1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Männer bashing

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Männer bashing

    Autor: Agba 22.01.21 - 18:39

    Ich habe die Serie noch nicht geschaut,

    allerdings liest man wie auch bei Star Trek discovery sehr häufig auch im englisch Sprachigen Raum,
    dass Frauen Charaktere häufig als unfehlbar/ kompetent dargestellt werden, während Männer extrem inkompetent/ bösartig usw. Charakterisiert werden.

    Stimmt dies aus objektiver Sicht? Oder sind das lediglich Meinungen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.21 18:44 durch Agba.

  2. Re: Männer bashing

    Autor: Hanmac 22.01.21 - 19:01

    Es ist besonders in den ersten Episoden schlimm

    Die weibliche Figur wird als unfehlbar dargestellt
    Während es eine ganze episode darüber gibt das die männliche Hauptfigur unter keinen Umständen eine Freundin finden würde

  3. Re: Männer bashing

    Autor: Alphavader 22.01.21 - 21:36

    Gähhnn...Haben sich dazu auch noch alle ständig lieb und gendern kräftig? Alle gleichberechtigt und kein Mann auf der Brücke zu finden? Dann ist es genauso wie bei diversity ähh discovery.. Meine ich

  4. Re: Männer bashing

    Autor: Nasenbaer 23.01.21 - 00:34

    Ist noch viel schlimmer! Im Internet™ steht, dass die Männer auf dem Schiff in Wahrheit Eunuchen sind. :D

    Damals haben sich die Machos aufgeregt, dass Emanzen immer reflexartig zugebissen haben, wenn mal ein Ampelmännchen keinen Rock trug.
    Jetzt tun dieselben Machos es Ihnen gleich sobald vom "guten alten" Weltbild abgewichen wird...

    Will heißen: guckt die Serie unvoreingenommen und beißt euch doch nicht an jedem Kram fest. ;)

  5. Re: Männer bashing

    Autor: Cybso 23.01.21 - 11:23

    Alphavader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gähhnn...Haben sich dazu auch noch alle ständig lieb und gendern kräftig?
    > Alle gleichberechtigt und kein Mann auf der Brücke zu finden? Dann ist es
    > genauso wie bei diversity ähh discovery.. Meine ich

    Gähn... das übliche Political Correctness-Bashing. Bei Discovery schon 1000 mal gehört, und hier als Steigerung jetzt auch noch völlig faktenfrei.

    Ich stell gerade eine steile These auf: was, wenn Michael Burnham den Old White Man symbolisiert, der sich was auf seine Herkunft und Ausbildung einbildet, aber bei jedem Gegenwind zu heulen anfängt? Warum sollte die Figur sonst einen eher männlichen Namen tragen??? ;-)

  6. Re: Männer bashing

    Autor: DieterMieter 24.01.21 - 14:04

    Oh weh, sind sich einige ihrer Sexualität so unsicher, dass man sich durch eine Serie diskriminiert fühlt die mal was anders macht?

  7. Re: Männer bashing

    Autor: Alphavader 24.01.21 - 14:08

    Wenn schon alles so divers und gleichberechtigt ist.. Dann doch richtig machen.. Hat doch nichts mit Unsicherheit zu tun, wenn man eine gute Mischung will.
    Krass wie man hier immer gleich angegriffen wird, wenn man nicht jeden mainstream abklatscht..

  8. Re: Männer bashing

    Autor: Cybso 24.01.21 - 14:38

    Ich glaube, angegriffen wirst du hier vor allem, weiß du dich anmaßt, faktenfrei über eine Serie zu schreiben, die du nach eigener Aussage in diesem Thread nie gesehen hast.

  9. Re: Männer bashing

    Autor: Alphavader 24.01.21 - 14:45

    Ich spreche die ganze Zeit von discovery.. Ja.. Stimmt schon 😂

  10. Re: Männer bashing

    Autor: Salzbretzel 25.01.21 - 10:24

    Um es kurz aufzugreifen: Es gibt Männer wie Bären, es gibt schlaue Männer die einen Haufen Borg verprügeln und danach glücklich in die Röhre robben um die Emitter neu zu justieren. Und dann gibt es einen Mann wie mich der sich bemüht, oft zu viel bemüht und dann frustriert ist das er an der Realität scheitert.
    Und letzterer ist der Stein des Anstoßes. Weil er nicht perfekt ist und eine Hauptrolle einnimmt.

    Und um ehrlich zu sein ist das Verhältnis zu nicht perfekten männlichen Protagonisten ungemein toxisch.
    Sobald ein Protagonist schwächer ist wie das weibliche Gegenstück gibt es ein Geschrei. Jahrelang gab es das Gegenteil. Der Held der jede Woche eine andere Jungfrau in Nöten rettet.

    Und was kommunizieren die "Retter der Männlichkeit" damit? Das sie voller Furcht sind. Angst das ein zulassen von Verhaltensweisen außerhalb dem geprägten Männerbildes schädlich sind. Es geht nicht um das glücklich sein. Und in der Serie wird Brad nicht mal doof dargestellt. Er wird als unerfahren vermittelt mit dem Bedürfnis zu lernen und sich zu verbessern. Etwas neurotischer wie es andere tun würden? Ja - und?

    Das sagt nicht das die Serie perfekt ist. Aber Sie ist nicht schlecht wegen der Tatsache das auch einmal ein anderes männliches Rollenmodell vorgestellt wird.

  11. Re: Männer bashing

    Autor: Tantalus 25.01.21 - 10:43

    Agba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe die Serie noch nicht geschaut,
    >
    > allerdings liest man wie auch bei Star Trek discovery sehr häufig auch im
    > englisch Sprachigen Raum,
    > dass Frauen Charaktere häufig als unfehlbar/ kompetent dargestellt werden,
    > während Männer extrem inkompetent/ bösartig usw. Charakterisiert werden.
    >
    > Stimmt dies aus objektiver Sicht? Oder sind das lediglich Meinungen?

    Ich hab das Wochenende über die ersten 4 (oder 5) Folgen angeschaut, und kann das nicht wirklich nachvollziehen. Insbesondere der (weibliche!) Captain ist alles andere als unfehlbar, während der (männliche) erste Offizier mal eben die Haputfigur rettet indem er locker-flockig nen Alien-Riesen vermöbelt. Ja, teilweise geht es unter die Gürtellinie, aber IMHO nicht so schlimm wie in der ersten Staffel Orville.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Männer bashing

    Autor: Benutztername12345 25.01.21 - 10:54

    Normalerweise fällt einem beim Schauen der Serie überhaupt nicht auf, was ein Mann oder eine Frau tut und man teilt das nicht ein. Wenn man es doch tut... ich würde mal mit einem Psychologen sprechen. Ist lieb gemeint.

  13. Re: Männer bashing

    Autor: mke2fs 25.01.21 - 11:24

    Ich habe jetzt 6 Folgen gesehen.
    Ich kann es nicht nachvollziehen.

    Das was Fakt ist von den beiden Hauptfiguren (wenn man sie denn als Hauptfiguren sieht) ist die weibliche die "Stärkere".
    Generell gesprochen kann ich nicht feststellen das hier besonders auf Männern herumgehackt wird.
    Die Kapitän (oder sagt man Commander) ist zwar stark, aber nicht fehlerfrei zum Beispiel.
    Auch zeigt der eine Mann (irgendein Führungsoffizier) der Unterdecklerin einmal wo es um Leben und Tod geht das Führungsoffizier sein ggf. auch bedeutet an Stelle seiner Crew drauf zu gehen (er gewinnt den Kampf in dem Fall natürlich :)) und ggf. zu verhindern das sich jemand der Untergebenen in Gefahr begibt.
    Also da hat der Mann Stärke gezeigt.
    Auch ist der Typ in der Technik arbeitet recht männlich würde ich sagen.

    Man kann vielleicht feststellen das hier Männer tendentiell sensibler dargestellt werden als in anderen Darstellungen - einer macht Yoga und erreicht dann das Nirvana, der andere ist ein Idiot der dann weggelobt wird und der Dritte möchte eigentlich kein Haudrauf sein und aufsteigen und versucht sich an alle Regeln zu halten.
    Während die weibliche Protagonistin eher ein Haudrauf ist, Spaß an Action hat und fürs Aufsteigen so ziemlich gar nichts übrig hat.

    Also ich halte mich für gewöhnlich für sehr sensibel in diesem Bereich, aber ich kann nicht feststellen das hier auf Männern herumgehackt wird.

  14. Re: Männer bashing

    Autor: mke2fs 25.01.21 - 11:30

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist besonders in den ersten Episoden schlimm
    >
    > Die weibliche Figur wird als unfehlbar dargestellt

    Ach und die Kaptain, die ist vielleicht unfehlbar?
    Und die Krankenstation wird von einer Katze (weiblich) geleitet die eher kratzbürstig (aber wahrscheinlich Kompetent und mit dem Auge fürs wesentliche) ist.

    > Während es eine ganze episode darüber gibt das die männliche Hauptfigur
    > unter keinen Umständen eine Freundin finden würde

    Muss mir entgangen sein.
    Ich habe eine Folge gesehen wo ein männlicher und ein weiblicher Charakter überein kommen das sie beide eigentlich irgendwo jemanden finden wollen der sie anerkennt und sie bestätigt - der männliche Charakter schafft es dann sogar und geht ins Nirvana über.

  15. Re: Männer bashing

    Autor: mke2fs 25.01.21 - 11:32

    Kann ich absolut bestätigen.
    Geschlechter spielen (zumindest bis Folge 6) eigentlich überhaupt keine Rolle, natürlich haben alle handelnde Personen ein Geschlecht und sind auch entsprechend gestaltet, aber eigentlich sind es einfach Charaktäre.

  16. Re: Männer bashing

    Autor: Hanmac 25.01.21 - 12:58

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanmac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist besonders in den ersten Episoden schlimm
    > >
    > > Die weibliche Figur wird als unfehlbar dargestellt
    >
    > Ach und die Kaptain, die ist vielleicht unfehlbar?
    > Und die Krankenstation wird von einer Katze (weiblich) geleitet die eher
    > kratzbürstig (aber wahrscheinlich Kompetent und mit dem Auge fürs
    > wesentliche) ist.
    >
    > > Während es eine ganze episode darüber gibt das die männliche Hauptfigur
    > > unter keinen Umständen eine Freundin finden würde
    >
    > Muss mir entgangen sein.
    > Ich habe eine Folge gesehen wo ein männlicher und ein weiblicher Charakter
    > überein kommen das sie beide eigentlich irgendwo jemanden finden wollen der
    > sie anerkennt und sie bestätigt - der männliche Charakter schafft es dann
    > sogar und geht ins Nirvana über.

    Ich weiß nicht mehr welche episode nr.

    Boilmer hat eine neue Freundin, und Merriner 's erste Reaktion ist das das nicht sein kann und da irgendwas faul ist.
    Und natürlich hatte sie dabei Recht, aber das Sahnehäubchen war am Ende wo beide Frauen feststellen wie viel sie gemeinsam haben und das niemand Boilmer seiner selbst willen mögen würde.

    Auch wenn die Serie in späteren Episoden besser wurde war das doch ein ganz schöner Tiefschlag den sie bei vertauschten Rollen niemals gezeigt hätte

  17. Re: Männer bashing

    Autor: Dai 25.01.21 - 13:36

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mke2fs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hanmac schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es ist besonders in den ersten Episoden schlimm
    > > >
    > > > Die weibliche Figur wird als unfehlbar dargestellt
    > >
    > > Ach und die Kaptain, die ist vielleicht unfehlbar?
    > > Und die Krankenstation wird von einer Katze (weiblich) geleitet die eher
    > > kratzbürstig (aber wahrscheinlich Kompetent und mit dem Auge fürs
    > > wesentliche) ist.
    > >
    > > > Während es eine ganze episode darüber gibt das die männliche
    > Hauptfigur
    > > > unter keinen Umständen eine Freundin finden würde
    > >
    > > Muss mir entgangen sein.
    > > Ich habe eine Folge gesehen wo ein männlicher und ein weiblicher
    > Charakter
    > > überein kommen das sie beide eigentlich irgendwo jemanden finden wollen
    > der
    > > sie anerkennt und sie bestätigt - der männliche Charakter schafft es
    > dann
    > > sogar und geht ins Nirvana über.
    >
    > Ich weiß nicht mehr welche episode nr.
    >
    > Boilmer hat eine neue Freundin, und Merriner 's erste Reaktion ist das das
    > nicht sein kann und da irgendwas faul ist.
    > Und natürlich hatte sie dabei Recht, aber das Sahnehäubchen war am Ende wo
    > beide Frauen feststellen wie viel sie gemeinsam haben und das niemand
    > Boilmer seiner selbst willen mögen würde.
    >
    > Auch wenn die Serie in späteren Episoden besser wurde war das doch ein ganz
    > schöner Tiefschlag den sie bei vertauschten Rollen niemals gezeigt hätte

    Ich finde das Merriner in dieser Episode gerade sehr weiblich reagiert hat und durch ihre Eifersucht und nachstellen von Boimler eigentlich ihre Zuneigung gezeigt hat die sie aber natürlich aufgrund ihrer Stärke und Arroganz niemals laut aussprechen würde.
    Genauso wie Boimler eifersüchtig auf Chad war und so cool und stark sein wollte wie er.

    Merriner steht auf Boimler, sonst wäre es nie zu dieser Eifersucht gekommen. Sie hat am Ende dann halt eine neue Freundin gefunden mit der sie viele Gemeinsamkeiten hat, aber auch diese Freundin hat dann erkannt das Merriner Boimler für sich haben möchte und hat sie ihm quasi überlassen.

    Wahrscheinlich ist es wie immer nur eine Interpretation, aber auch finde die Charakterrollen gut und finde nicht das ein Geschlecht bevorzugt wird. Alle Hauptpersonen haben klare Stärken und Schwächen.
    Vor allem den breitschultrigen Commander finde ich als Rolle gut, er hat am Anfang erst die breit gebauten starken Commander gezeigt der arrogant, selbstverliebt und etwas hohl in der Birne ist. Später hat sich dann gezeigt das er sehr wohl auch wahre Stärke zeigen kann und selbstverständlich für seine Crew einsteht, auch wenn es ihm das Leben kosten könnte. Auch die Captain vom Schiff wirkt erst unfehlbar und nach und nach kommen erst ihre Probleme, Zweifel etc. auf und selbst sie selbst gesteht sich dann ein das sie nicht unfehlbar ist.

    Ich finde es ziemlich homophob das hier auf den Geschlechterrollen rumgehackt wird, obwohl es klar Charakterzüge sind und die Charakter alle sehr ausgeglichen sind. Man sollte die Charakter als Charaktere sehen und nicht als Geschlecht. Ich beurteile Menschen auch nicht anhand ihrer Hautfarbe oder ihrem Geschlecht sondern nach ihrem Charakter.

  18. Re: Männer bashing

    Autor: Firebolt1337 25.01.21 - 19:48

    Guck sie dir an und heul nicht rum.

    Ich finde discovery Klasse und lower Decks ist halt eine Mischung aus Final Space und Rick& Morty im Star Trek Universum. Was mich sehr oft zum lachen brachte.

  19. Re: Männer bashing

    Autor: schueppi 26.01.21 - 11:38

    +1

    Habe die Staffel durchgekuckt und finde das "bashing" nicht störend. Man muss sich halt auch ein wenig darauf einlassen. Es gibt viele versteckte Witzchen die man nur als Trekkie versteht. Und mir machte es Spass die erste Staffel zu konsumieren.

    Es ist halt etwas im Rick and Morty Stil. Aber die Witze gehen weniger weit IMHO. Ich meine R&M kann man nicht jedem zeigen. Und LowerDecks würde ich jetzt auch nicht mit jemandem schauen der von Startrek keine Ahnung hat. Denn die meisten Witze zu alten Serien (und von denen gibt es viele) sind nicht halb so lustig wenn man den Bezug nicht versteht.

    -> That's as true as a hopped-up Q on Captain Picard Day

  20. in der Serie ist keiner unfehlbar

    Autor: Gonzo333 26.01.21 - 12:42

    die Charaktäre sind alle überzeichnet und machen oft genug Mist - egal ob Männlein Weiblein oder Katze ;)
    Hier wird alles auf die Schippe genommen. Überzogenes gegendere sehe ich hier nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Kerpen, Erfurt
  2. FAST LTA GmbH, München
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de