1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Vive im Test: Zwei mal…

blöde Frage zu den Ökosystemen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. blöde Frage zu den Ökosystemen

    Autor: lonestarr86 12.04.16 - 11:44

    Ich will VR vermutlich nur im Sitzen nutzen (Minecraft, BF5(?), Rennsimulationen + Star Citizen).
    Den rumlauf-und-manipulier-Schnickschnack gebe ich für mich erstmal keine Zukunft.

    Mir ist besonders wichtig möglichst kein/wenig Fliegengitter zu sehen. Das hatte mich beim Rift DK2 noch sehr gestört.

    Nun zur eigentlich blöden Frage: inwiefern kann ich die beiden bisherigen Sets nutzen? Kann ich mit der Rift auch SteamVR nutzen?

    Mir scheint für meine Zwecke die Rift bisher besser zu sein, aber was bringt mir das wenn nachher kein Steamspiel (wegen SteamVR??) Funktioniert? Oder bspw. Vive nur für Origin games funktioniert?

  2. Re: blöde Frage zu den Ökosystemen

    Autor: Dwalinn 12.04.16 - 12:17

    Kann man zurzeit kaum absehen.
    Unterm strich werden die Entwickler versuchen immer ihr Game auf beiden Systemen laufen zu lassen, weil man den kleinen Kreis an Kunden nicht noch halbieren will.

    Probleme gibt es dann vermutlich nur mit Titel in einem frühen Stadium der Entwicklung und mit Exclusiven Games.

    Für die beschriebenen Games würde also die günstigere Rift ausreichen (ohne den extra Controller)

    Sowas wie BF5 würde ich mir aber erstmal aus dem Kopf schlagen... ich glaube nicht das man sowas in nächster zeit umsetzen würde.... Man kann ein Spiel in den Meisten Fällen nicht einfach "VR Ready" machen, das geht vll bei Games mit ausschließlicher Steuerung in Fahrzeugen aber das wars dann auch schon..... für mich ein Wunder das man überhaupt Minecraft in VR bieten will

  3. Re: blöde Frage zu den Ökosystemen

    Autor: lonestarr86 12.04.16 - 14:09

    Ich hatte HL2 mit der DK2 gespielt und war da schon begeistert. Lediglich an der übersichtlichkeit mangels eigenem Körper habe ich häufiger die orientierung verloren.

    Übel wurde mir tatsächlich nicht, und ich hatte viele Level durchgespielt.

    Elite Dangerous fand ich ich megagut mit dem umschauen, So wie IL2 wären sicherlich auch der Knaller :)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  3. Consultant Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SilentiumPC Navis F240 ARGB 240 für 79,90€ + 6,99€ Versand und Cooler Master SK620 für...
  2. 5€ inkl. Versand (Vergleichspreis 10,98€)
  3. 149€ + Cashback-Aktion von Acer (Bestpreis!)
  4. 39€ (Vergleichspreis 47€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de