Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: quineloe 19.05.17 - 19:53

    Wenn dort deutsche Personen sich derart daneben benehmen, dann sollten diese namentlich erwähnt werden, und gleich für welches Blatt sie schreiben.

  2. Re: Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: nixidee 20.05.17 - 02:47

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dort deutsche Personen sich derart daneben benehmen, dann sollten
    > diese namentlich erwähnt werden, und gleich für welches Blatt sie
    > schreiben.


    Der Aluhut glüht,es wird wohl Sommer.

  3. Re: Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: Iomega 20.05.17 - 04:14

    Ja, bitte mit Wohnadresse und die Schule der Kinder! ;) Ein Jornalist hat keine eigene Meinung zu haben!


    Doch, natürlich darf er/sie dast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.17 04:14 durch Iomega.

  4. Re: Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: KnutRider 20.05.17 - 09:36

    Iomega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Jornalist hat
    > keine eigene Meinung zu haben!
    > Doch, natürlich darf er/sie dast.
    Natürlich darf er sie haben. Aber in dem man beim Netflix Logo am Anfang eines Filmes buht?

    Dann soll der Journalist seine Kritik daran in Worte mit einer Argumentation fassen. Pöbeln kann jeder.

  5. Re: Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: Muhaha 20.05.17 - 10:47

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Natürlich darf er sie haben. Aber in dem man beim Netflix Logo am Anfang
    > eines Filmes buht?

    Ja. Das ist eine Meinungsäusserung.

    > Dann soll der Journalist seine Kritik daran in Worte mit einer
    > Argumentation fassen. Pöbeln kann jeder.

    Stimmt. Auch Journalisten dürfen pöbeln. Muss man nicht toll finden, aber dürfen tun sie das.

  6. Re: Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: tonictrinker 20.05.17 - 10:47

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann soll der Journalist seine Kritik daran in Worte mit einer
    > Argumentation fassen. Pöbeln kann jeder.

    Na sag mal! Du hast doch wohl ganz klar zwei Aluhüte auf! Kritik, Argumentation... Tz

  7. Re: Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    Autor: quineloe 20.05.17 - 20:16

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dort deutsche Personen sich derart daneben benehmen, dann sollten
    > > diese namentlich erwähnt werden, und gleich für welches Blatt sie
    > > schreiben.
    >
    > Der Aluhut glüht,es wird wohl Sommer.

    Ich glaub, der Aluhut-Vorwurf ist hier wohl so ziemlich der saudämlichste überhaupt. Leugnest du, dass deutsche Journalisten in Cannes waren? Oder leugnest du, dass gebuht wurde?

    Ich will nur wissen, ob deutsche Journalisten da mitmachen, und mein Konsumverhalten entsprechend anpassen.

    Wer da mit "aluhut" kommt, muss schon kreuzdämlich sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  4. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  3. ab 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  2. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.

  3. Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
    Sphero Lightning McQueen
    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

    Das neue Spielzeug von Sphero ist keine Kugel, sondern hat vier Räder und einen Mund. Ob mit dem neuen Fahrzeug des Herstellers Rennfeeling und Filmatmosphäre aufkommt, konnten wir vorab ausprobieren.


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20