1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: lisgoem8 31.05.20 - 12:44

    alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas.

    Redet man dann mit diesen Apple-Nerd, verteidigen die sogar noch solche Aktionen.

    Was ist das nur für eine seltsame Welt mit Apple?

    Ich kann es nicht verstehen. Kein normaler Mensch dürfte so eine Preispolitik eigentlich verteidigen. Doch Apple hat scheinbar scheinbar irgendwie es geschafft, das Suchtzentrum seiner "Jünger" zu manipulieren ;-)

    Und auch USB-C hat es wieder nicht ins iPhone 12 geschafft. Die EU schaut sicher wieder zu. Prima!

  2. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: therealguy 31.05.20 - 13:42

    Es gibt viele Probleme mit Apple-Produkten, die wenigsten geben es zu. Ich nutze selbst seit 2011 diverse Produkte des Herstellers und bin größtenteils zufrieden, habe aber in all den Jahren immer häufiger Probleme. Besonders die Softwarequalität lässt mehr und mehr zu wünschen übrig. Es mag für viele sicherlich toll sein immer mehr Funktionen zu haben, aber die Stabilität und Zuverlässigkeit hat stark nachgelassen (insbesondere bei iOS 13 und macOS Catalina). Für Leute, die beruflich auf die Geräte angewiesen sind, wird das zunehmend zu einem unkalkulierbaren Risiko.

    Apple rühmt sich ja gerne selbst "umweltfreundliche" Produkte zu bauen. Dass die Geräte allerdings schlecht reparierbar bzw. in den meisten Fällen nicht aufrüstbar sind, ist alles andere als umweltfreundlich. Ich bin wahrlich kein "Grüner", aber Nachhaltigkeit in diesem Sinne sollte gerade hinsichtlich der Preispolitik ein wichtiger Punkt sein.

  3. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: zonk 31.05.20 - 13:50

    Uih, tut das weh so viel Hass? Ein Anti Apple (Apple-Nerd) Anti Mensch (normaler Mensch) Anti EU Rundrumschlag.

    kaum zu glauben.

  4. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: sofries 31.05.20 - 14:06

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas.
    >
    > Redet man dann mit diesen Apple-Nerd, verteidigen die sogar noch solche
    > Aktionen.
    >
    > Was ist das nur für eine seltsame Welt mit Apple?
    >
    > Ich kann es nicht verstehen. Kein normaler Mensch dürfte so eine
    > Preispolitik eigentlich verteidigen. Doch Apple hat scheinbar scheinbar
    > irgendwie es geschafft, das Suchtzentrum seiner "Jünger" zu manipulieren
    > ;-)
    >
    > Und auch USB-C hat es wieder nicht ins iPhone 12 geschafft. Die EU schaut
    > sicher wieder zu. Prima!

    Du musst dich mal ein wenig entspannen. Viele nutzen Apple Produkte weil sie im Durchschnitt lange kalten und sehr zuverlässig sind. Natürlich gibt es Serienfehler und Apple hat wie jeder große Hersteller seine bugs und Macken in den Produkten und der Software aber schau dich mal um wie viele Leute noch MacBook Pros oder airs aus 2012 oder 2013 benutzen für die die irgendwann mal 1000-1500¤ ausgegeben haben und noch super zufrieden sind. Jetzt schau dir mal hingegen in der Windows Welt an, wie Geräte aus 2012 mittlerweile aussehen. Bis auf ein paar ebenso teure Highendgeräte aus der Zeit oder Businessgeräte wie Latitudes, Thinkpads findest du selten noch so gute Qualität nach so vielen Jahren. Das gleiche gilt für iPhones und iPads. Leute sind mit ihren 4-5 Jahren iPhones super zufrieden und die werden sich mit dem neusten iOS supported.

    Dennoch kann man mit den Produkten einer Firma zufrieden sein aber bestimmte Praktiken verteufeln. Jeder der Apple Produkte kauft, weiß dass Apple furchtbar hohe markups für Speicher hat. Das war schon zu iPod Zeiten vor fast 20 Jahren so und ist es auch bei iPhone, iPad, MacBook, iMac und Mac Pro Modellen. Früher konnte man noch den RAM bei den Macs selbst upgraden und zum Teil hunderte von Euros sparen. Jetzt ist dies nur noch beim iMac und Mac Pro möglich. RAM und SSDs werden verlötet. Immerhin hat Apple das Minimum nun auf 256GB bei den iPhones gesetzt und die iPads fangen auch bei 128GB an. Die iPhones sind hoffentlich auch nicht mehr lange mit 64GB verfügbar. Apple Nutzer mit Zuviel Geld bezahlen trotzdem den Markup für die großen Versionen. Andere behelfen sich damit zumindest bei den SSDs auf externe Lösungen zuzugreifen. Dank TB3 kann man schnelle externe USB 3.2Gen2 und TB3 Festplatten anschließen und hat mehrere TB zu einem Bruchteil der Upgrade Preise und diese Festplatten sind kleiner als eine zigaretten Schachtel und wiegen nur wenige Dutzend Gramm.

  5. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: dura 31.05.20 - 14:42

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch USB-C hat es wieder nicht ins iPhone 12 geschafft. Die EU schaut
    > sicher wieder zu. Prima!

    Und weil sich nachdem Apple Lightning eingebaut hat jemand USB-C ausgedacht hat, muss man darauf umschwenken? Ich bin sehr froh, dass USB-C endlich die ganzen verschiedenen USB-A/-B Normal, Mini, Micro usw. ablöst, aber Lightning ist einfach immer noch besser, es ist haltbarer und es nervt mich jedes mal, dass bei USB-C so ein starker Widerstand ist und man Angst haben muss, beim rausziehen die Buchse mit rauszureißen (passiert ja auch durchaus). Abgesehen davon müsste man dann alle Kabel und vor allem andere Hardware wegschmeißen. Den Aufschrei wollen sie sich sicher sparen, bis sie die Buchse ganz wegpacken (was ja immer wieder gerüchtet wird) und auch da werden, wie beim Kopfhöreranschluß und Notch alle Android-Nutzer lachen, bis die Hersteller es nachmachen.

  6. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: cubei 31.05.20 - 15:38

    dura schrieb:
    > da werden, wie beim Kopfhöreranschluß und Notch alle Android-Nutzer lachen, bis die Hersteller es nachmachen.

    Es gab Android Geräte ohne Klinkenstecker (z.B. Moto Z) und mit Notch (Essential Phone) bevor Apple das nachgemacht hat.
    Nur zur Info, weil es sich so angehört hätte, als hätte Apple alles erfunden.

  7. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: Sil53r Surf3r 31.05.20 - 15:49

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Redet man dann mit diesen Apple-Nerd, verteidigen die sogar noch solche
    > Aktionen.

    Ich nicht ...

    > Ich kann es nicht verstehen. Kein normaler Mensch dürfte so eine
    > Preispolitik eigentlich verteidigen.

    ... auch dies nicht, aber ...

    > Doch Apple hat scheinbar scheinbar
    > irgendwie es geschafft, das Suchtzentrum seiner "Jünger" zu manipulieren
    > ;-)

    ... manche können es sich schlichtweg leisten, einfach nicht auf den Preis zu schauen. Er ist kein nennenswerter Faktor.

    Ich kaufe maxed-out, und die dafür fälligen Kosten sind die relevanten, nicht irgendein wie auch immer gearteter Grundpreis. Sind die mir zu hoch, kaufe ich eben nicht. Oder woanders.

    Solltet ihr auch tun, wenn ihr damit unzufrieden seid.

    Ich hab's hier schon mal gesagt, Apple-Produkte sind reiner Luxus. Kein Mensch braucht sie wirklich. Wer sich über deren Preise Gedanken machen muss, kann sie sich eigentlich nicht leisten, sollte besser darauf verzichten und einfach andere Hersteller bevorzugen. Man muss ja nicht alles haben (wollen). ¯\_(ツ)_/¯

    Es beschwert sich ja auch keiner darüber, was die Felgen an einem Koenigsegg Jesko kosten. Beziehungsweise, man muss halt dann damit rechnen, ausgelacht zu werden.

  8. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: quineloe 31.05.20 - 17:38

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass bei USB-C so ein starker Widerstand ist

    Bro, do you even lift?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: luarix 31.05.20 - 17:45

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dura schrieb:
    > > da werden, wie beim Kopfhöreranschluß und Notch alle Android-Nutzer
    > lachen, bis die Hersteller es nachmachen.
    >
    > Es gab Android Geräte ohne Klinkenstecker (z.B. Moto Z) und mit Notch
    > (Essential Phone) bevor Apple das nachgemacht hat.
    > Nur zur Info, weil es sich so angehört hätte, als hätte Apple alles
    > erfunden.

    Ja, allerdings wurde deshalb nur bei Apple von den Hatern ein Fass aufgemacht. Merkste was?

  10. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: Spiritogre 31.05.20 - 17:46

    Ich nutze mein 14 Zoll Asus Notebook, das ich im Jahr 2011 für 450 Euro in einer Aktion anstelle von 600 Euro gekauft habe, immer noch fleißig. Wenn ich gerade keinen Laptop benötige hängt er am TV als Mediencenter, ist also quasi täglich an. Ist ein alter i3 Prozessor, einzig die 4GB RAM wurden zwischendurch mal auf 8 aufgerüstet. Ich überlege die ganze Zeit schon, da doch noch mal eine SSD reinzubauen, das dürfte einen gewaltigen Temposchub geben.

  11. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: cubei 31.05.20 - 18:49

    luarix schrieb:
    > Merkste was?

    Leider nein, leider gar nicht.

  12. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: violator 31.05.20 - 19:25

    Bei Android ist sowas ja auch egal, da hat man genug Auswahl. Bei Apple geht das nicht. Wenn Apple was weglässt und du das doof findest, dann hast du halt Pech.

  13. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: ip_toux 31.05.20 - 19:56

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lisgoem8 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas.
    > >
    > > Redet man dann mit diesen Apple-Nerd, verteidigen die sogar noch solche
    > > Aktionen.
    > >
    > > Was ist das nur für eine seltsame Welt mit Apple?
    > >
    > > Ich kann es nicht verstehen. Kein normaler Mensch dürfte so eine
    > > Preispolitik eigentlich verteidigen. Doch Apple hat scheinbar scheinbar
    > > irgendwie es geschafft, das Suchtzentrum seiner "Jünger" zu manipulieren
    > > ;-)
    > >
    > > Und auch USB-C hat es wieder nicht ins iPhone 12 geschafft. Die EU
    > schaut
    > > sicher wieder zu. Prima!
    >
    > Du musst dich mal ein wenig entspannen. Viele nutzen Apple Produkte weil
    > sie im Durchschnitt lange kalten und sehr zuverlässig sind. Natürlich gibt
    > es Serienfehler und Apple hat wie jeder große Hersteller seine bugs und
    > Macken in den Produkten und der Software aber schau dich mal um wie viele
    > Leute noch MacBook Pros oder airs aus 2012 oder 2013 benutzen für die die
    > irgendwann mal 1000-1500¤ ausgegeben haben und noch super zufrieden sind.
    > Jetzt schau dir mal hingegen in der Windows Welt an, wie Geräte aus 2012
    > mittlerweile aussehen. Bis auf ein paar ebenso teure Highendgeräte aus der
    > Zeit oder Businessgeräte wie Latitudes, Thinkpads findest du selten noch so
    > gute Qualität nach so vielen Jahren. Das gleiche gilt für iPhones und
    > iPads. Leute sind mit ihren 4-5 Jahren iPhones super zufrieden und die
    > werden sich mit dem neusten iOS supported.
    >
    > Dennoch kann man mit den Produkten einer Firma zufrieden sein aber
    > bestimmte Praktiken verteufeln. Jeder der Apple Produkte kauft, weiß dass
    > Apple furchtbar hohe markups für Speicher hat. Das war schon zu iPod Zeiten
    > vor fast 20 Jahren so und ist es auch bei iPhone, iPad, MacBook, iMac und
    > Mac Pro Modellen. Früher konnte man noch den RAM bei den Macs selbst
    > upgraden und zum Teil hunderte von Euros sparen. Jetzt ist dies nur noch
    > beim iMac und Mac Pro möglich. RAM und SSDs werden verlötet. Immerhin hat
    > Apple das Minimum nun auf 256GB bei den iPhones gesetzt und die iPads
    > fangen auch bei 128GB an. Die iPhones sind hoffentlich auch nicht mehr
    > lange mit 64GB verfügbar. Apple Nutzer mit Zuviel Geld bezahlen trotzdem
    > den Markup für die großen Versionen. Andere behelfen sich damit zumindest
    > bei den SSDs auf externe Lösungen zuzugreifen. Dank TB3 kann man schnelle
    > externe USB 3.2Gen2 und TB3 Festplatten anschließen und hat mehrere TB zu
    > einem Bruchteil der Upgrade Preise und diese Festplatten sind kleiner als
    > eine zigaretten Schachtel und wiegen nur wenige Dutzend Gramm.


    Nutzen sie Leute die Geräte aus 2012 weil sie Zufrieden sind oder weil sie einfach angewiesen auf Applewelt sind aber nicht noch Mal wo viel geld ausgeben wollen?

  14. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: blbm9 31.05.20 - 20:45

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas.
    >
    > Redet man dann mit diesen Apple-Nerd, verteidigen die sogar noch solche
    > Aktionen.

    Wandel beginnt halt immer auf der eigenen Seite.

  15. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: violator 01.06.20 - 08:26

    Er ist bestimmt einer von denen, die sich das neueste iPhone holen, weil das 11g weniger wiegt und "nicht so schwer" ist. ;)

  16. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: d0p3fish 01.06.20 - 08:34

    Ich bin zufrieden mit dem MacBook Pro 2012 15“

    512gb ssd reingehauen, 16gb RAM.
    sämtliche Nachfolger haben irgendwas verlötetes.

    Ich habe beruflich noch ein 13“ 2017. das ist aber langsamer(Dual Core in einem Pro?!), nervt mit der Tastatur (war schon defekt, mainboard getauscht), nervt mit den Anschlüssen/wackeligen Adaptern, kein magsafe(hat schon mal Flugstunden genommen), kein langes ladekabel mehr, keine aufwicklung am ladeadapter mehr,..die Liste ist lang was eingespart wurde.

    Nicht noch mal so viel ausgehen wollen?
    Mein top Modell war 1/2 Jahr alt und habs für 1300 bei eBay geschossen. Neupreis war um die 1700.

    Ich glaube heute bekommt man nicht mal ein 13er einstiegsgerät dafür. Alles geht erst ab 2k los. Bei weniger leistung, Ausstattung und 0 reparierbarkeit)

    TLDR. Also muss das alte Gerät durchhalten. Ich arbeite gerne damit. Ich bin zufrieden und möchte nicht das doppelte ausgeben um mir ein neues schlechteres Gerät zu kaufen.

  17. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: dura 01.06.20 - 09:00

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dura schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dass bei USB-C so ein starker Widerstand ist
    >
    > Bro, do you even lift?

    Es geht darum, dass man beim iPhone einfach am kabel ziehen kann bzw. das festhalten kann. Während ich bei USB-C schon ziemlich oft herausgerissene Buchsen gesehen habe, auch von Leuten die beteuern das Kabel anständig abzuziehen.
    Von "jemand reißt das Handy am Kabel runter" will ich gar nicht anfangen.

  18. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: Lapje 01.06.20 - 09:34

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, allerdings wurde deshalb nur bei Apple von den Hatern ein Fass
    > aufgemacht. Merkste was?

    Was für ein Blödsinn...Ein fehlender Kopfhöreranschluss wird auch bei anderen Geräten kritisiert und bei den iPhones auch von den Nutzern. Aber man kann sich ja so wunderbar hinter dem "Hater"-Argument verstecken. Merkste was?

  19. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: Lapje 01.06.20 - 09:35

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uih, tut das weh so viel Hass? Ein Anti Apple (Apple-Nerd) Anti Mensch
    > (normaler Mensch) Anti EU Rundrumschlag.
    >
    > kaum zu glauben.

    Ja, für manche Apple-Fans wirklich schwer zu akzeptieren, wenn jemand recht hat...

  20. Re: alle schwören auf Apple und dann immer wieder sowas

    Autor: Lapje 01.06.20 - 09:40

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viele nutzen Apple Produkte weil > sie im Durchschnitt lange kalten und sehr zuverlässig sind.

    Das Problem besonders bei den Macs ist aber: Apple bestimmt quasi, wie lange die Geräte wirklich nutzbar sind. Ich habe es Anfang 2009 mal kurz mit einem iMac versucht - nie wieder. Das beste: Wenn die Apple-eigenjen unterlagen stimmen, ist er 2015 aus dem OS-Support gefallen und bekommt kein neues OS mehr. Und Sicherheitsupdates gibt es ja anscheinend auch nicht sehr lange nach dem OS-Aus. Mein bisheriger Office-Rechner war von 2008, hat mit XP angefangen, über Win 7 zu Win 10 - und somit ein aktuelles System. Der wird jetzt von unserem Junior für seine ersten IT-Schritte genutzt. Bei Apple undenkbar - dabei ist der Support bei denen deutlich einfacher.

    Darüber sollten Apple-Nutzer auch mal nachdenken, bevor sie sich wieder einmal über die Update-Politik von Android auslassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 27,99€
  2. 46,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de