Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Geplante Obsoleszenz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: g0r3 23.01.19 - 08:12

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist übrigens schon lange ein Meister der geplanten Obsoleszenz: Das
    > fing schon mit den ersten iMacs an, deren Grafikkarten unmittelbar neben
    > der Heizung für den Röhrenmonitor platziert war...

    Das empörte Geheule über angeblich geplante Obsoleszenz ist ja immer total herzergreifend. Ändert trotzdem nichts daran, dass diese empörte Kundschaft die Geräte in aller Regel lange vor dem Kaputtgehen austauscht [1][2]. Schon zu Zeiten, als Geräte noch "hielten". Jeder Hersteller, der diesen Fakt negiert, und deshalb Geräte baut, die deutlich länger als die vorrausgesagte Nutzungsdauer halten, handelt ökonomisch wie ökologisch unsinnig.

    [1] https://www.golem.de/news/geplante-obsoleszenz-ein-viertel-aller-flat-tvs-wird-wegen-defekt-ausgetauscht-1503-112698.html
    [2] https://t3n.de/news/geplante-obsoleszenz-gibt-es-679822/

  2. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: Huanglong 23.01.19 - 08:31

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oldmcdonald schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple ist übrigens schon lange ein Meister der geplanten Obsoleszenz:
    > Das
    > > fing schon mit den ersten iMacs an, deren Grafikkarten unmittelbar neben
    > > der Heizung für den Röhrenmonitor platziert war...
    >
    > Das empörte Geheule über angeblich geplante Obsoleszenz ist ja immer total
    > herzergreifend. Ändert trotzdem nichts daran, dass diese empörte Kundschaft
    > die Geräte in aller Regel lange vor dem Kaputtgehen austauscht [1][2].
    > Schon zu Zeiten, als Geräte noch "hielten". Jeder Hersteller, der diesen
    > Fakt negiert, und deshalb Geräte baut, die deutlich länger als die
    > vorrausgesagte Nutzungsdauer halten, handelt ökonomisch wie ökologisch
    > unsinnig.
    >
    > [1] www.golem.de
    > [2] t3n.de


    Das ist meistens keine Frage von Resourcen oder unmittelbar Geld. Bei Fernsehern wurden zum Beispiel unterdimensionierte elektronische Bauteile eingebaut, die irgendwann kaputt gehen mussten. Ein Ersatz, der dann auch hält, kostet wenige Cent und in der Erstanschaffung vermutlich praktisch nicht mehr als die Anderen. Und es gibt, oder gab ja auch mal einen Gebrauchtmakrt. Nicht jeder braucht oder will den neuesten Fernseher, PC oder Handy, oder kann sich das einfach nicht leisten. Und da liegt das eigentliche Problem, wenn die Geräte noch 3 mal weiterverkauft werden, verdient der Hersteller nichts. So aber wird dann eben 3 mal ein neues Gerät verkauft.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.19 08:33 durch Huanglong.

  3. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: oldmcdonald 23.01.19 - 08:31

    So, so, ökonomisch wie ökologisch…
    Eine aus Designgründen von außen beheizte GPU macht das Gerät in der Herstellung günstiger, weil? Und hat genau welchen ökologischen Hintergrund?
    Wahrscheinlich ist der Klebstoff, den Apple verwendet, um seine Geräte zu versiegeln, in der Umweltbilanz besser als Schrauben aus Metall?
    Leider geht das aus den angehängten Links nicht hervor…
    Aber nur mal so als Tip: Die Leute, die sich ernsthaft Gedanken um Umweltschutz, geplante Obsoleszenz oder langlebige Geräte machen sind keine Kunden von Apple. Nicht mehr.

  4. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: g0r3 23.01.19 - 08:39

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich ist der Klebstoff, den Apple verwendet, um seine Geräte zu
    > versiegeln, in der Umweltbilanz besser als Schrauben aus Metall?

    ******* ist Klebstoff nicht ökologischer als Schrauben. Schaffst du es jetzt auch noch einen Gedanken weiter, um zu erkennen, dass Kleben wesentlich ökonomischer (aka billiger) als anschrauben ist (weshalb es auch bei Autokarosserien immer öfter gemacht wird), haben wir schon viel geschafft heute.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.19 09:01 durch ap (Golem.de).

  5. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: nixidee 23.01.19 - 08:45

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das empörte Geheule über angeblich geplante Obsoleszenz ist ja immer total
    > herzergreifend. Ändert trotzdem nichts daran, dass diese empörte Kundschaft
    > die Geräte in aller Regel lange vor dem Kaputtgehen austauscht [1][2].
    > Schon zu Zeiten, als Geräte noch "hielten". Jeder Hersteller, der diesen
    > Fakt negiert, und deshalb Geräte baut, die deutlich länger als die
    > vorrausgesagte Nutzungsdauer halten, handelt ökonomisch wie ökologisch
    > unsinnig.

    Das ökologisch unsinnig kannst du bestimmt erläutern? Bitte auch gleich am Beispiel des Flexgates. Das MacBook Pro wurde so konstruiert bestenfalls 2 Jahre zu halten, Einschätzung iFixit und andere "Experten". Wenn also die durchschnittliche (Erst-) Nutzungsdauer bei 5,6 Jahren liegt, ist das schon unschön. Es ist aber bestimmt sehr Ökologisch die Displays alle 1-2 Jahre komplett zu tauschen.

  6. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: ML82 23.01.19 - 09:31

    kann er nicht, dazu reicht sein 1337 *total* nicht.

    ökologisch sinnvoll ist das menschliche dasein nur wenn der mensch sich selber abschafft, insofern ist jede erhöhung des allgemeinen scheißeturms zu begrüßen, besonders die drastischen, dann fällt der turm schneller und gewaltiger um, entfernt damit potentiell mehr menschen vom antlitz des planeten ... was ökologisch viel sinnvoller ist, als mit unser leiden verlängernden kacke uns und die umwelt weiter zu belasten.


    habe ich dir jetzt hergeleitet warum apple kaufen das ökologischste ist was du tun kannst, es sei denn du entwickelst noch geileren scheiss und bekommst ihn zu höchstpreisen vermarktet?!?

  7. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: Michael Graetz2 23.01.19 - 10:42

    Apple ist der beste Laden. FERTIG.

  8. Re: Geplante Obsoleszenz?

    Autor: RicoBrassers 23.01.19 - 15:51

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich dir jetzt hergeleitet warum apple kaufen das ökologischste ist was
    > du tun kannst

    Hat Apple mit dem iPhone Xs doch gezeigt: Das Ding lädt erst auf, wenn man es auch benutzt. Ökologischer geht es doch quasi nicht mehr. ;)

    DAS nenne ich mal einen Stormsparmodus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 249€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00