1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Planungsrat: Hardware darf keine…

Vorschlag des IT-Planungsrates in TTIP-Zeiten...

  1. Beitrag
  1. Thema

Vorschlag des IT-Planungsrates in TTIP-Zeiten...

Autor: Tuxianer 29.03.16 - 15:38

Ja, man stelle sich vor, die deutsche Regierung oder der Verbund der europäischen Regierungen erlässt eine solche Verordnung.

Idealiter nicht nur für die Verwaltung, sondern für alle: Regierung, Verwaltung, Firmen, Bürger: Alle haben nun ein Recht auf Geräte, die genau und nur das tun, was sie sollen.

Dann passiert was?

Amerikanische Hardware-Hersteller dürfen Geräte, bei denen sie keine Garantien dafür übernehmen können, dass diese keine Hintertürchen enthalten und selbst keine Schadwirkung entfalten können, in Deutschland bzw. in der Eu nicht mehr verkaufen.

Das bedeutet: Gewinneinbuße. Und das ist Futter für TTIP!!!
Also werden amerikanische Firmen die europäischen Regierungen ganz einfach auf ihren entgangenen Gewinn verklagen, und da das ja zwingend vor amerikanischen und mit amerikanischen Wirtschaftsvertretern besetzten Schieds-"Gerichten" geschehen muss, ist schon vor Einreichung jeglicher Klage klar, wie da entschieden wird: Die Deutschen sind schuldig, die Europäer sowieso. Nota bene: Mit voller Unterstützung der amerikanischen Regierung, die wegen ihres NSA-Klotzfußes nicht das geringste Interesse daran haben kann, dass auch nur ein einziger Europäer auch nur centweise ein Recht auf Datenschutz und -Privatheit und Vertraulichkeit erleben darf. Man wird Phantasie-Gewinn in unvorstellbarer Höhe als Gegenstand einreichen, und große Zahlen beeindrucken; das Gericht wird die Zahl unhinterfragt anerkennen. Und Deutschland und die EU aburteilen.

Vielleicht sollten die Mitglieder derselben Regierung, die über solch eine Verordnung nachdenkt, mal darüber nachdenken, dass sie sich mit dem TTIP-Selbstermächtigungsinstrument amerikanischer Firmen und der US-Regierung nicht vereinbaren lässt; wenn europäische Politiker also nicht mittels grober Öffentlichkeit, massiver Klagedrohungen und überlaufender Petitionslisten dazu gezwungen werden können, diese Machtübernahme zu stoppen, wird es eine deutsche oder europäische Verordnung über Hardware-Sicherheit ganz einfach nie geben.

-----

Befugnis kann man delegieren. Kompetenz muss man erlangen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Vorschlag des IT-Planungsrates in TTIP-Zeiten...

Tuxianer | 29.03.16 - 15:38

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. 21,99€
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel