Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: ww 14.02.18 - 17:38

    ... als von den Amis. Da sind ein paar Amtsböcke mehr zwischen mir und dem Schnüffler.

  2. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: sundilsan 14.02.18 - 17:51

    Wenn Sie die Chinesen lieber mögen, ziehen Sie nach China. Das wäre es wenigstens ehrlich.

  3. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: ww 14.02.18 - 17:53

    Ziehen Sie bitte in die USA!

  4. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: Niaxa 14.02.18 - 18:42

    Er hat Recht. Das Geheule immer über Deutschland, den USA und den Westen, aber wo anders nicht wohnen wollen. So jemanden kann ich nicht ernst nehmen.

  5. Nein, hat er nicht und sie auch nicht.

    Autor: Oh je 14.02.18 - 18:54

    Sie mögen sich vielleicht lieber ohne jede Sachkunde über China, Usbekistan oder die schlimmen Zustände auf den Fidschis auslassen.

    Aber wenn man sachkundig Kritik üben kann dann über die Umstände denen man selbst unterworfen ist. Und an meine Freunde und meine Regierung und deren Freunde und Verbündeten lege ich höhere Massstäbe an als an welche die nicht zu diesem erlauchten Kreis gehören.
    Sie erinnern sich vielleicht dunkel, die Sache mit dem Splitter im fremden und Balken in eigenen Auge...

  6. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 14.02.18 - 18:54

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Sie die Chinesen lieber mögen, ziehen Sie nach
    > China. Das wäre es wenigstens ehrlich.

    Nur weil man meint, dass nasses Hundefell weniger schlimm riecht als nasses Katzenfell muss man sich noch lange nicht in den Zwinger legen.

    Bildlich gesprochen.

  7. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: Niaxa 14.02.18 - 19:08

    Wenn man aber alles im Westen zum kotzen findet darf man gerne abdampfen.

  8. Re: Nein, hat er nicht und sie auch nicht.

    Autor: Niaxa 14.02.18 - 19:10

    Wenn man Paranoia geschuldet, der Meinung ist, das unsere Regierung die Maßstäbe weit verfehlt, kann man mal Schneid beweisen und seinen Idealen nachreisen.

  9. Re: Nein, hat er nicht und sie auch nicht.

    Autor: Oh je 14.02.18 - 19:42

    War das jetzt ein Argument oder was?

    Seit Snowden ist die Behauptung diesbezüglicher Paranoia einfach eine Unverschämtheit jener die ganz offensichtlich was zu verbergen haben.

  10. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 14.02.18 - 20:01

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man aber alles im Westen zum kotzen findet darf
    > man gerne abdampfen.

    Ganz im Gegenteil: Wenn man alles unwidersprochen hinnimmt, ist man für diverse Diktaturen perfekt geeignet.

    Unserer Leben hier ist deshalb so lebenswert, weil wir 1.) sagen dürfen, wenn wir etwas zum Kotzen finden und 2.) das Ansprechen von Missständen der erste Schritt dabei ist, sie zu beheben bzw. Schlimmeres abzuwenden. Da muss auch mal ein überspitzter Vergleich herhalten.

  11. +1

    Autor: bombinho 14.02.18 - 20:51

    +1

    war auch mein erster Gedanke. Wer soll wohl Missstaende beheben, wenn die, welche unzufrieden sind, einfach woandershin gehen sollen?
    Wo waere die Menschheit heute, wenn jedes Mal, wenn es Probleme gab, einfach woanders hin gegangen worden waere, statt die Probleme herauszuarbeiten und/oder eine Loesung anzustreben? Dabei ist es doch Ziel der Bildung, die Menschen dazu in die Lage zu versetzen.

  12. Re: Nein, hat er nicht und sie auch nicht.

    Autor: Niaxa 14.02.18 - 20:59

    Komisch das mir Überwachungsmöglichkeiteb auch schon vorher klar waren. Das du dafür Snowden gebraucht hast, um dir darüber klar zu werden, sagt viel über dein technisch Verständniss über das Thema aus. Somit ja, Angst und Paranoia schon da die wahrscheinlichste Erklären, warum du Angst davor hast, das dich jemand tatsächlich aktiv gezielt überwacht!

  13. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: Niaxa 14.02.18 - 21:03

    Schon mal was von konstruktiver Kritik gehört? Davon sehe ich hier keine. Es wird nur gejammert und behauptet in China sei es besser. Aufgrund jeglichem Fehlens dieser sinnvollen Kritik, kann man auch gerne mit dem Antworten was ich schrieb. Das was ihr jetzt macht, ist ertapptes rauslabern.

  14. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: mimimi123 14.02.18 - 21:04

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziehen Sie bitte in die USA!

    Mehr lässt sich dazu nicht sagen, man möchte den Amtsweg verlängern und der erste Vorschlag ist den entfernten Überwachern ins Hoheitsgebiet zu reisen. Grandiose Idee.

    Wer die letzten Jahre nicht verschlafen hat sollte genau wissen dass die USA alles ausspähen was sie finden. Die Warnung geben die vermutlich nur heraus, weil sie selbst keinen Zugriff haben. Sicherheitslücken meldet man dort nämlich nicht!

  15. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: Kleba 14.02.18 - 21:15

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird nur gejammert und behauptet in China sei es besser.

    Wer hat hier denn behauptet, dass es in China besser wäre?

  16. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: ww 14.02.18 - 21:25

    Ich stellte fest, dass ich mich von den Chinesen lieber überwachen lassen möchte als von den Amis, da es dem deutschen Staat deutlich schwerer fallen dürfte an die über mich in China gesammelten Informationen zu kommen.

    Daraus wurde geschlossen dass ich

    - Deutschland scheisse finde
    - Nach China auswandern sollte
    - Ein Paranoiker bin
    - Es unehrlich von mir ist in Deutschland zu bleiben

    Interessant auf jeden Fall ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.18 21:26 durch ww.

  17. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: ernstl 14.02.18 - 21:41

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stellte fest, dass ich mich von den Chinesen lieber überwachen lassen
    > möchte als von den Amis, da es dem deutschen Staat deutlich schwerer fallen
    > dürfte an die über mich in China gesammelten Informationen zu kommen.
    >
    > Daraus wurde geschlossen dass ich
    >
    > - Deutschland scheisse finde
    > - Nach China auswandern sollte
    > - Ein Paranoiker bin
    > - Es unehrlich von mir ist in Deutschland zu bleiben
    >
    > Interessant auf jeden Fall ;)

    Dir gefällt wohl die Diskussionskultur im Internet nicht! Kannst es ja verlassen!!1

  18. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: ArcherV 14.02.18 - 22:08

    mimimi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer die letzten Jahre nicht verschlafen hat sollte genau wissen dass die
    > USA alles ausspähen was sie finden. Die Warnung geben die vermutlich nur
    > heraus, weil sie selbst keinen Zugriff haben. Sicherheitslücken meldet man
    > dort nämlich nicht!


    Und du denkst das wäre bei deutschen oder chinesischen Produkten nicht der Fall ?

    Wie naiv bist du ? Kleiner Tipp: es gibt auch in Deutschland ein bisschen mehr als nur den BND.

  19. Re: Nein, hat er nicht und sie auch nicht.

    Autor: Oh je 14.02.18 - 23:15

    Das mag sein. Ihre Logikschwäche erklärt das nicht.
    Sie verwahren sich gegen Kritik an den Überwachern (deren Paraktiken sie sich also offensichtlich zu eigen machen). Und werfen mit Beleidigungen wie Paranoia um sich obwohl inzwischen bewiesen ist dass illegale Überwachung ungeahndet praktiziert wird was natürlich ihnen bekannt war. Natürlich ohne ihren Glauben an die Rechtsstaatlichkeit zu beeinträchtigen - sonst müssten sie ja Kritik üben. Dafür gibts sicher auch einen ihnen bekannten medizinischen Fachausdruck.

    Und zum Thema Paranoia wenden sie sich dann bitte an Herrn Snowden. Und dann auch an die Damen und Herren in den türkischen Gefängnissen. Unserem NATO-verbündeten gegen die Terroristen. Und richten sie bei der Gelegenheit auch schöne Grüße an die Anwälte der KZ-Insassen auf Guantanmo aus. Welche Anwälte? Ja genau.

  20. Re: Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    Autor: ML82 14.02.18 - 23:34

    und deswegen soll das nicht kritkwürdig sein?

    ich bin generell gegen überwachung, denn überwachung zeugt von einem mangel an vertrauen.

    wie soll ich jemandem vertrauen der mir nicht vertraut? wie machst du das?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.18 23:37 durch ML82.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Kunden)
  2. (nur für Prime-Kunden)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

  1. Battlefield 5: Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
    Battlefield 5
    Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition

    Nach dem Alphatest zieht Dice öffentlich Bilanz: Neben dem Matchmaking und einigen technischen Details soll es bei Battlefield 5 Änderungen bei der Anzeige von Treffern geben. Wie sich das dann spielt, dürfen Spieler auf der Gamescom 2018 ausprobieren.

  2. Gesichtserkennung: Minority Report soll für Microsoft nicht real werden
    Gesichtserkennung
    Minority Report soll für Microsoft nicht real werden

    1984 und Minority Report sind mittlerweile fast reale Szenarien. Dieser Meinung ist Microsoft-Präsident Brad Smith. Er stellt Fragen, wie Gesichtserkennung sinnvoll und ohne Rechtsverletzungen genutzt werden kann - und zeigt mit dem Finger auf Amazon und Google.

  3. Google Assistant: Googles smarter Lautsprecher kann Termine anlegen
    Google Assistant
    Googles smarter Lautsprecher kann Termine anlegen

    Mit einem Google-Assistant-Lautsprecher lassen sich auf Zuruf neue Termine anlegen. Damit wird der smarte Lautsprecher nützlicher. Als weitere Neuerung spielen Google-Assistant-Lautsprecher Musik auch im Flac-Format ab - aber nur, wenn Deezer verwendet wird.


  1. 11:05

  2. 10:42

  3. 09:54

  4. 09:39

  5. 07:31

  6. 07:10

  7. 14:15

  8. 11:04