Fusselbär

  7. Re: 1975 gab es das schon :-)

    Autor: pop-out? 04.04.06 - 11:33

    > Engineers demonstrate a graphical user interface
    > for a personal computer, including icons and the
    > first use of pop-up menus.

    > Haben die also olle Kamellen patentiert,
    > unglaublich!
    >
    > Gruß, Fusselbär

    Pop-up != Kontextmenu

    Damit kann durchaus auch einfach das aufklappen eines Menüs bei klick auf einen (schon existierenden!) Button gemeint sein. So, wie der Startmenübutton bei Windows, oder jeder beliebige Eintrag in der Menüleiste eines Fensters.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. q.beyond AG, Köln
  4. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  2. 11,99€
  3. 17,99€
  4. 1,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme