Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Kleines iPad Pro mit…

Warum nicht mit OS X?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht mit OS X?

    Autor: maniac_2k 22.03.16 - 09:51

    Ok, das iPad Pro ist ja ganz nett - aber hier wird tolle Hardware durch das Betriebssystem regelrecht kastriert. Meiner Wahrnehmung nach ist iOS ein Betriebssystem, das primär für den Medienkonsum ausgelegt ist. Für ein Profi-Gerät ist das einfach zu wenig.

    Microsoft hat es hier eigentlich mit dem Surface Pro schön vorgemacht. Ok, das Ding hat eine Menge rough edges, die nerven. Aber mit einem vollwertigen Windows 10 stehen einem alle Möglichkeiten offen - und das in Tablet- und Notebookform.

    Wieso Apple also nicht sein OS X für sein iPad Pro einsetzt, ist mir nicht wirklich klar.

  2. Re: Warum nicht mit OS X?

    Autor: NIKB 22.03.16 - 20:06

    maniac_2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, das iPad Pro ist ja ganz nett - aber hier wird tolle Hardware durch das
    > Betriebssystem regelrecht kastriert. Meiner Wahrnehmung nach ist iOS ein
    > Betriebssystem, das primär für den Medienkonsum ausgelegt ist. Für ein
    > Profi-Gerät ist das einfach zu wenig.
    >
    > Microsoft hat es hier eigentlich mit dem Surface Pro schön vorgemacht. Ok,
    > das Ding hat eine Menge rough edges, die nerven. Aber mit einem
    > vollwertigen Windows 10 stehen einem alle Möglichkeiten offen - und das in
    > Tablet- und Notebookform.
    >
    > Wieso Apple also nicht sein OS X für sein iPad Pro einsetzt, ist mir nicht
    > wirklich klar.
    Wer täglich ein Surface nutzt, weiß es.
    Weil das tiefgreifende Anpassungen am Betriebssystem und dem gesamten App-Ökosystem erfordert. An denen Microsoft seit Surface 1 kläglich scheitert.
    Ja, das iPad ist limitiert. Aber alles was es kann, kann es besser als das Surface.

  3. Re: Warum nicht mit OS X?

    Autor: DrWatson 22.03.16 - 20:21

    maniac_2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Wahrnehmung nach ist iOS ein
    > Betriebssystem, das primär für den Medienkonsum ausgelegt ist. Für ein
    > Profi-Gerät ist das einfach zu wenig.

    Meiner Wahrnehmung nach ist iOS ein Betriebssystem, das primär für die Touchbedienung ausgelegt ist und OS X ein Betriebssystem, das primär für die Mausbedienung ausgelegt ist.

    Windows versucht meiner Wahrnehmung nach beides zu können, was zumindest bei mir eher für Frust sorgt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. AKKA Deutschland GmbH, München
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45