1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maru im Test: So muss eine…
  6. Them…

"Vollwertig"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Vollwertig" = "nicht eingeschränkt"

    Autor: pythoneer 11.03.16 - 14:48

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann aber die meisten Applikationen im Quelltext herunterladen und für
    > seine Zielarchitektur neu kompilieren. Wenn das nicht schon jemand für
    > einen gemacht hat. Die API ist hier eben gleich. Das ist es was ein Linux
    > auf einem Telefon von einem Windows auf einem Telefon unterscheidet.

    Ich kann aber nicht einfach alle Programme neu kompilieren weil man nicht alle x86 Programme einfach auf ARM Plattformen kompilieren kann.

    > Ich würde das interpretieren als: "nicht eingeschränkt gegenüber den
    > 'üblichen' Versionen". Also in diesem Fall: "macht alles was ein typisches
    > Android so macht". Es gibt eingeschränkte Android-Versionen: AndroidTV z.B.

    Ja, aber warum sollte man auf einem Handy ein "AndroidTV" Android haben? Bei dem Begriff "Vollwertig" geht es um "alle erwarteten Eigenschaften besitzend", "angemessen, ebenbürtig, entsprechend, gleich, gleichrangig, gleichwertig, passend". Wenn ich ein Handy habe, dann erwarte ich, dass da ein "Handy" Android drauf ist und nicht eins für nen TV. Davon abgesehen, was für Einschränkungen hat AndroidTV? Ich habe selber noch nichts mit AndroidTV gemacht bin mir aber nicht bewusst, dass es da Einschränkungen gibt.

  2. Re: "Vollwertig" = "nicht eingeschränkt"

    Autor: Nikolai 11.03.16 - 14:54

    > Ich kann aber nicht einfach alle Programme neu kompilieren weil man nicht
    > alle x86 Programme einfach auf ARM Plattformen kompilieren kann.

    Üblicherweise ist das aber vorgesehen. Ich hatte bislang noch nie Probleme damit. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel ;-)

    > Ja, aber warum sollte man auf einem Handy ein "AndroidTV" Android haben?

    Das war ja nur ein Beispiel. Es gibt tausende Android-Forks. Manchen davon fehlt z.B. der App-Ordner usw... usw...

    > Bei dem Begriff "Vollwertig" geht es um "alle erwarteten Eigenschaften
    > besitzend", "angemessen, ebenbürtig, entsprechend, gleich, gleichrangig,
    > gleichwertig, passend". Wenn ich ein Handy habe, dann erwarte ich, dass da
    > ein "Handy" Android drauf ist und nicht eins für nen TV.

    Deshalb wirst du wohl in der Praxis auch kein Telefon mit AndroidTV bekommen ;-)

    > Davon abgesehen,
    > was für Einschränkungen hat AndroidTV? Ich habe selber noch nichts mit
    > AndroidTV gemacht bin mir aber nicht bewusst, dass es da Einschränkungen
    > gibt.

    Ich glaube die Touch-Funktionalitäten sind da eingeschränkt... demnach auch die Auswahl der installierbaren Apps usw...

  3. Re: "Vollwertig"

    Autor: captain_spaulding 11.03.16 - 16:01

    Welche x86-Linux-Programme gibt es denn?
    Im Grunde gibt es unter Linux keinen spürbaren Unterschied zwischen x86 und arm da man eh alles per Paketmanager installiert.

    Die einzige Ausnahme könnten Steam-Spiele sein...

  4. Re: "Vollwertig"

    Autor: pythoneer 11.03.16 - 16:32

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche x86-Linux-Programme gibt es denn?
    > Im Grunde gibt es unter Linux keinen spürbaren Unterschied zwischen x86 und
    > arm da man eh alles per Paketmanager installiert.
    >
    > Die einzige Ausnahme könnten Steam-Spiele sein...

    Ich crossposte mal

    https://forum.golem.de/kommentare/opensource/maru-im-test-so-muss-eine-smartphone-desktop-loesung-aussehen/x86-blindheit/99267,4429578,4429578,read.html#msg-4429578

    Ansonsten, spielt es ne Rolle welche Software das ist? Ich meine ich sage dir ein paar Programme und du sagst mir, dass du sie nicht brauchst – da kommen wir nicht weiter. Ich benutze meinen Linux PC z.B. für x86 assembler – da komm ich mit dieser "Vollwertigkeit" nicht sehr weit.

  5. Re: "Vollwertig"

    Autor: captain_spaulding 11.03.16 - 16:37

    Ok, ich wusste nur nicht dass es sowas gibt.

    Allerdings gibt es ja Smartphones mit Android und x86-CPU.
    Edit: evtl nur Tablets...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.16 16:38 durch captain_spaulding.

  6. Re: "Vollwertig"

    Autor: pythoneer 10.04.16 - 13:27

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier im Artikel war aber nie die Rede von einem "Vollwertigen Android"
    > sondern eben von einem vollwertigen Desktop-System. Und auch im Vergleich
    > mit Android sollte klar sein, was unter "vollwertigem Linux" gemeint ist.

    "Nach dem Umschalten können Nutzer ein vollwertiges Android und ein vollwertiges Linux-System gleichzeitig nutzen."

    > Dazu müsstst Du sie auf dem ARM kompilieren, dann geht's...

    Nur wenn ich keinen x86 spezifischen Code habe, was sehr selten ist. MMX, AES-NI, CLMUL, FMA3, Intel 64, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4, SSE4.1, SSE4.2, AVX, AVX2, AVX3, TXT, TSX und SGX sind in der Anwendungsentwicklung keine exotischen Technologien.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Vertriebs- und Servicezentrum Thüringen / Sachsen-Anhalt / Sachsen
    USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Thüringen
  2. Fullstack Software Engineer (m/w/d)
    Fiducia & GAD IT AG, München
  3. IT-Spezialist (m/w/d) Application - elektronische Kommunikationsplattform
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Augsburg, Landshut
  4. Spezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) im IT-Risikomanagement im Bereich IT-Aufsicht und Cybersicherheit
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ einmalige Kosten + 31,99€ monatlich für 24 Monate
  2. (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X für 1.400€)
  3. (u. a. Stephen Kings - Manchmal kommen sie wieder (Blu-ray) für 19,99€, The Witch Next Door (4K...
  4. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert

20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

Diversität in IT-Teams: Warum Avrios viele Frauen beschäftigt
Diversität in IT-Teams
Warum Avrios viele Frauen beschäftigt

Üblicherweise ist der Frauenanteil in IT-Firmen klein, bei Avrios nicht. CEO Francine Gervazio erklärt, was mehr Frauen in der IT bringen.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Evelyn Berezin Sie entwickelte die erste Textverarbeitungsmaschine
  2. Gleichstellungsbericht Nerd-Klischee hält Frauen vom Informatik-Studium ab