1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 17:05

    Und der Akku entsteht in deiner Studie aus reiner liebe zur Umwelt ohne jegliche Emmisionen?

    Aber schön zu sehen, wie du in deiner Sichtweise feststeckst. Aber ist ja nichts ungewöhnliches mehr bei den BEV-Fans.

  2. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 17:25

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Akku entsteht in deiner Studie aus reiner liebe zur Umwelt ohne
    > jegliche Emmisionen?
    >
    > Aber schön zu sehen, wie du in deiner Sichtweise feststeckst. Aber ist ja
    > nichts ungewöhnliches mehr bei den BEV-Fans.

    Ups, das gleiche wollte ich gerade von dir sagen!

    Und der Akku ist in der Studie über die Laufzeit natürlich schon eingerechnet, wohlgemerkt OHNE das Recycling-Potential von 96%. Dagegen sind bei den meisten Studien der Mineralöl-Lobby die Gestehungsaufwände von Motor und Getriebe (ja, die böse Stahlindustrie) gar nicht berücksichtigt. Komisch!?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.19 17:39 durch E-Mover.

  3. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 18:13

    Also ich bin sehr offen mit meiner Meinungsbildung, aber bei Elektroautos kann man gar nicht auf einen grünen Zweig kommen, wenn man sich ausreichend damit beschäftigt.
    Eine interessante Nebenerscheinung ist auch, dass die Leute, die Elektroautos befürworten und als Heiland ansehen, eigentlich nur im Internet existieren (und in Form mancher Politiker).
    Wenn man außerhalb mit den Menschen redet, da sind BEVs überhaupt kein Thema. Will keiner haben, selbst in den Fachkreisen, die in der Entwicklung mit drin stecken.

  4. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: NaruHina 13.10.19 - 18:25

    dass es verbenner haufenweise gebraucht z kaufen gibt, und dafür garkeine neuen Recurcen benötigt werden, ist in deiner rechnung ebenfalls nicht drinn.
    ob ein elektroauto 10+ jahre ohne erhebliche antriebsprobleme (tank, motor) durchhält, wie mein aktueller benziner?

  5. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: Ach 13.10.19 - 18:38

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Akku entsteht in deiner Studie aus reiner liebe zur Umwelt ohne
    > jegliche Emmisionen?
    >
    > Aber schön zu sehen, wie du in deiner Sichtweise feststeckst. Aber ist ja
    > nichts ungewöhnliches mehr bei den BEV-Fans.

    >Aber schön zu sehen, wie du in deiner Sichtweise feststeckst. Aber ist ja nichts ungewöhnliches mehr bei den BEV-Fans.

    Also als einen "In seiner Sichtweise Feststeckenden" würde ich jemanden beschreiben der, obwohl es ihm wieviele mal pro Jahr ins Gesicht springt, einfach nicht wahrnimmt, dass der CO2 Betrag der Batterieproduktion ein nahezu rein energetischer ist. Und/oder jemand, der mit der Prozentrechnung in einer Form auf Kriegsfuß steht, dass er nicht umgesetzt bekommt, dass mit dem kontinuierlichem Sinken des fossilen Energieanteils am Strommix, der CO2 Ausstoß ebenso kontinuierlich sinken muss, bis er sich in zwei oder drei Jahrzehnten in Wohlgefallen aufgelöst haben wird.

    Also da würdest du mir sicher zustimmen, dass bei jemandem der solchen Problemen buckelt, vor lauter "Feststecken in der Sichtweise" nur noch eine sehr vernebelte Wahrnehmung übrig bleibt.

  6. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: Ach 13.10.19 - 18:46

    >Eine interessante Nebenerscheinung ist auch, dass die Leute, die Elektroautos befürworten und als Heiland ansehen, eigentlich nur im Internet existieren (und in Form mancher Politiker).

    Da vertauscht du gerade was mit den Freunden des Wasserstoffauto. Unsere Dörfer und Städte werden noch früh genug mit leisen und geruchfreien Elektromobielen gesegnet, da brauchst du dir keine Sorgendrum zu machen.

  7. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 18:53

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin sehr offen mit meiner Meinungsbildung, aber bei Elektroautos
    > kann man gar nicht auf einen grünen Zweig kommen, wenn man sich ausreichend
    > damit beschäftigt.
    > Eine interessante Nebenerscheinung ist auch, dass die Leute, die
    > Elektroautos befürworten und als Heiland ansehen, eigentlich nur im
    > Internet existieren (und in Form mancher Politiker).
    > Wenn man außerhalb mit den Menschen redet, da sind BEVs überhaupt kein
    > Thema. Will keiner haben, selbst in den Fachkreisen, die in der Entwicklung
    > mit drin stecken.

    Das mit dem „Heiland“ würde ich gerne noch mal thematisieren, auch wenn ich schon eingesehen habe, dass du gar nicht diskutieren möchtest: Elektroautos können genau auf EIN Problem eine Antwort sein: Den Verbrenner! Alle anderen Probleme können sie natürlich nicht mildern. Aber mit Dir zu diskutieren, dass auch eine Reduktion des Individualverkehrs insgesamt sinnvoll wäre würde wahrscheinlich hier wieder den Sturm der Entrüstung auslösen, weil viele sich sofort enteignet oder in ihrer persönliche Freiheit eingeschränkt fühlen würden. Und am Ende wird dann Greta als blöde Kuh diffamiert...

  8. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: Ach 13.10.19 - 19:00

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass es verbenner haufenweise gebraucht z kaufen gibt, und dafür garkeine
    > neuen Recurcen benötigt werden, ist in deiner rechnung ebenfalls nicht
    > drinn.
    > ob ein elektroauto 10+ jahre ohne erhebliche antriebsprobleme (tank, motor)
    > durchhält, wie mein aktueller benziner?

    Stammtischgelaber! Haste dir mal die absolute Menge an Treibstoff ausgerechnet, die du über die Lebensdauer deines Verbrenners in die Atmosphäre pustest? Nein? Dann tu das mal! Einfach mal drüber nachdenken, das wievielfache deines Fahrzuggewichts in Tonnen Treibstoff du noch in unserer Umwelt dumpen willst. 20, 30x, 40x? Statt am Stammtisch jede einfältige Bemerkung mitzunehmen, lieber mal ein Bier weniger um den Kopf für nen zweiten Denkdurchgang frei zu halten.

  9. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 19:07

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Eine interessante Nebenerscheinung ist auch, dass die Leute, die
    > Elektroautos befürworten und als Heiland ansehen, eigentlich nur im
    > Internet existieren (und in Form mancher Politiker).
    >
    > Da vertauscht du gerade was mit den Freunden des Wasserstoffauto. Unsere
    > Dörfer und Städte werden noch früh genug mit leisen und geruchfreien
    > Elektromobielen gesegnet, da brauchst du dir keine Sorgendrum zu machen.


    An Wasserstoff ist ja auch nichts auszusetzen. Dafür wird eine Menge Forschung betrieben, vor allem bei den Asiaten.

  10. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 19:11

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Eine interessante Nebenerscheinung ist auch, dass die Leute, die
    > > Elektroautos befürworten und als Heiland ansehen, eigentlich nur im
    > > Internet existieren (und in Form mancher Politiker).
    > >
    > > Da vertauscht du gerade was mit den Freunden des Wasserstoffauto. Unsere
    > > Dörfer und Städte werden noch früh genug mit leisen und geruchfreien
    > > Elektromobielen gesegnet, da brauchst du dir keine Sorgendrum zu machen.
    >
    > An Wasserstoff ist ja auch nichts auszusetzen. Dafür wird eine Menge
    > Forschung betrieben, vor allem bei den Asiaten.

    Das ist auch echt merkwürdig: Gegen BEVs hetzt du auf Teufel komm raus, und dass wir bereits mehr als 40 Milliarden ohne Ergebnis in H2-Technologie verpulvert haben ist dir einfach egal? Das muss mit dem Intellekt zu tun haben, sorry.

  11. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 19:15

    Du bist doch Derjenige, der nicht diskutieren kann oder will und es dann einfach auf die persönliche Ebene zieht, da anscheinend keine Argumente deinerseits vorhanden sind. Siehe deine letzen Antworten, die auf dem Bolzplatz verschoben wurden.

  12. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 19:15

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dass es verbenner haufenweise gebraucht z kaufen gibt, und dafür
    > garkeine
    > > neuen Recurcen benötigt werden, ist in deiner rechnung ebenfalls nicht
    > > drinn.
    > > ob ein elektroauto 10+ jahre ohne erhebliche antriebsprobleme (tank,
    > motor)
    > > durchhält, wie mein aktueller benziner?
    >
    > Stammtischgelaber! Haste dir mal die absolute Menge an Treibstoff
    > ausgerechnet, die du über die Lebensdauer deines Verbrenners in die
    > Atmosphäre pustest? Nein? Dann tu das mal! Einfach mal drüber nachdenken,
    > das wievielfache deines Fahrzuggewichts in Tonnen Treibstoff du noch in
    > unserer Umwelt dumpen willst. 20, 30x, 40x? Statt am Stammtisch jede
    > einfältige Bemerkung mitzunehmen, lieber mal ein Bier weniger um den Kopf
    > für nen zweiten Denkdurchgang frei zu halten.


    Elektrostammstischgelaber!

  13. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 19:19

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist auch echt merkwürdig: Gegen BEVs hetzt du auf Teufel komm raus, und
    > dass wir bereits mehr als 40 Milliarden ohne Ergebnis in H2-Technologie
    > verpulvert haben ist dir einfach egal? Das muss mit dem Intellekt zu tun
    > haben, sorry.

    Direkt wieder ad hominem auspacken, weil du keine Argumente hast?
    Ich setz dich jetzt mal auf die Ignore Liste. Kannst anfangen andere versuchen zu trollen.

    Aber ein Satz zum Schluss noch: Ich habe noch nie gegen BEV gehetzt.

  14. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 19:37

    Der VW Konzern, der größte Automobilproduzent der Erde, geht „all-in“ hinsichtlich BEVs. Und du erzählst hier ernsthaft, dass es das Phänomen E-Autos nur im Internet gibt?

    Ich fasse das als Kompliment auf, auf deiner Ignore-Liste zu stehen. Viel Spaß noch in deiner ewig gestrigen Verbrenner-Blase.

  15. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 19:49

    Fass es auf wie du willst, du redest dir ja gerne Dinge schön.
    Viel Spaß in deiner Elektro-Fantasiewelt und bei weiteren Versuchen andere zu beleidigen.

  16. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 20:01

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fass es auf wie du willst, du redest dir ja gerne Dinge schön.
    > Viel Spaß in deiner Elektro-Fantasiewelt und bei weiteren Versuchen andere
    > zu beleidigen.

    Meine Elektro-Phantasiewelt ist tägliche Realität, Danke! Da brauche solche Trolle wie Dich nicht zur Bestätigung. Du meinst es ja wahrscheinlich nicht mal böse, kannst halt offensichtlich nicht anders.

  17. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 20:07

    Komisch, es fahren aber kaum Elektroautos auf den Straßen. Was soll daran also Realität sein?
    Wahrscheinlich würdest du auch behaupten Nordkorea sei eine Weltmacht.

    Auch immer wieder lustig, wie du mich nachahmst, oder es zumindest versuchst. Könnte man als Ehre und Respekt auffassen, aber so etwas findet man bei dir nicht.

  18. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 20:45

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, es fahren aber kaum Elektroautos auf den Straßen. Was soll daran
    > also Realität sein?
    > Wahrscheinlich würdest du auch behaupten Nordkorea sei eine Weltmacht.
    >
    > Auch immer wieder lustig, wie du mich nachahmst, oder es zumindest
    > versuchst. Könnte man als Ehre und Respekt auffassen, aber so etwas findet
    > man bei dir nicht.

    Ich schaue nach links, nach rechts, nach hinten und nach vorne: Immer sitze ich in einem Elektroauto.

    Sicherheitshalber habe ich gerade noch mal vor die Tür geschaut: Da steht ein Elektroauto. Was genau verstehst Du nicht am Begriff „Realität“? Ist „Realität“ in den Tiefen des Weltraums anders? Oder bedeutet DeepSpace in Deinem Fall eher „tiefe Leere“?

  19. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: DeepSpaceJourney 13.10.19 - 21:16

    Wo du sitzt ist oder was du besitzt ziemlich egal, du repräsentierst nichts. (Seit wann ist ein Cuore eigentlich elektrisch?)
    Ich habe ein Motorrad in der Garage, das heißt aber noch lange nicht, dass jeder andere auch eins besitzt. Wenn ich auf die Straße schaue, dann stehen hier 50+ Autos, keines davon elektrisch angetrieben.

    Mein Nickname ist schon ziemlich geil. Finde es schön, wie viele Gedanken du dir dazu machst. Scheinst ja an nichts anderes mehr denken zu können. Du stehst wohl darauf auf meine "persönlichen" Dinge einzugehen, dir Gedanken darüber zu machen. Lässt dich gar nicht mehr los...

  20. Re: Fazit: Bleib beim Verbrenner

    Autor: E-Mover 13.10.19 - 21:31

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo du sitzt ist oder was du besitzt ziemlich egal, du repräsentierst
    > nichts. (Seit wann ist ein Cuore eigentlich elektrisch?)
    > Ich habe ein Motorrad in der Garage, das heißt aber noch lange nicht, dass
    > jeder andere auch eins besitzt. Wenn ich auf die Straße schaue, dann stehen
    > hier 50+ Autos, keines davon elektrisch angetrieben.
    >
    > Mein Nickname ist schon ziemlich geil. Finde es schön, wie viele Gedanken
    > du dir dazu machst. Scheinst ja an nichts anderes mehr denken zu können. Du
    > stehst wohl darauf auf meine "persönlichen" Dinge einzugehen, dir Gedanken
    > darüber zu machen. Lässt dich gar nicht mehr los...

    Cuore!??? :0

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Hays AG, Raum Hannover
  3. Modis GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert