Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz
  4. Thema

Die Lügenmaschinerie startet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Lügenmaschinerie startet.

    Autor: Bonarewitz 02.02.19 - 14:12

    Ich finde es interessant, wie der Thread komplett abgedriftet ist und was mir dabei unterstellt wird.

    Zuerst:
    Mein Arbeitgeber bezahlt mich (Da wurde ja was unterstellt). Wie bei den meisten hier auch. Der hat übrigens nichts mit dem Thema hier zu tun. Die Frage war vermutlich auch nur polemisch oder provozierend gemeint.

    Bezüglich meines Tipps, sich mal einen Vortrag zu *MEDIENKOMPETENZ* anzusehen damit zunichte machen, er sei ein VT (Weil er eine Meinung zu 9/11 hat - da übrigens primär, weil der Einsturz von WTC 7 offiziell nie stattgefunden hat) ist für mich völlig unprofessionell.

    Und nur weil ich seine Meinung zu Medienkompetenz teile und gerne mal einen Hinweis darauf gebe, bedeutet nicht, dass ich seine Meinung zu allen Themen für richtig halte. Und genau darum geht es doch.

    Neben seinen nachprüfbaren Beweisen zu Falschen Medienberichten (z. B. Fotomanipulation, aber auch Nichtprüfung von Agenturmeldungen) rät er primär dazu, unterschiedlichste Medien (Die unterschiedliche Auffassungen zu einem Thema haben), zu konsumieren, um sich dann ein eigenes Bild zu machen und eine *eigene* Meinung zu bilden.

    Wer sich einen entsprechenden Vortrag angesehen hat, sollte zumindest DAS mitgenommen haben. Und nicht nur seinen kurzen 9/11 - Exkurs, auf den er gerne reduziert wird.


    Wer sich mal etwas mit Wirkung von Sprache auseinander gesetzt hat weiß, dass eine andauernde Wiederholung von Aussagen deren gefühlte Glaubwürdigkeit erhöht. Das haben sich damals die Nazis außerordentlich gut zu Nutze gemacht (Ja ich weiß, extremes Beispiel). Aber so funktioniert Propaganda (in jedweder Ausgestaltung und Intensität) noch heute.

    Unter Zusammenlegung folgender Dinge:
    - Amerikanische Hersteller haben Backdoors für die NSA (Seit Snowden bewiesen)
    - Amerika (natürlich nicht exklusiv) hat eigene Interessen (und Kriege) nachweislich auf Lügen und Propaganda aufgebaut
    - Amerika führt einen Handelskrieg gegen China
    - Es wurde versucht (vermutlich durch Amerika) Industriespionage bei Huawei zu begehen
    - Es wurde noch nicht ein (!) Beweis gegen Huawei vorgelegt.

    ... dass sämtliche Aussagen zu Huawei, die spätestens im Wochenrhythmus kommen, zur Propaganda gegen Huawei gehören.
    Das darf natürlich jeder anders sehen.
    Aber das ist der Grund für meine gewählte Überschrift.
    Und ja, ich gebe es zu... Provozieren wollte ich damit schon etwas.
    Nennt es von mir aus Clickbait oder Trigger.

    Die Meinung darf sich jeder selbst aussuchen. =)

  2. Re: Die Lügenmaschinerie startet.

    Autor: ap (Golem.de) 04.02.19 - 09:58

    Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ASUS ZenFone 3 (ZE552KL) 64 GB für 129€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00