1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem neu…

2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: pool 30.03.16 - 11:21

    Im Ernst, Golem?

    Wenn ich einen USB-Stick nutze und eine SSD verbaut habe, sind Windows 7/8/10 innerhalb von 15 Minuten installiert. Auf dem Desktop war ich mit einer Windows XP-Installation erst nach mindestens 45 Minuten mit Tendenz zu weit über einer Stunde.
    Updates gab es auch zur Genüge und alles wurde [Ironie] super bequem [/Ironie] über ein merkwürdiges Konstrukt rund um ein Internet Explorer-Plugin installiert.

    Erinnert sich noch jemand an die DOS-Phase des Windows-Setups, bevor das böse böse Windows Vista endlich das 21. Jahrhundert einläutete?

    Wenn da einer nicht die Vergangenheit verklärt.

    Macht doch das Experiment spaßenshalber mal mit Windows XP. Dafür dürfte das EliteBook doch noch offiziell Unterstützung bieten, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.16 11:21 durch pool.

  2. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: HubertHans 30.03.16 - 11:25

    Eben. Und wir koennen froh sein, das die DOS-Phase des Setups nicht an der 2GB-Huerde scheiterte, wie NT4. Dort musste man erst einmal ueber Zwangspartitionierung herumfrickeln. oder das Einbinden von treiebrn beim DOS Setup von XP. Meistens musste man die OEMSETUP.INF selber stricken, weil kaum ein Hersteller auch nur im Ansatz daran dachte, passende Treiber zu liefern. gruseliger Mist war das.

  3. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: throgh 30.03.16 - 11:57

    Ich weiß ja nicht in welcher Welt ihr so lebt, aber meine letzte Erfahrung mit "Windows 7" und dessen Installation glich einem Marathonlauf. Es sollte ein PC mit Dualboot-Option eingerichtet werden. Insgesamt dauerte die Installation von "Windows 7" mitsamt allen Treibern und Updates nahezu 4 Stunden. Die Installation von Linux dahinter war innerhalb von 30 Minuten (zusätzlich 15 Minuten für Anwendungen) erledigt! Das geht jetzt nicht darum zu sagen, dass "Windwos" schlechter als "Linux" ist. Aber die Installation von "Windows 2000" war auch wesentlich kürzer als "Windows 7" mitsamt den erzwungenen Updates! Und nur weil ihr nun eine hübsche Oberfläche mitsamt Optionen bekommt wird dadurch nicht gleichsam Alles besser oder schneller. Einstellungen werdet ihr immer noch vornehmen müssen und falls Treiber fehlen oder Geräte nicht gefunden werden müsst ihr euch immer noch selbst auf die Suche machen. Also einmal langsam mit der Verurteilung früherer Versionen! ;-)

  4. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: Anonymer Nutzer 30.03.16 - 12:39

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Installation von Linux dahinter war innerhalb von 30 Minuten
    > (zusätzlich 15 Minuten für Anwendungen) erledigt!

    War das Linux denn aus dem selben Jahr wie das Windows und auch nach 15 Minuten "durchgepatcht"?

  5. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: Katsuragi 30.03.16 - 12:51

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Installation von Linux dahinter war innerhalb von 30 Minuten
    > > (zusätzlich 15 Minuten für Anwendungen) erledigt!
    >
    > War das Linux denn aus dem selben Jahr wie das Windows und auch nach 15
    > Minuten "durchgepatcht"?

    Das ist bei Linux schwer vergleichbar, da ja die meisten Distros mittlerweile auch Dist-Upgrades mit machen und somit immer aktuell sind.
    Ich kann aber mal ein Beispiel von gestern nennen:
    Updates auf einer openSuSE Leap 42.1 gestern, an einer Leitung, die zu dem Zeitpunkt ca. 3 mbit/s machte. 472 Updates inkl. Suche (dauert nur Sekunden) und Herunterladen in ca. 35 Minuten fertig installiert. Der Löwenanteil war dabei die Download-Zeit mit rund 25 Minuten. Die Installation dauerte, wie bei allen großen Distros üblich, nur wenige Minuten.
    Das ist übrigens schon seit vielen Jahren so im Linux-Umfeld, seit der Einführung von Paketmanagern. Warum Microsoft so etwas nicht hinbekommt weiß ich nicht. Anscheinend stellen die "Linux-Frickler" einfach in ihrer Freizeit mehr auf die Beine als ein Multimilliarden-Dollar-Konzern. Oder es ist ein Hinweis darauf, wie sehr Letzterer seine zahlenden Kunden schätzt.

  6. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: Sharkuu 30.03.16 - 13:06

    mmn ist bei windows das größte problem der endlos langsame server. suchen + herunterladen von den ersten 130 updates bei win 7 mit 100 mbits dauert, ohne das man das win update update selber sucht, rund 5 stunden. die installation mit neustart ist danach aber in rund 20-30 minuten fertig. selbst wenn man das update für die win updates vorher sucht und installiert dauert es noch run 2-3 stunden die ersten updates zu suchen und zu laden.

  7. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: HubertHans 30.03.16 - 13:23

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mmn ist bei windows das größte problem der endlos langsame server. suchen +
    > herunterladen von den ersten 130 updates bei win 7 mit 100 mbits dauert,
    > ohne das man das win update update selber sucht, rund 5 stunden. die
    > installation mit neustart ist danach aber in rund 20-30 minuten fertig.
    > selbst wenn man das update für die win updates vorher sucht und installiert
    > dauert es noch run 2-3 stunden die ersten updates zu suchen und zu laden.

    Das ist nicht der Server. Die sind rasend schnell. Das Problem ist in dem Moment dein Windows 7, welches einen neuen Update Agent braucht. Das Update sollte man wenn manuell installieren, schon flutscht es. Rettet dich natuerlich nicht von den 1500 - 2500MB die je nach office & Co noch nachgeladen werden muessen.

  8. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: koflor 30.03.16 - 13:30

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Die Installation von Linux dahinter war innerhalb von 30 Minuten
    > > > (zusätzlich 15 Minuten für Anwendungen) erledigt!
    > >
    > > War das Linux denn aus dem selben Jahr wie das Windows und auch nach 15
    > > Minuten "durchgepatcht"?
    >
    > Das ist bei Linux schwer vergleichbar, da ja die meisten Distros
    > mittlerweile auch Dist-Upgrades mit machen und somit immer aktuell sind.
    > Ich kann aber mal ein Beispiel von gestern nennen:
    > Updates auf einer openSuSE Leap 42.1 gestern, an einer Leitung, die zu dem
    > Zeitpunkt ca. 3 mbit/s machte. 472 Updates inkl. Suche (dauert nur
    > Sekunden) und Herunterladen in ca. 35 Minuten fertig installiert. Der
    > Löwenanteil war dabei die Download-Zeit mit rund 25 Minuten. Die
    > Installation dauerte, wie bei allen großen Distros üblich, nur wenige
    > Minuten.
    > Das ist übrigens schon seit vielen Jahren so im Linux-Umfeld, seit der
    > Einführung von Paketmanagern. Warum Microsoft so etwas nicht hinbekommt
    > weiß ich nicht. Anscheinend stellen die "Linux-Frickler" einfach in ihrer
    > Freizeit mehr auf die Beine als ein Multimilliarden-Dollar-Konzern. Oder es
    > ist ein Hinweis darauf, wie sehr Letzterer seine zahlenden Kunden schätzt.

    naja...das Ding ist, dass Du ein altes Windows mit einem neuen Linux vergleichst. Von Microsoft erhält man im Übrigen auch die Windows-Versionen direkt mit allen letzten Updates. Nur Windows 7 ist inzwischen halt zu alt...

  9. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: Sharkuu 30.03.16 - 13:42

    naja, mit dem neuen update agenten dauert es halt immer noch 2-3 stunden bis die gefunden und geladen worden sind. und 2,5gb bei 100 mbits sind normalerweise in wenigen minuten geladen, nicht in wenigen stunden :) selbst bei 16 mbits sollte dies in ~30 minuten geladen sein, was auch lange zeit der fall war. hinterher das installieren ist halt auch wieder relativ schnell, aber das suchen&laden dauert sehr lange. also ist entweder auch der neue update agent müll, oder die server sind für win 7 nicht super.

  10. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: Ork 30.03.16 - 13:58

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > naja...das Ding ist, dass Du ein altes Windows mit einem neuen Linux
    > vergleichst. Von Microsoft erhält man im Übrigen auch die Windows-Versionen
    > direkt mit allen letzten Updates. Nur Windows 7 ist inzwischen halt zu
    > alt...

    Naja, dann schau halt Windows 8.1 an. Da ist auch ein Update Marathon gegeben, auch schon bevor Win10 rauskam. Und da kann man jetzt nicht kommen, dass das System schon zu alt ist.
    Auf meinem Linux hab ich inzwischen sogar ein live-patching vom Kernel, da könnte Windows doch mal wenigstens ein bisschen nachziehen.

  11. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: aFrI 30.03.16 - 16:48

    Es geht nicht um die reine Installation, sondern um den nachfolgenden Aufwand bei dem Einspielen der Updates.

    Gönnt euch mal etwas Lesekompetenz..

  12. Re: 2004 war Microsoft Update noch so richtig schnell

    Autor: pool 30.03.16 - 18:54

    > Gönnt euch mal etwas Lesekompetenz..

    Das geben ich gleich wieder gern zurück.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Systemadministratorin (a) im IT-Betrieb
    Stadt Freiburg, Freiburg
  3. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  4. IT-Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de