Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Endlich auch auf deutsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Endlich auch auf deutsch

    Autor: Slartie 09.02.19 - 12:35

    Meine Damen und Herren, hier sehen Sie einen O-Ton-Snob! Eine der arrogantesten Lebensformen auf diesem Planeten, die ihre Freizeit vornehmlich damit verbringt, in Internetforen ihre Zugehörigkeit zur Elite derjenigen, die sich Serien und Filme ausschließlich im Originalton ansehen, zur Schau zu stellen.

    Back to topic: ich kann den Threadstarter durchaus verstehen. Wir haben uns alle 3 Staffeln mit O-Ton gegeben, aber ohne Untertitel hätten wir nicht mal die Hälfte verstanden. Expanse mit O-Ton ist sowohl von der in den Dialogen verwendeten Worte und Satzkonstruktionen selbst als auch der Aussprache her nicht einfach zu folgen - vor allem die teils sehr undeutliche Aussprache mancher Personen, die ja ihren Sinn hat, weil sie soziale Zugehörigkeitsunterschiede in der Serie demonstriert, macht das Verfolgen der auch nicht gerade simplen Gesamtstory knifflig. Ich hätte mir persönlich deutlich lieber die synchronisierte Variante reingezogen (auf die paar Nuancen, die mir damit entgehen mögen, kann ich gerne verzichten, wenn ich dafür viel entspannter dem Geschehen folgen kann), aber wir wollten nicht auf die spätere Veröffentlichung warten, so blieb nur der O-Ton mit Untertiteln und evtl. gelegentlichem Zurückspringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.19 12:42 durch Slartie.

  2. Berlinale = alles Snobs

    Autor: mnementh 09.02.19 - 17:53

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Damen und Herren, hier sehen Sie einen O-Ton-Snob! Eine der
    > arrogantesten Lebensformen auf diesem Planeten, die ihre Freizeit
    > vornehmlich damit verbringt, in Internetforen ihre Zugehörigkeit zur Elite
    > derjenigen, die sich Serien und Filme ausschließlich im Originalton
    > ansehen, zur Schau zu stellen.
    >
    Hmm, ich bin gerade glücklich mir ein paar Berlinale-Karten geschnappt zu haben. Aber anscheinend werde ich da nur Snobs antreffen, da auf der berlinale nichts synchronisiert wird. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Leute sich auf die Schulter klopfen dafür sich intellektuell nicht zu fordern. Klar, muss man nicht machen. Aber muss man die, die es tun so runtermachen?

  3. Re: Berlinale = alles Snobs

    Autor: Hotohori 09.02.19 - 20:03

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slartie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Damen und Herren, hier sehen Sie einen O-Ton-Snob! Eine der
    > > arrogantesten Lebensformen auf diesem Planeten, die ihre Freizeit
    > > vornehmlich damit verbringt, in Internetforen ihre Zugehörigkeit zur
    > Elite
    > > derjenigen, die sich Serien und Filme ausschließlich im Originalton
    > > ansehen, zur Schau zu stellen.
    > >
    > Hmm, ich bin gerade glücklich mir ein paar Berlinale-Karten geschnappt zu
    > haben. Aber anscheinend werde ich da nur Snobs antreffen, da auf der
    > berlinale nichts synchronisiert wird. Ich finde es immer wieder
    > faszinierend, wie Leute sich auf die Schulter klopfen dafür sich
    > intellektuell nicht zu fordern. Klar, muss man nicht machen. Aber muss man
    > die, die es tun so runtermachen?

    Ja, muss man, denn es geht nicht generell um O-Ton Fans sondern um jene Randgruppe von diesen, die auf Kriegsfuss mit Synchros stehen und das Jeden wissen lassen müssen, der es auch nur wagt anzusprechen, das er sich freut das etwas auf deutsch verfügbar ist.

    Ein nicht gerade kleiner Teil schaut schließlich in O-Ton und auch mal mit Synchro und hat dabei nicht derartige Probleme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. DKS Dienstleistungsgesellschaft für Kommunikationsanlagen des Stadt- und Regionalverkehrs mbH, Köln
  3. Northern Lights, Flensburg, Erfurt, Berlin
  4. Löwenstein Medical GmbH & Co. KG, Bad Ems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
      Android-Smartphone
      10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

      Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
      Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

      1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
      2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
      3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      1. Grundschule: Telekom berechnet 80.000 Euro für 200 Meter Glasfaser
        Grundschule
        Telekom berechnet 80.000 Euro für 200 Meter Glasfaser

        Schulen ans Netz ist nicht ganz billig. Das merkte die Gemeinde Wiesenthau in Bayern. Außer der Telekom machte keiner ein Angebot für die FTTH-Versorgung.

      2. Sicherheitsforscher: "Ich habe ganz Österreich gescannt"
        Sicherheitsforscher
        "Ich habe ganz Österreich gescannt"

        Was findet man eigentlich alles, wenn man den IP-Adressraum eines Landes scannt? Der Sicherheitsforscher Christian Haschek konnte viele Webserver, veraltete Software und ein paar Skurrilitäten entdecken.

      3. Apple: Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?
        Apple
        Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?

        Apple soll für 2019 eine Überarbeitung seiner Hardwareangebote planen und das anfällige Macbook-Pro-Design schon wieder verabschieden. Ein neues Modell mit 16 Zoll großem Bildschirm und ein 32 Zoll großes 6K-Display sollen folgen.


      1. 16:15

      2. 16:00

      3. 15:24

      4. 14:35

      5. 14:17

      6. 13:53

      7. 13:38

      8. 13:23