Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklerszene: Neue Wege für…

Re: nennt mich dumm...

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: nennt mich dumm...

Autor: theonlyone 15.03.16 - 14:16

Du kannst jede Animation per Hand machen, was fehleranfällig und wahnsinnig zeitaufwendig ist.

Ergo, das kostet dich unmengen und das wird einfach nicht gemacht, weil es komplett sinnfrei ist.

Motion Capture hilft schonmal das man sich viel Animationsarbeit sparen kann und ein viel besseres weil realistischeres Ergebnis hat.

Diese Technik aus dem artikel spart nochmal Arbeit, weil man nicht jede kleine Bewegung als Motion Capture aufnimmt und selbst kategorisiert, sondern einfach nur 1 große Aufnahme macht und die Software soll daraus "Schnipsel" für die Animationen machen, diese Kategorisieren und nach Möglichkeit direkt für die Entwickler/Designer verfügbar machen.

Großer Vorteil dabei, man spart zeit, arbeit und das Ergebnis ist auch besser, weil weniger Fehleranfällig.

Diese Art der Verbesserung trifft auf so ziemlich alles in der Software-Entwicklung zu.
Eine Arbeit die zuerst per Hand von einem Entwickler gemacht wurde wird erstmal automatisiert. Dann automatisiert man den ganzen Ablauf und schafft sich Regeln die diesen Ablauf dynamisch machen und nicht mehr statisch.
Damit hat man dann ein Tool erschaffen das einem sehr viel Arbeit abnimmt und mit der gesparten zeit/Geld/Arbeitskräfte kann man dann effektiver arbeiten.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

nennt mich dumm...

booyakasha | 15.03.16 - 10:11
 

Re: nennt mich dumm...

burzum | 15.03.16 - 10:22
 

Re: nennt mich dumm...

theonlyone | 15.03.16 - 14:16
 

Re: nennt mich dumm...

booyakasha | 15.03.16 - 15:49

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ec4u expert consulting ag, Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, München, Düsseldorf
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. MicroNova AG, Kassel
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11