1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Minibeam im Test: Wie ein…

Laserbeamer in Smartphone Größe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: niemandhier 11.04.16 - 10:27

    Ich find die Laserbeamer in Smartphonegröße ja noch interessanter. Gut dafür braucht es derzeit wirklich dunkle Räume aber sie sind dafür noch mal ne Nummer kleiner. Schon faszinierend wie weit die Technik gekommen ist.

  2. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: Haf 11.04.16 - 10:51

    In der Tat, ich habe auch so ein super kleines Teil, das nicht größer ist als zwei übereinander liegende Smartphones, das ist echt klasse. Die Auflösung beträgt immerhin qHD (960x540), das Bild geht auch gut auf 2m Diagonale und man kann auch in einem abgedunkelten Raum noch erstaunlich viel sehen. Auch der Akku hält ähnlich lange durch wie bei diesem LG Teil. Und ich habe deutlich weniger gezahlt.
    Weiß leider gerade den Hersteller nicht mehr genau, war glaube ich aber ein Aiptek-Gerät, Q20 wenn ich mich nicht täusche.

  3. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: niemandhier 11.04.16 - 10:57

    Hab den Sony MP-CL1, der macht sogar 1920 x 720. Putziges Teil.

  4. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: ad (Golem.de) 11.04.16 - 10:58

    Haf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Tat, ich habe auch so ein super kleines Teil, das nicht größer ist
    > als zwei übereinander liegende Smartphones, das ist echt klasse. Die
    > Auflösung beträgt immerhin qHD (960x540), das Bild geht auch gut auf 2m
    > Diagonale und man kann auch in einem abgedunkelten Raum noch erstaunlich
    > viel sehen. Auch der Akku hält ähnlich lange durch wie bei diesem LG Teil.
    > Und ich habe deutlich weniger gezahlt.
    > Weiß leider gerade den Hersteller nicht mehr genau, war glaube ich aber ein
    > Aiptek-Gerät, Q20 wenn ich mich nicht täusche.

    der hier von Sony http://www.sony.com/electronics/projector/mp-cl1 ist ja auch interessant, aber leider in Deutschland noch immer nicht lieferbar. Kostet so 350 US-Dollar netto.

  5. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: ad (Golem.de) 11.04.16 - 10:59

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab den Sony MP-CL1, der macht sogar 1920 x 720. Putziges Teil.


    Hach! Wo kriegt man den und für wieviel?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 10:59 durch ad (Golem.de).

  6. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: niemandhier 11.04.16 - 11:05

    Hatte meinen über eBay aus Südkorea importiert. 460¤ inklusive Einfuhrumsatzsteuer und Fedex Zollabfertigunsgebühr. Projektoren an sich sind Zollfrei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 11:05 durch niemandhier.

  7. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: Crossfire579 11.04.16 - 11:21

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > niemandhier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab den Sony MP-CL1, der macht sogar 1920 x 720. Putziges Teil.
    >
    > Hach! Wo kriegt man den und für wieviel?


    1920x720? Ist das etwa ein 21:9 Beamer?

  8. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: niemandhier 11.04.16 - 11:41

    Nein das wird auf 16:9 gestaucht.

  9. Re: Laserbeamer in Smartphone Größe

    Autor: Patman 12.04.16 - 13:52

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das wird auf 16:9 gestaucht.


    Wie funktioniert das denn bitte?
    Sind die Pixel dann echt mehr hoch als breit?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Product Owner KI & Machine Learning (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. DevOps Entwickler (m/w/d)
    ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  3. Principal Expert Preisprüfung - Teamleiter Controlling öffentliches Preisrecht (m/w/d)
    Hays AG, München
  4. Systemadministrator (m/w/d) Werks-IT
    Nordgetreide GmbH & Co. KG, Pritzwalk-Falkenhagen (Prignitz)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Bastelrechner Raspberry Pi für den Panzer
  2. Retro-Gaming Doom läuft auf Raspberry Pi Pico
  3. Offener Befehlssatz Wenig Hoffnung auf Raspberry Pi mit RISC-V

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette