1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 15:21

    Unsinn

    Da.... <°(((((((()><

  2. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 15:35

    Das ist kein Unsinn, sondern Realität.

  3. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: avon 01.11.18 - 15:38

    Kein Unsinn! Als Privatperson braucht man zwar eher keine Bedenken haben, aber z.B. auf einem Geschäftshandy ist WhatsApp und ähnliches, was ungefragt Kontaktdaten ausliest und nach Hause schickt, tabu!

  4. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 15:40

    Als Privatperson muss man sich vielleicht nicht so Gedanken machen, illegal bleibt es trotzdem.

  5. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 15:41

    avon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Unsinn! Als Privatperson braucht man zwar eher keine Bedenken haben,
    > aber z.B. auf einem Geschäftshandy ist WhatsApp und ähnliches, was
    > ungefragt Kontaktdaten ausliest und nach Hause schickt, tabu!
    Der troll schreibt aber nichts von geschäftlicher Nutzung. Oo
    Er schreibt das WA in D illegal wäre. Und das ist es nunmal nicht.

  6. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: kalleknackwurschd 01.11.18 - 15:43

    Tabu ist überhaupt nix!
    Erstens kommt es mal ganz drauf an, was du mit deinen Kunden vereinbart hast.
    Zweitens gibt es auch auf Geschäftshandys die Möglichkeit die beiden Welten (privat/geschäftlich) zu trennen - was dann auch ohne Abstimmung mit den Kunden eine Nutzung von WhatsApp ohne Probleme zulässt.
    Drittens als Privatperson kann mir keiner was von DSGVO reinsingen wenn ich keine Kontakte bei Google/WhatApp etc. habe.


    avon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Unsinn! Als Privatperson braucht man zwar eher keine Bedenken haben,
    > aber z.B. auf einem Geschäftshandy ist WhatsApp und ähnliches, was
    > ungefragt Kontaktdaten ausliest und nach Hause schickt, tabu!

  7. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: cr@y 01.11.18 - 17:21

    Na klar ist WA illegal:
    https://www.youtube.com/watch?v=hcSjM3g4n-0

  8. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 18:08

    Informiere dich mal über die DSGVO mein Freund. Die DSGVO findet bei rein privaten oder familiären Dingen keine Anwendung, wenn du aber pers. Daten von Personen, die nicht häuslichen Bereich leben an ein Unternehmen weitergibst, dann ist die DSGVO einschlägig und somit brauchst du die Zustimmung bevor die Daten dorthin übermittelst. Ergo ist es in Deutschland, sogar in ganz Europa illegal, wenn du WhatsApp ohne Einwilligung der Leute in der Kontaktliste nutzt.

    Und verallgemeinere mal nicht meine Aussage, Bursche. Ich sagte nicht WhatsApp sei illegal, ich sagte die Nutzung ist illegal, wenn ich die die Personen in der Kontaktliste nicht um Erlaubnis bitte. Drehst dir gerne was zurecht, hm? Wenn du anderer Ansicht bist, dann darfst du gerne darlegen, wie du darauf kommst.

  9. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: huan.address 01.11.18 - 18:08

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > avon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein Unsinn! Als Privatperson braucht man zwar eher keine Bedenken
    > haben,
    > > aber z.B. auf einem Geschäftshandy ist WhatsApp und ähnliches, was
    > > ungefragt Kontaktdaten ausliest und nach Hause schickt, tabu!
    > Der troll schreibt aber nichts von geschäftlicher Nutzung. Oo
    > Er schreibt das WA in D illegal wäre. Und das ist es nunmal nicht.

    Der Troll bist du, sagst dass es Unsinn ist ohne weitere Erklärung

  10. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: David64Bit 01.11.18 - 18:21

    kalleknackwurschd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tabu ist überhaupt nix!
    > Erstens kommt es mal ganz drauf an, was du mit deinen Kunden vereinbart
    > hast.
    > Zweitens gibt es auch auf Geschäftshandys die Möglichkeit die beiden Welten
    > (privat/geschäftlich) zu trennen - was dann auch ohne Abstimmung mit den
    > Kunden eine Nutzung von WhatsApp ohne Probleme zulässt.
    > Drittens als Privatperson kann mir keiner was von DSGVO reinsingen wenn ich
    > keine Kontakte bei Google/WhatApp etc. habe.

    Sobald du WhatsApp installierst und dich Verbindest, ist es völlig egal WO du deine Kontakte hast - WA hat sie auch und das macht es auch dann auf dem Geschäftshandy illegal, weil die Abtrennung dessen Gesetzlich nicht definiert ist. Vorm Gesetz bleibt es ein Gerät. (was IMHO auch i.O. ist. Es gibt keinen Hersteller, der die Trennung so sauber hinbekommt, dass das Gedankenlos nutzbar wäre)

  11. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: quineloe 01.11.18 - 18:29

    Die Erklärung wurde in Form eines YT Videos von jemand anderem bereits gepostet.

  12. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: divStar 01.11.18 - 18:53

    Es geht um die Kontaktliste im geschäftlichen Umfeld. Ist diese Kontaktliste durch die Trennung im Gerät so, dass keine Liste übermittelt wird, ist es legal.
    Außerdem können solche Beschlüsse Anhand von juristischen Präzendenzfällen wieder gekippt werden.

  13. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: losbrandos 01.11.18 - 22:14

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalleknackwurschd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tabu ist überhaupt nix!
    > > Erstens kommt es mal ganz drauf an, was du mit deinen Kunden vereinbart
    > > hast.
    > > Zweitens gibt es auch auf Geschäftshandys die Möglichkeit die beiden
    > Welten
    > > (privat/geschäftlich) zu trennen - was dann auch ohne Abstimmung mit den
    > > Kunden eine Nutzung von WhatsApp ohne Probleme zulässt.
    > > Drittens als Privatperson kann mir keiner was von DSGVO reinsingen wenn
    > ich
    > > keine Kontakte bei Google/WhatApp etc. habe.
    >
    > Sobald du WhatsApp installierst und dich Verbindest, ist es völlig egal WO
    > du deine Kontakte hast - WA hat sie auch und das macht es auch dann auf dem
    > Geschäftshandy illegal, weil die Abtrennung dessen Gesetzlich nicht
    > definiert ist. Vorm Gesetz bleibt es ein Gerät. (was IMHO auch i.O. ist. Es
    > gibt keinen Hersteller, der die Trennung so sauber hinbekommt, dass das
    > Gedankenlos nutzbar wäre)

    Also mit z. B. Samsung Knox kann man die beiden Welten sehr wohl sauber trennen. WhatsApp hat dann keinen Zugriff auf die Geschäftskontakte und fertig. Man hat damit zumindest als Unternehmen keine Probleme mit der privaten WhatsApp Nutzung der Mitarbeiter.

  14. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: robinx999 02.11.18 - 07:04

    Man kann in einem Arbeitsprofil https://support.google.com/work/android/answer/7029561?hl=de andere Apps installiert haben wie im Privaten Profil ebenso kann man die Kontakte trennen, dass würde schon gehen. Außerdem gibt es auch noch Apps mit denen man bestimmte Kontakte blockieren kann für Apps siehe https://praxistipps.chip.de/whatsapp-zugriff-auf-kontakte-verhindern-so-gehts_93842

    Also es gäbe schon Möglichkeiten Whatsapp 100% Datenschutzkonform zu nutzen der Aufwand ist aber Groß

  15. Re: Die Nutzung von WhatsApp ist in Deutschland ohnehin illegal

    Autor: asmix 02.11.18 - 07:11

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der troll schreibt aber nichts von geschäftlicher Nutzung. Oo
    > Er schreibt das WA in D illegal wäre. Und das ist es nunmal nicht.

    Der "Troll" hat aber inhaltlich gesehen Recht.

    Übrigens: seine argumentative Position kann man dadurch stärken, wenn man sachliche Argumente hervorbringt. Ein mögliches fehlendes Wissen zu einem Thema ist keine Schande, sich dann aber auch dadurch zu exponieren, in dem man mangels Wissen andere "Troll" nennt ist wie ein Schuss ins eigene Knie... Man kann vielleicht noch gehen, aber es schmerzt und macht keinen Spass.

    Aspie inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hünfelden
  2. SWB Bus und Bahn, Bonn
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45