Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: BKA, BSI und Co machen sich lächerlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: BKA, BSI und Co machen sich lächerlich.

    Autor: freebyte 08.01.19 - 23:26

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man bekommt ein "Sie haben uns gar nichts zu sagen" ins Gesicht
    > geraunzt.

    Um es nach Lektüre Deiner letzten 20-30 Beiträge ganz vorsichtig zu sagen: schon der erste Satz aus Deinem Munde beim Kontakt mit der Polizei wird vermutlich das Gegenüber so Aggro machen, dass "Sie haben uns gar nichts zu sagen" noch das Höflichste sein wird, was die Damen und Herren hervorbringen werden.

    Anscheinend war Deine Erziehung nicht zeitgemäss und Du willst daran nichts ändern.

    fb

  2. Re: BKA, BSI und Co machen sich lächerlich.

    Autor: quineloe 09.01.19 - 00:03

    Das brauchst du mir mit deiner obrigkeitshörigen, autoritätsgläubigen Erziehung, die wohl so mancher Mutterkreuz-in-Gold Trägerin gut zu Gesicht stehen würde, mir nicht sagen.

  3. Re: BKA, BSI und Co machen sich lächerlich.

    Autor: freebyte 09.01.19 - 01:08

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das brauchst du mir mit deiner obrigkeitshörigen, autoritätsgläubigen
    > Erziehung, die wohl so mancher Mutterkreuz-in-Gold Trägerin gut zu Gesicht
    > stehen würde, mir nicht sagen.

    Nun - um sich ein System gefügig zu machen (aka "hacken") muss man erstmal ein System von innen heraus verstehen - willst Du nicht mal ansatzweise und deshalb wirst Du auch immer der Verlierer bleiben.

    Find ich vollkommen OK, ich mache gutes Geld mit selbsternannten "Vollcheckern" wie Dir ohne dass Du es selber merkst.

    fb

  4. Re: BKA, BSI und Co machen sich lächerlich.

    Autor: quineloe 09.01.19 - 01:24

    Spiel dich nicht auf. Ich habe mit der Hackercommunity überhaupt nichts zu tun.

  5. Re: BKA, BSI und Co machen sich lächerlich.

    Autor: ap (Golem.de) 09.01.19 - 08:25

    Ab hier geht es die sehr persönliche Auseinandersetzung auf dem Bolzplatz weiter.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg
  2. MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, Leipzig
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
      Elektrofahrzeuge
      VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

      Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

    2. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
      Amazons IMDB TV
      Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

      Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

    3. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit
      Elektroauto
      Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit

      Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.


    1. 08:45

    2. 08:33

    3. 08:05

    4. 07:55

    5. 07:45

    6. 18:42

    7. 16:53

    8. 15:35