1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Minibeam im Test: Wie ein…

warum dieses beamer bashing?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum dieses beamer bashing?

    Autor: Lazer 11.04.16 - 11:09

    was sollen diese angeblich schlechten erfahrungen mit beamern in dem artikel? welche anforderungen und vergleiche zu einem flachbildfernseher werden denn hier gezogen? schleppt der redakteur seinen smart-tv zu freunden? schraubt der redakteur seinen fernseher ständig an einer anderen wand an? hat der redakteur schon einmal die preise von fernsehern und beamern verglichen? ich besitze schon seit über 5 jahren einen beamer und habe stattdessen keinen fernseher mehr. fernseher sind total überflüssig geworden.

    1) ein beamer wird einmal aufgestellt und konfiguriert, genau wie ein fernseher. danach schalte ich ihn nur noch jeden tag ein.
    2) die lampenlaufzeit ist schon seit ewigkeiten kein argument mehr. 10000h entsprechen 7 jahren a 4h laufzeit pro tag.
    3) heutige beamer sind so hell, da muss ich keinen raum mehr abdunkeln. es sei denn, die sonne scheint direkt auf die projektionswand. aber welcher TV macht gute bilder, wenn die sonne direkt draufscheint? meine ganze wohnung hat keinen gardinen etc.
    4) da ich den beamer sowieso die ganze zeit im eco mode laufen lassen, erhöht sich die lampendauer nochmals und ist der lüfter kaum noch zu hören (wird von jedem film mit leichtigkeit übertönt)
    5) sehr gute full HD, 3D-fähige beamer gibt es für 650¤. mein beamer wirft ein ausreichend helles bild mit einer diagonale von 210 zoll. da lache ich doch über sündteure 80 zoll fernseher.
    6) zur montage: mein beamer steht einfach auf einem schrank. ich könnte ihn an die decke schrauben, genau wie ich einen smart-tv an die wand schrauben kann. aber wozu die müh?
    7) eine leinwand brauche ich auch nicht. ich habe einfach eine weiss verputzte wand. rauhfasertapeten sind eh hässlich. in meiner alten wohnung hatte ich farbige tapeten. da habe ich einfach eine wand weiß tapeziert (ohne struktur).
    8) ein nicht benutzter beamer ist ein kleiner schwarzer kasten oben auf meinem schrank. ein nicht benutzter TV ist ein riesiges schwarzes rechteck vor meiner weissen wand = sau hässlich.

    bei all diesen vorteilen frage ich mich, warum ein beamer jetzt auch noch unbedingt in die handtasche passen und auf akku laufen muss, um als konkurrenz zu flachbildfernsehern in betracht zu kommen. das scheint mir ähnlich der ständigen diskussion um elektroautos, nur dass die weit weniger vorteile gegenüber klassischen verbrennern haben als ein beamer gegenüber klassischen TVs.

  2. Projektoren sind schon gut, aber schon ein bisschen umständlich

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 12:03

    Einen Projektor schaltet man nicht mal so einfach an und aus wie einen LCD-TV.
    Das tut der Lampe nicht so gut, Ein-/Ausschaltzyklen beeinflussen die Lebensdauer auch.

    So mal kurz ein-/ausschalten ist daher nicht so empfehlenswert.
    Vor allen Dingen nicht zu oft.

    Ideal wäre natürlich ein Beamer mit Laser - kostet halt noch ein bisschen mehr.

  3. Re: warum dieses beamer bashing?

    Autor: Fox85 11.04.16 - 12:09

    Ich glaube nicht das der Redakteur als Alternative einen Smart-TV anpreisen wollte, wenn es um ein Mobilgerät geht.

    Sehr spannende Argumente haben Sie da aufgestellt. Man findet zwar um 650¤ brauchbare Beamer da bin ich bei Ihnen aber 7 Jahre Lebensdauer @4 Stunden am Tag halte ich für sehr optimistisch für einen klassischen DLP in der Preislage außerdem haben die Geräte in der Preisklasse meistens kaum mehr als 2000-3000 Lumen und im Eco Mode fahren die teilw. 40%+ runter. Da wird es dann spannend, wenn man doch vielleicht im Sommer hin und wieder sich am Abend einen Stream ansehen will.

    Ab 2000¤ bekommt man gute farbechte tageslichtfähige Beamer. Ich verwende selbst einen Canon XEED WUX500 mit 3Chip LCOS und 5000 Lumen und der kostet 2800¤ und im Eco Modus (3800 Lumen) ist die Helligkeit schlecht für ein Video um 18:30 Uhr im Sommer. Einen ordentlichen Smart-TV mit 48-58 Zoll bekomme ich für 800 Euro und der ist bei jeder Tageszeit brauchbar einzusetzen und hat genauso seine Berechtigung.

    Mit 210 Zoll sprich 5,3 Meter Diagonale müssen Sie ja auch ein mega Wohnzimmer haben und da sparen Sie so beim Beamer? Hat sicher ein traumhaftes Bild :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 12:17 durch Fox85.

  4. Re: warum dieses beamer bashing?

    Autor: Tolomeo 11.04.16 - 12:39

    Lazer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 2) die lampenlaufzeit ist schon seit ewigkeiten kein argument mehr. 10000h
    > entsprechen 7 jahren a 4h laufzeit pro tag.


    Das ist sehr wohl noch ein Argument. 4 Std. Laufzeit sind ein Witz, und nur für den reinen Filmgenuss zu gebrauchen. Mein persönliches Anforderungsprofil wäre schon bei mindestens 8 std. aktiver täglicher Laufzeit, da er zu mehr genutzt werden sollte als nur zum schauen von Filmen. Zudem halte ich die Angabe für zu optimistisch. Selbst wenn das ganze so stimmen würde, wäre die Lampe nach rund drei Jahren schon im Eimer. Eine qualitiativ gleichwertige Lampe wird da schon einiges verschlingen.

    Ich würde sehr gerne Beamer mal als Alternative zu einem LCD-TV länger ausprobieren. Folgende Punkte schrecken mich aber immer noch ab:

    - Lampenlebensdauer bei meinem Nutzungsprofil
    - Die meisten Beamer sind viel zu laut
    - Gemessen an der Bildgröße ist die Auflösung nicht der Knaller. Da ist sogar Full HD nicht mehr sonderlich ansehnlich.
    - Energieaufnahme bei den meisten Beamern ist mir zu hoch. Erst die LED Beamer werden hier interessant.
    - Der Preis. Gute Beamer kosten mindestens vierstellig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webentwickler/Web Developer (w/m/d)
    ProLeiT GmbH, Herzogenaurach
  2. Data Engineer (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  3. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  4. Ingenieur SAP-Fachbetreuung (w/m/d)
    Netze BW GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de