1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicheres Linux Subgraph OS…

Kuratoren ohne Durchblick

  1. Beitrag
  1. Thema

Kuratoren ohne Durchblick

Autor: Strongground 18.03.16 - 08:29

Bis zur letzten Seite klang das größtenteils sinnvoll, sympathisch und vielversprechend.
Dann aber: „Wir sehen uns als Kuratoren, was uns nicht gefällt fliegt raus“.
Okay, Pidgin mag nicht die perfekte Lösung für IM in einer auf Sicherheit ausgelegten Umgebung sein, aber es wurde von einer großen Anzahl Menschen getestet, ist weit verbreitet und hat eine lange Entwicklungsgeschichte.
WTF is Coy? Noch nie gehört, Google liefert nicht einen (!) Treffer dazu... Also potentiell eine unausgegorene Kopie der Features fehlen, weil's einfach kein Schwein kennt bzw. nutzt?
Die Diskussion dazu im github war auch geil: Typ 1 so: “please kill pidgin“. Entwickler so: “Pidgin is dead to me.“
Das war's. Ô.o
Auch Aussagen wie: “Das Team ist unzufrieden mit bestehenden Mail-Clients, und entwickelt daher eine eigene Lösung.“ Ist jemanden da überhaupt klar was für ein kompletter Mikro-Kosmos an Anforderungen und Problemen die Entwicklung eines vernünftigen Mail-Clients an ein Entwickler-Team stellt?
Meiner Ansicht nach wird es auf eine von zwei Arten enden:
Deren Mail-Client wird mangels Features, die über Mail-Versand und -Empfang hinaus gehen (Ordnerstruktur, Filter, Suche, Account-Management) von keinem benutzt und führt ein ProForma-Dasein.
Oder sie merken dass man eben nicht mal eben einen hervorragenden Mail-Client aus dem Boden stampft - neben dem Zusammenstellen einer kompletten Dist.

Klingt jetzt im Nachhinein alles irgendwie deutlich weniger vielversprechend, wenn man weiss was für eine Mentalität scheinbar hinter dem Projekt steht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Kuratoren ohne Durchblick

Strongground | 18.03.16 - 08:29
 

Re: Kuratoren ohne Durchblick

DonaldDuck | 19.03.16 - 07:29
 

Re: Kuratoren ohne Durchblick

bstea | 19.03.16 - 22:35
 

Re: Kuratoren ohne Durchblick

Strongground | 21.03.16 - 01:01
 

Re: Kuratoren ohne Durchblick

Atalanttore | 05.05.16 - 23:48

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d)
    Aagon Consulting GmbH, München
  2. Einkäufer (m/w/d) im Global Category Management IT
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    M-IT Lösungen GmbH, Martinsried
  4. Agile Software-Tester (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 8,99€
  3. 29,99€
  4. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tretroller: Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen
Tretroller
Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen

Elektrische Tretroller sind in deutschen Städten oft ein Umweltärgernis, für das die Betreiber einstehen sollten.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Tretroller Bergung eines E-Scooters kostet um die 200 Euro
  2. Rhein Versenkte E-Scooter werden von Unterwasser-Drohnen geborgen
  3. Forderung der Städte Verleihfirmen sollen schrottreife E-Scooter entsorgen

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner


    Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da