1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.18 - 13:38

    ist dem Computerheini das RGB Leuchtkabel. An Geschmacklosigkeit ist dieses Durcheinander an Form, Licht und Farbe, ja diese insgesamte visuelle Kakophonie, wohl kaum zu überbieten. Passt aber gut zum transparenten und damit nicht mehr EMV(2014/30/EU)-konformen Gehäuse, sowie zu allerlei sonstigem Leuchtkram, bunter Flüssigkeit im Wasserkühlungskreislauf und anderem Nonsens.


    Ist das jetzt schon ein Sommerlochartikel gewesen? Dabei ist das Wetter heute eigentlich gar nicht so gut.

  2. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: LordSiesta 11.07.18 - 14:05

    Ich würd mir den Aufwand auch nicht machen (ich guck sowieso die ganze Zeit auf den Bildschirm), aber wenn man mit Bedacht drangeht und nicht alles wahllos in allen Farben leuchten lässt, kann das schon recht schick aussehen.

  3. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: thecrew 11.07.18 - 14:06

    Das dir das Leben und Kaufentscheidungen anderer überhaupt so einen Beitrag wert ist. ;-p

  4. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: My2Cents 11.07.18 - 14:09

    Schönheit liegt im Auge des Betrachters - mit Licht kann man durchaus interessante Effekte generieren.
    Für manchen ist ein Picasso hässlicher als das Geschmiere eines 5-jährigen. Jomei...

  5. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: RipClaw 11.07.18 - 14:12

    Ich würde nicht alles Casemodding über einen Kamm scheren. Ich habe schon Gehäuse gesehen die waren ein Kunstwerk das viel Handwerkliches Geschickt erfordert hat.

    Natürlich gibt es auch hier wie überall Unterschiede. Es gibt diejenigen die alles fertig kaufen und diejenigen die in viel Handarbeit ein Gehäuse, Tastaturen und Monitore z.B. in Steampunk Optik umgestalten.

  6. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: jsm 11.07.18 - 14:15

    Okay, wer das "Computer-Tuning" nennt, dessen Meinung und herablassende Kommentare kann man ja gar nicht mehr ernst nehmen.

    Mach dich nicht über eine (zwei, hast ja auch noch Mantafahrer schlecht geredet) ganze Szene, sondern über das konkrete Ding das dir nicht gefällt lustig, dann könnte man es ernst nehmen.

    Wasser ist nass und nicht jeder der Wert auf schöne Hardware legt steht automatisch auf übertrieben bunte Beleuchtung.
    Zumal ist das ein bewusstes Extrembeispiel damit der interessierte Kunde weiß was möglich ist. Mit Sicherheit kann man sich auch auf eine Farbe beschränken und muss nicht gleich alle Regenbogenfarben auf einmal im Gehäuse haben. Wenn man selbst sowas noch klar stellen muss kommt man sich vor wie im Kindergarten...

  7. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.18 - 14:17

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde nicht alles Casemodding über einen Kamm scheren. Ich habe schon
    > Gehäuse gesehen die waren ein Kunstwerk das viel Handwerkliches Geschickt
    > erfordert hat.
    >
    > Natürlich gibt es auch hier wie überall Unterschiede. Es gibt diejenigen
    > die alles fertig kaufen und diejenigen die in viel Handarbeit ein Gehäuse,
    > Tastaturen und Monitore z.B. in Steampunk Optik umgestalten.

    Sofern echtes Handwerk im Spiel ist, genießt diese Sache auch meinen Respekt. Gerade die von dir erwähnte Steampunk-Szene bringt erstaunliches hervor, wo zum Teil in einem Objekt hunderte Stunden Arbeit verschwunden sind.

    "Casemodding" als solches gibt es aus Konsumentensicht heute eigentlich nicht mehr. Der Casemodder hat sich früher aus einer Aquariumpumpe und einem Radiator + Tank selbst seine Wasserkühlung gebastelt. Heute wird alles fertig gekauft und zusammengestellt. Wohl kaum einer der "Casemodder" hat mal selbst per CNC einen Kühlblock für seine CPU oder GPU erstellt.

    Grundsätzlich gilt natürlich, dass erlaubt ist, was gefällt. Sich über diese Szene die im Prinzip nur Fertigteile zusammensteckt lustig machen, geht natürlich eben drum recht gut;)

  8. ..ist dem Troll der herablassende Kommentar

    Autor: spambox 11.07.18 - 14:21

    Warum kommentierst du den Artikel zum Kabel eigentlich? Das Thema interessiert dich nicht und die überhebliche Egosicht eines Trolls bringt im Forum niemanden weiter.

    #sb

  9. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: SanderK 11.07.18 - 14:25

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde nicht alles Casemodding über einen Kamm scheren. Ich habe
    > schon
    > > Gehäuse gesehen die waren ein Kunstwerk das viel Handwerkliches
    > Geschickt
    > > erfordert hat.
    > >
    > > Natürlich gibt es auch hier wie überall Unterschiede. Es gibt diejenigen
    > > die alles fertig kaufen und diejenigen die in viel Handarbeit ein
    > Gehäuse,
    > > Tastaturen und Monitore z.B. in Steampunk Optik umgestalten.
    >
    > Sofern echtes Handwerk im Spiel ist, genießt diese Sache auch meinen
    > Respekt. Gerade die von dir erwähnte Steampunk-Szene bringt erstaunliches
    > hervor, wo zum Teil in einem Objekt hunderte Stunden Arbeit verschwunden
    > sind.
    >
    > "Casemodding" als solches gibt es aus Konsumentensicht heute eigentlich
    > nicht mehr. Der Casemodder hat sich früher aus einer Aquariumpumpe und
    > einem Radiator + Tank selbst seine Wasserkühlung gebastelt. Heute wird
    > alles fertig gekauft und zusammengestellt. Wohl kaum einer der "Casemodder"
    > hat mal selbst per CNC einen Kühlblock für seine CPU oder GPU erstellt.
    >
    > Grundsätzlich gilt natürlich, dass erlaubt ist, was gefällt. Sich über
    > diese Szene die im Prinzip nur Fertigteile zusammensteckt lustig machen,
    > geht natürlich eben drum recht gut;)
    Klar gibts noch Casemodding, gutes.... nicht immer, eher selten.
    Das was hier gezeigt wird hat für mich damit nur wenig zu tun. Wenn ich ein Case modde, dann eher mit eigens Angefertigten Winkeln und möglichst viel Selbstbau.... es soll ja Individuell sein und nicht von der Stange, nur anders zusammengeschraubt (Das ist für mich Modding).
    Nicht jeder braucht dafür gleich eine CNC (Grad wenn man keinen wert auf EMV legt ^^).

  10. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: sfe (Golem.de) 11.07.18 - 14:25

    Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    Sebastian Fels (golem.de)

  11. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: SanderK 11.07.18 - 14:27

    sfe (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.
    >
    > Sebastian Fels (golem.de)

    Sind das blinkende ATX Kabel nicht im allgemeinen? ^^

  12. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.18 - 14:31

    Sehe ich nicht so. Das ist eine reine Meinungsäußerung mit Artikelbezug, die etwas in den Sarkasmus abdriftet und weiterhin niemanden direkt beleidigt. Wenn das jetzt hier schon zu den Verschiebungskandidaten gehört heißt das in Folge, dass man unter einem Produktvorstellungsartikel nichts mehr provokantes oder negatives schreiben darf?

  13. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: ichbinsmalwieder 11.07.18 - 14:57

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so. Das ist eine reine Meinungsäußerung mit Artikelbezug,
    > die etwas in den Sarkasmus abdriftet und weiterhin niemanden direkt
    > beleidigt. Wenn das jetzt hier schon zu den Verschiebungskandidaten gehört
    > heißt das in Folge, dass man unter einem Produktvorstellungsartikel nichts
    > mehr provokantes oder negatives schreiben darf?

    Golem ist da generell "etwas" überempflindlich.

  14. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.18 - 15:02

    Unverschämt wäre wohl der passendere Ausdruck. Denn mein Kommentar hat einfach nicht "gepasst" und wurde deshalb verschoben und rein formal betrachtet ist mein Kommentar natürlich statthaft, da er rechtlich unbedenklich ist und weiterhin gegen keinerlei Forenrichtlinien verstößt.

  15. Re: Hach ja, die Computer"tuning" Szene. Was dem Mantafahrer der Fuchsschwanz,

    Autor: Blindie 11.07.18 - 21:02

    Dein Kommentar war herablassend allen gegenüber die Licht im ihrem Gehäuse mögen. Da Golem hier Hausrecht hat und sicherlich einen respektvollen Umgang untereinander haben möchte kann ich das durchaus verstehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Dortmund
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de