1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maru im Test: So muss eine…

Arbeiten mit Linux ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Bautz 11.03.16 - 12:13

    wer außerhalb von IT-Abteilungen und den armen LiMuxern macht das?

  2. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.16 - 12:16

    Naja, alle Apple- und Chromebooks-Nutzer sind da schon einmal mit wesensverwandten Systemen unterwegs.

  3. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Mars018 11.03.16 - 12:18

    Keiner ... Es fehlt an Leistung und bisher an nutzen ... Selbst das Argument das es mobile ist ist sehr zu vernachlässigen da ein Monitor, Maus, Tastatur und Adapter ja noch benötigt werden ...

  4. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: baltasaronmeth 11.03.16 - 12:29

    Ich.

  5. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: jaykay2342 11.03.16 - 12:32

    Gar nicht mal wenige Leute. Ich kenne da einige. Klar im Vergleich mit anderen OSen sind es wenig Nutzer. Aber es gibt sie. Mit dem Ende von XP habe ich selber einige Leute die nur "Arbeiten" auf Linux migriert. Browser, Office, E-Mail client gibt es dort auch. Genau bei diesen Nutzern kann ich mir so ein Phone + Desktop Lösung gut vorstellen, die brauch dann nur noch ein Gerät.

  6. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: funnyUserName 11.03.16 - 12:37

    Nur weils bisher im Vergleich zu anderen Betriebssystemen wenig Nutzer sind heißt es ja nicht, dass es künftig nicht mehr werden können.
    Es gibt ja vielleicht das eine oder andere experimentierfreudige Unternehmen welches auf diesen Zug aufspringt. Zudem könnte es ein weiterer Anstoß für andere Apple und Microsoft sein dieses Thema nicht zu vernachlässigen.

  7. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Bautz 11.03.16 - 12:42

    In dem Falle muss man aber sagen: MS hats erfunden. Ok, es gab mal was von Acer oder Asus, aber das war ja "Smartphonescreen auf groß und Maus simuliert touch".

  8. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Keto 11.03.16 - 12:46

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Falle muss man aber sagen: MS hats erfunden

    https://www.indiegogo.com/projects/ubuntu-edge

  9. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Spiritogre 11.03.16 - 12:46

    Solange "Linux" ein freies System ist wird das nichts. Da muss eine Firma wie Google, Apple, IBM etc. kommen, die da ein einheitliches kommerzielles Desktopsystem draus basteln und das ordentlich vermarkten sowie sich Software-Partner sichern, dann könnte ein Linux-Derivat tatsächlich mal eine Alternative für den Desktop werden. Solange ist das nur Spielerei (oder für IT Nerds).

    Derzeit ist Windows 10 für so eine Symbiose aus Mobil- und Desktopsystem das einzige System, wo das was als "one for all" werden könnte. Vielleicht verbindet Google auch Android mit Chrome und bastelt da was neues draus, das könnte dann auch interessant sein.

  10. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: picaschaf 11.03.16 - 12:48

    Öhm, und RedHat der zufällig der größte Distri ist hat nichts zu melden? Aber der ganze Thread zeugt ja mal wieder von einem Weltbild wo einem das Schaudern kommt.

  11. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Noppen 11.03.16 - 12:59

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer außerhalb von IT-Abteilungen und den armen LiMuxern macht das?

    Der Marktanteil liegt in Deutschland bei 2.5 %. Bei ca. 55 Mio Computernutzern sind das fast 1.5 Mio Menschen.

  12. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Spiritogre 11.03.16 - 13:04

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bautz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer außerhalb von IT-Abteilungen und den armen LiMuxern macht das?
    >
    > Der Marktanteil liegt in Deutschland bei 2.5 %. Bei ca. 55 Mio
    > Computernutzern sind das fast 1.5 Mio Menschen.

    Das hast du dir schön hingerechnet.
    Ich habe nur das Gefühl, dass der Anteil der IT Leute noch größer ist ...

  13. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Pjörn 11.03.16 - 13:26

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Falle muss man aber sagen: MS hats erfunden. Ok, es gab mal was von
    > Acer oder Asus, aber das war ja "Smartphonescreen auf groß und Maus
    > simuliert touch".


    Das was Microsoft da momentan am Start hat,wurde von Google bereits 2013 veröffentlicht. Nennt sich Chromecast und ist vom Funktionsumfang zwei Schritte vor Microsoft. Das Mobile Keyboard von Microsoft ist dafür übrigens sehr zu empfehlen.

    Ave Arvato!

  14. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: h31nz 11.03.16 - 13:27

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer außerhalb von IT-Abteilungen und den armen LiMuxern macht das?

    Alle, die ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzen, alle, die Chromebooks verwenden und die meisten, die einen modernen Fernseher benutzen.

  15. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: David64Bit 11.03.16 - 13:29

    Ich. Meine Eltern. Ein paar Freunde von mir. Meine Freundin. Und die Liste wird immer länger.

  16. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Acid 303 11.03.16 - 13:29

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer außerhalb von IT-Abteilungen und den armen LiMuxern macht das?

    Am Smartphone oder am Desktop? Am Smartphone sind es über 80 %, die Linux nutzen. Am Desktop ist es umgekehrt. Da arbeiten 80 % mit Windows. Nu und?

    Wieviele Menschen außerhalb von IT-Abteilungen nutzen ein Windows-Phone mit Continum? Weit weniger als 10 % aller Smartphonenutzer haben ein WP (da gehöre ich auch dazu)? Und von diesen 10 % WP Nutzern haben wahrscheinlich weniger als 1 % ein Lumia 950 (nur dieses unterstützt Continuum). Und von diesem einen Prozent haben sich wahscheinlich auch nur ein paar Prozent alles angeschafft, um Continuum zu nutzen.

    Also im Moment hat diese Android/Debian Lösung eine sehr viel größere Zielgruppe, wenn es aus dem Beta-Stadion draußen ist und mehr Geräte als das Nexus 5 unterstützt werden.

    EDIT: Auch wenn ich am Smartphone am liebsten Windowsphone drauf habe (ich schwöre auf mein 640 XL), habe ich am Desktop halt lieber Linux (Ubuntu), Schräge Welt, ich weiss :-).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.16 13:33 durch Acid 303.

  17. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Trollversteher 11.03.16 - 13:30

    >Das was Microsoft da momentan am Start hat,wurde von Google bereits 2013 veröffentlicht. Nennt sich Chromecast und ist vom Funktionsumfang zwei Schritte vor Microsoft. Das Mobile Keyboard von Microsoft ist dafür übrigens sehr zu empfehlen.

    So ein Unsinn. Chromecast hat nicht das Geringste mit Continuum zu tun.

  18. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Trollversteher 11.03.16 - 13:33

    >Alle, die ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzen, alle, die Chromebooks verwenden und die meisten, die einen modernen Fernseher benutzen.

    Oh man, die Legende vom Linux-Sieg durch Android mal wieder. Android ist KEINE vollwertige Linux-Distribution (und schon gar keine Desktop-Linux Distribution, und um die ging es hier), auch wenn irgendwo tief versteckt unter der Haube ein Linux-Kernel werkelt. Genau so wenig übrigens, wie iOS ein BSD- oder Unix-System ist, nur weil unter der Haube ein Kernel werkelt der auf FreeBSD basiert.

  19. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: David64Bit 11.03.16 - 13:35

    “Linux“ ist aber der Kernel. Alles was darüber ist, ist die Distribution. Dementsprechend ist Android sehr wohl auch eine vollwertige Linux-Distribution.

  20. Re: Arbeiten mit Linux ...

    Autor: Trollversteher 11.03.16 - 13:37

    >Am Smartphone oder am Desktop? Am Smartphone sind es über 80 %, die Linux nutzen. Am Desktop ist es umgekehrt. Da arbeiten 80 % mit Windows. Nu und?

    Nein, am Smartphoine nutzt so gut wie niemand Linux. Nochmal: Egal mit welchen Tricks ihr es dreht oder wendet, Android gilt offiziell NICHT als Linux-Distribution, auch wenn unter der Haube ein Linux Kernel werkelt. Genausowenig wie Windows eine Unix Distribution ist, nur weil es einen POSIX kompatiblen Kernel hat.

    >Wieviele Menschen außerhalb von IT-Abteilungen nutzen ein Windows-Phone mit Continum? Weit weniger als 10 % aller Smartphonenutzer haben ein WP (da gehöre ich auch dazu)? Und von diesen 10 % WP Nutzern haben wahrscheinlich weniger als 1 % ein Lumia 950 (nur dieses unterstützt Continuum). Und von diesem einen Prozent haben sich wahscheinlich auch nur ein paar Prozent alles angeschafft, um Continuum zu nutzen.

    Wie lange gibt es nun schon Linux (oder meinetwegen Android)?
    Wie lange dagegen ein Windows mit Continuum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in / Webentwickler*in / Algorithmenentwickler*in
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg
  2. (Senior) Designer (w/m/d) - User Experience (UX) / User Interface (UI)
    The Capital Markets Company GmbH, Berlin, Frankfurt
  3. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  4. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 150,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. gratis (bis 29.07.)
  3. gratis (bis 29.07.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de