Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklerszene: Neue Wege für…

Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

    Autor: burzum 15.03.16 - 10:14

    Auch wenn ich Ubischrott nicht ab kann als Firma und Publisher hier drehen sie an der richtigen Schraube.

    Was nutzt mir nahezu realistische Grafik wenn sich die Spielfigur ohne die Beine zu wegen auf der Stelle rotiert oder im Boden versinkt oder darüber schwebt wenn sie einen Hang raufgeht... Es sieht lächerlich aus und versaut den Gesamteindruck.

    Ich habe mich schon öfters gefragt warum man nicht einfach von dem Bone im Fuß den nächsten Punkt zum Boden ermittelt und die Animation entspricht verändert und den Bone dahin zieht. Das sollte dank inverse Kinematics eigentlich kein Problem sein.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  2. Re: Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

    Autor: JarJarThomas 15.03.16 - 12:14

    Das kann ich dir erklären.

    Also erstmal diese Technik des Pinnings gibt es sogar.
    So erlaubt zb die Unity Engine das von Haus aus.
    ABER das Problem ist dass dies an vielen Stellen sogar schlechter aussieht.
    Und der Grund ist dass ein Computer eine Animation anders per IK berechnet als ein Animator sie erstellt.

    Ein Animator (Wenn er gut ist) hat einen bestimmten Character in der Animation, schwerfällig, leichtfüssig, elegant, weiblich, macho usw.
    Das macht er mit seiner Erfahrung.
    Der Computer hingegegen nimmt nur die rein technische Lösung vor "Wenn fuss dahin dann muss knie und Hüfte so sein".

    Im Endeffekt ist das dann der Unterschied zwischen roboterhafter oder geschmeidiger Animation.

    Jetzt kommt das Uncanny Valley Prinzip zum Tragen.
    Wenn du einen Character animierst der zwar perfekt auf dem Boden läuft aber dafür partiell die Bewegungen nicht zusammenpassen (Manuell animiert, IK generiert) dann wirkt das für das Gehirn sehr störend. Denn auf der einen Seite ist es eine (hoffentlich) sehr gute realistische Animation wie das Gehirn sie dann bei einem Menschen erwartet, auf der anderen Seite ist es eine Animation die nicht so aussieht wie man es vom Alltag gewöhnt ist.

    Und das fällt schlicht negativer auf als wenn die Füsse schweben.

  3. Re: Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

    Autor: theonlyone 15.03.16 - 14:39

    Bounding Box checks macht man aber eben nur für eine Bounding Box und nicht jedes Stückchen und partikel.

    Du wirst also gerade bei Haaren und anderen Körperteilen immer "clipping" haben, weil es völliger overkill wäre hier allem eine Bounding Box zu verpassen, damit man das Clipping vermeiden kann.

    Klar könntest du die Figuren an den Boden "andrücken", aber letztlich ist das so ein Detail das dich vielleicht stört, aber "praktisch" einfach egal ist, sprich, der Aufwand das Problem zu lösen ist es einfach nicht wert.

    Am Ende ist es auch keine perfekte Simulation, sondern viel trickserei damit das Spiel überhaupt performant läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41