Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Minibeam im Test: Wie ein…

MEIN erster Kontakt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Anonymster Benutzer 11.04.16 - 10:51

    ... mit einem Beamer liess mich auch voller Hass zurück. Demonstriert wurde mir der Beamer mit Funzel-Helligkeit auf Rauhfasertapete und 800x600. Das war einfach nur ein Witz. Erst Monate später, als 1080p Projektoren unter 1000 Euro fielen, interessierte mich das Thema wieder.

    Mein zweiter Kontakt mit einem Benq 1080p Beamer war faszinierend. Tolles, helles Bild in Full-HD, auf einer anständigen, fixen Leinwand ohne Dellen und Falten. Einziges Manko ... Regenbogeneffekt .. und leise ist anders !

    Der Regenbogeneffekt war meiner Glas-Brille geschuldet. Seit ich eine Brille mit Kunststoffgläsern habe, ist der Effekt weg. An den Lüfter gewöhnt man sich schnell.

    Anfangs war der Projektor nur für die edelsten Blu-Rays reserviert. Bloss nicht zuviel nutzen, um die Birne zu schonen ! Mittlerweile nutze ich das Teil für fast alles. (Konsolenspiele, PC Desktop in gross, Nachrichten, Dokus und Fussball in 720p und natürlich Blu-Rays).

    Die Preise für Full-HD Beamer sind mittlerweile im Bereich von 500 Euro angekommen. Geht also die Birne kaputt, wird entweder Birne oder gleich der ganze Projektor ersetzt. Was sein muss, muss halt sein .... das Auto muss ja auch regelmässig gewartet werden. Und ich liebe meinen Projektor genauso wie mein Auto.

    Der Fernseher wird bei einem eventuellen Defekt nicht mehr ersetzt. Das Gerät wird eh nur noch selten eingeschaltet. Auf den 4K Zug springe ich erst auf, wenn ich mir einen 4K Beamer leisten kann (am besten um die 1000 Euro). Bis dahin gehen noch ein paar Jahre ins Land..

  2. Re: MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Tolomeo 12.04.16 - 13:30

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Die Preise für Full-HD Beamer sind mittlerweile im Bereich von 500 Euro
    > angekommen. Geht also die Birne kaputt, wird entweder Birne oder gleich der
    > ganze Projektor ersetzt.


    Mir wären die Energiekosten eines normalen Beamers zu hoch. Mindestens 200W und höher ist schon nicht ohne. Dann wäre mir ein LED Beamer lieber (ca. 60-80W Energieaufnhame). Der höhere Anschaffungspreis eines schon ganz guten LED Beamers (900-1350 Euro) holt man nach wenigen Jahren doch schon wieder rein. Und das bei gleichbleibender Helligkeit und vor allem DEUTLICH niedrigeren Betriebsgeräuschen. Qualitativ ist sogar das Bild besser als bei einem 500 Euro Lampen Beamer.

    Wenn man sich einen LED (DLP) Beamer sogar gebraucht kauft (wie den LG PF80G) für schlappe 400 Euro hat man mit dem normalen Lampen DLP Beamer im Grunde das das deutlich teure und qualitativ minderwertige Produkt.

    Oder sehe ich das falsch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.16 13:32 durch Tolomeo.

  3. Re: MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Anonymster Benutzer 13.04.16 - 14:49

    Tolomeo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymster Benutzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Die Preise für Full-HD Beamer sind mittlerweile im Bereich von 500 Euro
    > > angekommen. Geht also die Birne kaputt, wird entweder Birne oder gleich
    > der
    > > ganze Projektor ersetzt.
    >
    > Mir wären die Energiekosten eines normalen Beamers zu hoch. Mindestens 200W
    > und höher ist schon nicht ohne. Dann wäre mir ein LED Beamer lieber (ca.
    > 60-80W Energieaufnhame). Der höhere Anschaffungspreis eines schon ganz
    > guten LED Beamers (900-1350 Euro) holt man nach wenigen Jahren doch schon
    > wieder rein. Und das bei gleichbleibender Helligkeit und vor allem DEUTLICH
    > niedrigeren Betriebsgeräuschen. Qualitativ ist sogar das Bild besser als
    > bei einem 500 Euro Lampen Beamer.

    Mein Beamer : ca. 200 W
    Mein LED-TV (CCFL) : 180W
    Meine CPU im PC: 140W
    Meine Grafikkarten : AKW Blocks 2 + 3 werden hochgefahren!

    Wenn ein LED Projektor nun 100 W weniger verbraucht als der vorhandene, reisst mich das nicht gleich vom Hocker. Ich nicke höchstens wohlwollend, laufe jedoch nicht gleich ins nächste Geschäft um mir das Teil nur wegen des niedrigeren Stromverbrauchs zu kaufen.

    > Wenn man sich einen LED (DLP) Beamer sogar gebraucht kauft (wie den LG
    > PF80G) für schlappe 400 Euro hat man mit dem normalen Lampen DLP Beamer im
    > Grunde das das deutlich teure und qualitativ minderwertige Produkt.
    >
    > Oder sehe ich das falsch?

    Abgesehen davon, dass man bei gebrauchtem Zeug immer mal auf die Nase fallen kann, kann jeder sowas handhaben, wie er will.

  4. Re: MEIN erster Kontakt ...

    Autor: Tolomeo 15.04.16 - 15:27

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein Beamer : ca. 200 W
    > Mein LED-TV (CCFL) : 180W
    > Meine CPU im PC: 140W
    > Meine Grafikkarten : AKW Blocks 2 + 3 werden hochgefahren!


    LED-TV mit CCFL... Finde den Fehler. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Stiftung ICP München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 73,90€ + Versand
  3. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27