Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

(IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:13

    Minderwertige, Designfehler-behaftetet Technik mit "Innovationen" von vorgestern zu lächerlichen Preisen von übermorgen. Hemmungslose Arroganz (bekannte Fehler einfach Jahre lang ignorieren und ohne Änderung in neuen Produkten verbauen) Lügen ohne Ende (a small percentage of devices...) Nutzer als dumm hinstellen (youre holding it wrong), geplante Obsolenzenz, bestechen und Ausnutzen der Justiz, um Nutzern und unabhängigen Reperaturzentren ihre Rechte zu nehmen, bzw. zu verwehren und kriminalisieren dieser. und und und...
    Apple ist das Böse, Apple ist abartig.
    Wenn ich den Namen Apple nur höre, muss ich kotzen.
    Das einzig gute an Apple sind deren Betriebssysteme. Und so gut, dass ich dafür die unfassbar mieserable Hardware ertragen würde, sind sie nicht.
    Apple war mal top, aber deren realer Wert in der Tech-Branche starb mit Steve Jobs

  2. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: ger_brian 11.09.19 - 13:15

    So viel Bullshit in so wenigen Zeilen...Respekt!

  3. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:16

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel Bullshit in so wenigen Zeilen...Respekt!

    Ah schau her ein Fanboy XD
    Aber ja, du hast Recht, das mit den guten Betriebsystemen war hemmungslos übertrieben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 13:23 durch loktron.

  4. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:21

    loktron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Minderwertige, Designfehler-behaftetet Technik mit "Innovationen" von
    > vorgestern zu lächerlichen Preisen von übermorgen. Hemmungslose Arroganz
    > (bekannte Fehler einfach Jahre lang ignorieren und ohne Änderung in neuen
    > Produkten verbauen) Lügen ohne Ende (a small percentage of devices...)
    > Nutzer als dumm hinstellen (youre holding it wrong), geplante Obsolenzenz,
    > bestechen und Ausnutzen der Justiz, um Nutzern und unabhängigen
    > Reperaturzentren ihre Rechte zu nehmen, bzw. zu verwehren und
    > kriminalisieren dieser. und und und...
    > Apple ist das Böse, Apple ist abartig.
    > Wenn ich den Namen Apple nur höre, muss ich kotzen.
    > Das einzig gute an Apple sind deren Betriebssysteme. Und so gut, dass ich
    > dafür die unfassbar mieserable Hardware ertragen würde, sind sie nicht.
    > Apple war mal top, aber deren realer Wert in der Tech-Branche starb mit
    > Steve Jobs

    Beispiele?
    biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips. Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen, wo Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt werden. "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".

    Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht

  5. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: Pecker 11.09.19 - 13:23

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel Bullshit in so wenigen Zeilen...Respekt!

    Es steckt aber auch vieles richtiges drinnen.
    Wer nicht erkennen mag, dass die iPhones maßlos überteuert sind, dem kann ich nicht helfen. Da wird massenhaft Geld ausgegeben für ein Statussymbol, das inzwischen viele lächerlich finden. Schaut man sich die Gewinne an, die Apple einfährt, sieht man erstmal, wie viel zu teuer das iPhone eigentlich ist.

  6. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: Pecker 11.09.19 - 13:24

    loktron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loktron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Minderwertige, Designfehler-behaftetet Technik mit "Innovationen" von
    > > vorgestern zu lächerlichen Preisen von übermorgen. Hemmungslose Arroganz
    > > (bekannte Fehler einfach Jahre lang ignorieren und ohne Änderung in
    > neuen
    > > Produkten verbauen) Lügen ohne Ende (a small percentage of devices...)
    > > Nutzer als dumm hinstellen (youre holding it wrong), geplante
    > Obsolenzenz,
    > > bestechen und Ausnutzen der Justiz, um Nutzern und unabhängigen
    > > Reperaturzentren ihre Rechte zu nehmen, bzw. zu verwehren und
    > > kriminalisieren dieser. und und und...
    > > Apple ist das Böse, Apple ist abartig.
    > > Wenn ich den Namen Apple nur höre, muss ich kotzen.
    > > Das einzig gute an Apple sind deren Betriebssysteme. Und so gut, dass
    > ich
    > > dafür die unfassbar mieserable Hardware ertragen würde, sind sie nicht.
    > > Apple war mal top, aber deren realer Wert in der Tech-Branche starb mit
    > > Steve Jobs
    >
    > Beispiele?
    > biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly
    > Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips.
    > Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen, wo
    > Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht
    > austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt werden.
    > "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".
    >
    > Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht

    Fairerweise sollte man erwähnen, dass solche Fehler gerade bei Apple ziemlich hochgekocht werden und wirklich überall passieren können. Nicht okay ist es dann aber, wenn man sich hinstellt und sagt, euer Problem.

  7. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:25

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ger_brian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So viel Bullshit in so wenigen Zeilen...Respekt!
    >
    > Es steckt aber auch vieles richtiges drinnen.
    > Wer nicht erkennen mag, dass die iPhones maßlos überteuert sind, dem kann
    > ich nicht helfen. Da wird massenhaft Geld ausgegeben für ein Statussymbol,
    > das inzwischen viele lächerlich finden. Schaut man sich die Gewinne an, die
    > Apple einfährt, sieht man erstmal, wie viel zu teuer das iPhone eigentlich
    > ist.

    Man hat halt abnehmende Verkäufe, da mittlerweile doch viele aufwachen. Und damit die Aktionäre weiter höhere Gewinnzahlen bekommen, muss man eben sinnlos die Preise erhöhen. Die Apple Schaafe kaufen es ja eh, denn es ist ein IPHONE!!!111 MIT EINER KAMERA!!!!111

  8. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: neocron 11.09.19 - 13:26

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nicht erkennen mag, dass die iPhones maßlos überteuert sind, dem kann
    > ich nicht helfen.
    es ist wohl eher andersherum ... wer von "ueberteuert" im Luxusgutmarkt faselt, hat Marktwirtschaft nicht verstanden, und demjenigen ist wohl nicht zu helfen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 13:27 durch neocron.

  9. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: Pecker 11.09.19 - 13:29

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer nicht erkennen mag, dass die iPhones maßlos überteuert sind, dem
    > kann
    > > ich nicht helfen.
    > es ist wohl eher andersherum ... wer von "ueberteuert" im Luxusgutmarkt
    > faselt, hat Marktwirtschaft nicht verstanden ...

    Ein Luxusartikel ist aber etwas, dass sich nicht jeder leisten kann und etwas besonderes ist. Ein iPhone hingegen kann sich jeder kaufen (finanzieren) und denkt, er ist damit was besonderes, weil er sich was kaufen kann, was es aber zum halben Preis bei der Konkurrenz besser gibt.

    Ja, das trifft auch auf Ferrari, Prosche etc. zu, aber die kann sich nunmal nicht jeder kaufen.

  10. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: miauwww 11.09.19 - 13:30

    > Beispiele?
    > biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly
    > Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips.
    > Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen, wo
    > Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht
    > austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt werden.
    > "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".
    >
    > Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht

    Kann man fortsetzen: verschweißte Ladegeräte mit viel zu schwachen Kabeln, Safe-Mag verdreckt zu schnell, Displaybeschichtung auf Macbooks löst sich, der Blödsinn mit den winzigen Schrauben, die dann auch noch Sonderformen haben, die bruchanfälligen weil arg dünnen Touchpad-Kabel, zu wenig Anschlüsse und dauernd wechselnde dazu...

  11. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:32

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loktron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > loktron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Minderwertige, Designfehler-behaftetet Technik mit "Innovationen" von
    > > > vorgestern zu lächerlichen Preisen von übermorgen. Hemmungslose
    > Arroganz
    > > > (bekannte Fehler einfach Jahre lang ignorieren und ohne Änderung in
    > > neuen
    > > > Produkten verbauen) Lügen ohne Ende (a small percentage of devices...)
    > > > Nutzer als dumm hinstellen (youre holding it wrong), geplante
    > > Obsolenzenz,
    > > > bestechen und Ausnutzen der Justiz, um Nutzern und unabhängigen
    > > > Reperaturzentren ihre Rechte zu nehmen, bzw. zu verwehren und
    > > > kriminalisieren dieser. und und und...
    > > > Apple ist das Böse, Apple ist abartig.
    > > > Wenn ich den Namen Apple nur höre, muss ich kotzen.
    > > > Das einzig gute an Apple sind deren Betriebssysteme. Und so gut, dass
    > > ich
    > > > dafür die unfassbar mieserable Hardware ertragen würde, sind sie
    > nicht.
    > > > Apple war mal top, aber deren realer Wert in der Tech-Branche starb
    > mit
    > > > Steve Jobs
    > >
    > > Beispiele?
    > > biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly
    > > Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips.
    > > Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen,
    > wo
    > > Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht
    > > austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt
    > werden.
    > > "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".
    > >
    > > Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht
    >
    > Fairerweise sollte man erwähnen, dass solche Fehler gerade bei Apple
    > ziemlich hochgekocht werden und wirklich überall passieren können. Nicht
    > okay ist es dann aber, wenn man sich hinstellt und sagt, euer Problem.

    naja selbstverständlich. SIe rufen die höchsten Preise im Markt auf, dann kann man halt auch erwarten, dass sie die beste Qualität liefern und nicht jedes Jahr einen neuen Anfängerfehler einbauen.
    Und man sollte auch erwarten können, das bekannte und bewiesene Fehler dann wenigstens in der nächsten Generation behoben werden und nicht, wie die Butterfly Probleme, aus purer Ignoranz und Arroganz in 4 nachfolgenden Generationen weiter verbaut werden, bzw. Geräte "repariert" werden, indem die Tastaturen durch die gleiche getauscht werden, die dann 3 Monate später wieder kaputt geht.

    Damit will ich jetzt nicht sagen, dass Samsung besser ist, ganz bestimmt nicht sogar.
    Auch andere Hersteller machen viele Fehler, nur nehmen die andere Preise und stellen sich nicht hin und behaupten, die besten und innovativsten zu sein und unvergleichliche Qualität zu liefern

  12. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:33

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Beispiele?
    > > biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly
    > > Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips.
    > > Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen,
    > wo
    > > Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht
    > > austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt
    > werden.
    > > "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".
    > >
    > > Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht
    >
    > Kann man fortsetzen: verschweißte Ladegeräte mit viel zu schwachen Kabeln,
    > Safe-Mag verdreckt zu schnell, Displaybeschichtung auf Macbooks löst sich,
    > der Blödsinn mit den winzigen Schrauben, die dann auch noch Sonderformen
    > haben, die bruchanfälligen weil arg dünnen Touchpad-Kabel, zu wenig
    > Anschlüsse und dauernd wechselnde dazu...

    War nur ein Ausschnitt XD wenn wir hier alles aufzählen, was Apple allein die letzten 3 Jahre verbockt hat, wird das ein eigener 10 Seiten Artikel XD

  13. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: neocron 11.09.19 - 13:43

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein Luxusartikel ist aber etwas, dass sich nicht jeder leisten kann und
    > etwas besonderes ist.
    das ist Quatsch, in jeglicher Hinsicht.

    Um es allerdings klarzustellen, worauf ich mich beziehe. Ein Luxusgut in diesem Sinne ist ein jegliches Gut, welches NICHT als "notwendiges Gut" betrachtet wird. (vgl. A. Woll - Allgemeine Volkswirtschaftslehre)


    > Ein iPhone hingegen kann sich jeder kaufen
    > (finanzieren) und denkt, er ist damit was besonderes, weil er sich was
    > kaufen kann, was es aber zum halben Preis bei der Konkurrenz besser gibt.
    ich habe es verstanden, du moechtest verzweifelt darstellen, dass iPhones nicht hochwertig waeren. Ich ignoriere diesen Quatsch einfach mal ...

    Mit dieser Erklaerung bitte ich dich nun nochmals zu lesen, was ich schrieb!

  14. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: thrust26 11.09.19 - 13:47

    Ist doch alles egal. Apple verkauft seine überteuerte Ware doch trotzdem. Also warum sollten sie irgendwas ändern?

  15. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: Markus08 11.09.19 - 13:56

    loktron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loktron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Minderwertige, Designfehler-behaftetet Technik mit "Innovationen" von
    > > vorgestern zu lächerlichen Preisen von übermorgen. Hemmungslose Arroganz
    > > (bekannte Fehler einfach Jahre lang ignorieren und ohne Änderung in
    > neuen
    > > Produkten verbauen) Lügen ohne Ende (a small percentage of devices...)
    > > Nutzer als dumm hinstellen (youre holding it wrong), geplante
    > Obsolenzenz,
    > > bestechen und Ausnutzen der Justiz, um Nutzern und unabhängigen
    > > Reperaturzentren ihre Rechte zu nehmen, bzw. zu verwehren und
    > > kriminalisieren dieser. und und und...
    > > Apple ist das Böse, Apple ist abartig.
    > > Wenn ich den Namen Apple nur höre, muss ich kotzen.
    > > Das einzig gute an Apple sind deren Betriebssysteme. Und so gut, dass
    > ich
    > > dafür die unfassbar mieserable Hardware ertragen würde, sind sie nicht.
    > > Apple war mal top, aber deren realer Wert in der Tech-Branche starb mit
    > > Steve Jobs
    >
    > Beispiele?
    > biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly
    > Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips.
    > Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen, wo
    > Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht
    > austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt werden.
    > "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".
    >
    > Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht

    Und? Sind andere Hersteller besser? Ich habe seit Jahren auch Apple Produkte im Haus und bisher kein einziges Hardware Problem gehabt.
    Dagegen mit Samsung schon. Angefangen von Fernsehern bis Smartphones und auch früher Notebooks. Uns billig waren die Teile auch nie. Nur billig in der Verarbeitung und Service.

  16. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 13:58

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ein Luxusartikel ist aber etwas, dass sich nicht jeder leisten kann und
    > > etwas besonderes ist.
    > das ist Quatsch, in jeglicher Hinsicht.
    >
    > Um es allerdings klarzustellen, worauf ich mich beziehe. Ein Luxusgut in
    > diesem Sinne ist ein jegliches Gut, welches NICHT als "notwendiges Gut"
    > betrachtet wird. (vgl. A. Woll - Allgemeine Volkswirtschaftslehre)
    >
    > > Ein iPhone hingegen kann sich jeder kaufen
    > > (finanzieren) und denkt, er ist damit was besonderes, weil er sich was
    > > kaufen kann, was es aber zum halben Preis bei der Konkurrenz besser
    > gibt.
    > ich habe es verstanden, du moechtest verzweifelt darstellen, dass iPhones
    > nicht hochwertig waeren. Ich ignoriere diesen Quatsch einfach mal ...
    >
    Iphones SIND hochwertig, im Sinne davon dass Sie teuer sind, also einen hohen Wert haben. Dass man dafür aber keinen sinnvollen Gegenwert erhält, ist eine ganz andere Sache.
    > Mit dieser Erklaerung bitte ich dich nun nochmals zu lesen, was ich
    > schrieb!

  17. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 14:01

    Markus08 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loktron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > loktron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Minderwertige, Designfehler-behaftetet Technik mit "Innovationen" von
    > > > vorgestern zu lächerlichen Preisen von übermorgen. Hemmungslose
    > Arroganz
    > > > (bekannte Fehler einfach Jahre lang ignorieren und ohne Änderung in
    > > neuen
    > > > Produkten verbauen) Lügen ohne Ende (a small percentage of devices...)
    > > > Nutzer als dumm hinstellen (youre holding it wrong), geplante
    > > Obsolenzenz,
    > > > bestechen und Ausnutzen der Justiz, um Nutzern und unabhängigen
    > > > Reperaturzentren ihre Rechte zu nehmen, bzw. zu verwehren und
    > > > kriminalisieren dieser. und und und...
    > > > Apple ist das Böse, Apple ist abartig.
    > > > Wenn ich den Namen Apple nur höre, muss ich kotzen.
    > > > Das einzig gute an Apple sind deren Betriebssysteme. Und so gut, dass
    > > ich
    > > > dafür die unfassbar mieserable Hardware ertragen würde, sind sie
    > nicht.
    > > > Apple war mal top, aber deren realer Wert in der Tech-Branche starb
    > mit
    > > > Steve Jobs
    > >
    > > Beispiele?
    > > biegende Iphones, brechende Ipads, durchbrennende Grafikchips, Butterfly
    > > Keyboards, Explodierende Batterien, sich lösende Touch IC Chips.
    > > Spannungswandler auf dem Board ungeschützt, direkt neben den Schlitzen,
    > wo
    > > Luftfeuchtigkeit eindringt. Reißende Display Kabel, die man nicht
    > > austauschen kann, da die Displays sonst von der Software gesperrt
    > werden.
    > > "Eine Reperatur würde mehr kosten, als ein neues Gerät".
    > >
    > > Guck mal Louis Rossmann, dann siehst du Apples wahres Gesicht
    >
    > Und? Sind andere Hersteller besser? Ich habe seit Jahren auch Apple
    > Produkte im Haus und bisher kein einziges Hardware Problem gehabt.
    > Dagegen mit Samsung schon. Angefangen von Fernsehern bis Smartphones und
    > auch früher Notebooks. Uns billig waren die Teile auch nie. Nur billig in
    > der Verarbeitung und Service.
    ich möchte an dieser Stelle für faule wie dich nochmal meinen Post von weiter oben zitieren:

    "Damit will ich jetzt nicht sagen, dass Samsung besser ist, ganz bestimmt nicht sogar.
    Auch andere Hersteller machen viele Fehler, nur nehmen die andere Preise und stellen sich nicht hin und behaupten, die besten und innovativsten zu sein und unvergleichliche Qualität zu liefern"

    Wie gesagt, Samsung ist nicht besser, Huawei auch nicht, aber auch nur, weil beide Apple mehr und mehr kopieren.
    Schätze dich glücklich. Ich muss Apple beruflich verwenden und habe nur Ärger mit dem Scheiß.
    Aber die Probleme betreffen laut Timmey ja auch nur "A Small Percentage of Users"

  18. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: neocron 11.09.19 - 14:06

    loktron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iphones SIND hochwertig, im Sinne davon dass Sie teuer sind, also einen
    > hohen Wert haben. Dass man dafür aber keinen sinnvollen Gegenwert erhält,
    > ist eine ganz andere Sache.
    eine andere Sache ist lediglich, dass du dir verzweifelt versuchst anzumassen, allgemeingueltig bestimmen zu koennen, was etwas fuer einen "Wert" haette!
    Dieser "Gegenwert" ist schlicht "Nutzen" und den bestimmst nicht du fuer andere, sondern jeder fuer sich selbst ...
    dein Hass-Gefasel diesbezueglich war jedoch nicht Gegenstand dieses Teils der Diskussion ... ich bitte dich daher diesen Teil hier nicht auch noch mit diesem Schmarrn zu besudeln.
    Hier ging es um den schwachsinnigen Gebrauch des Begriffes "ueberteuert" ...

  19. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: loktron 11.09.19 - 14:09

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loktron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Iphones SIND hochwertig, im Sinne davon dass Sie teuer sind, also einen
    > > hohen Wert haben. Dass man dafür aber keinen sinnvollen Gegenwert
    > erhält,
    > > ist eine ganz andere Sache.
    > eine andere Sache ist lediglich, dass du dir verzweifelt versuchst
    > anzumassen, allgemeingueltig bestimmen zu koennen, was etwas fuer einen
    > "Wert" haette!
    > Dieser "Gegenwert" ist schlicht "Nutzen" und den bestimmst nicht du fuer
    > andere, sondern jeder fuer sich selbst ...
    > dein Hass-Gefasel diesbezueglich war jedoch nicht Gegenstand dieses Teils
    > der Diskussion ... ich bitte dich daher diesen Teil hier nicht auch noch
    > mit diesem Schmarrn zu besudeln.
    > Hier ging es um den schwachsinnigen Gebrauch des Begriffes "ueberteuert"
    > ...

    Der Thread ist IMHO ;) du kannst gerne anderer Meinung sein, deswegen bleibt meine dennoch bestehen

  20. Re: (IMHO) Apple insgesamt ist nicht konkurrenzfähig

    Autor: fanreisender 11.09.19 - 14:19

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel Bullshit in so wenigen Zeilen...Respekt!

    Na ja. Man kann es sicher sachlicher formulieren.
    Viel realer Kern bleibt dennoch. Die Verdienste Apples, eine ganze Reihe an gerade ausgereiften Technologien zu einem völlig neuen Produkt zusammenzufügen und das Ganze zu allem Überfluss auch noch sehr nutzerfreundlich, ist unbestritten.
    Die Welt dreht sich aber weiter. Und in dieser Welt enden die visionären Einflüsse Apples eben ziemlich punktgenau 2011. Schon interessant, was eine einzelne Person so ausmachen kann. Was soll man der Cook-Ära zurechnen? Die Apple-Watch? Vielleicht, als Außenstehender weiß ich zuwenig, wieviel davon schon der Pipeline steckte. Bei der Uhr ging es ja mehr um Detailfragen, an allererster Stelle der Akkulaufzeit.
    Die neueren Entwicklungen zur Diversifizierung sind sicher eine gute Idee, allerdings auch sehr gefährlich, wenn sie allein auf der Apple-Ökosystem zugeschnitten werden. Damit hinge dann wieder alles an einem single point of failure.
    So etwas wie Apple hat es schon oft gegeben. Manchmal mit einem dicken Bauchklatscher, spontan fällt mir da Novell ein, manche Firmen haben nach dem Höhenflug und einer anschließenden Schwächephase auch tatsächlich die Diversifizierung in neue Geschäftsfelder geschafft, meinethalben Microsoft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Künzelsau
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. über experteer GmbH, München
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  3. 189,00€
  4. (Restposten und Einzelstücke reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  2. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen

    Unterlassungsbriefe sollen dabei helfen, das mittlerweile schwerwiegende Problem von DDoS-Angriffen in Rainbow Six Siege zu bekämpfen. Ubisoft will allerdings auch eigene technische Makel in der Netzwerkinfrastruktur beheben und die Cheater so effizienter verbannen.


  1. 12:03

  2. 12:02

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:33

  7. 10:11

  8. 09:56