Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: Oktavian 07.08.18 - 09:58

    > Wollen Sie Kunden verpflichten, E-Autos zu kaufen? Wie denn?

    Mir würden da einige Motivationsverstärker einfallen, die man meist im Kellergeschoss mittelalterlicher Burgen besichtigen kann. Streckbank, Eiserne Jungfrau, glühende Haken, Daumenschrauben, etc.

    Wobei manche ja sagen, regelmäßig längere Strecken im E-Auto zu fahren käme diesen Erfahrungen schon ziemlich nahe...

  2. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: DeathMD 07.08.18 - 13:01

    Ja die Hitze ist wirklich unerträglich, die Hirne kochen schön langsam alle wie man sieht.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: Oktavian 07.08.18 - 13:04

    > Ja die Hitze ist wirklich unerträglich, die Hirne kochen schön langsam alle
    > wie man sieht.

    Besonders in E-Autos, denn da muss man mit der Klimaanlage haushalten, wenn man die versprochene Reichweite auch nur halbwegs erreichen will. Dafür bleibt das Hirn im Winter angenehm kühl.

  4. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: DeathMD 07.08.18 - 13:19

    Dann fahr lieber nie ein E-Auto, denn dein Hirn ist jetzt schon an der Grenze zur Überhitzung. Mittelalterliche Folterinstrumente mit dem Fahren eines E-Autos zu vergleichen ist schon eine ganz besondere Leistung...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: Oktavian 07.08.18 - 13:27

    > Mittelalterliche Folterinstrumente mit dem Fahren
    > eines E-Autos zu vergleichen ist schon eine ganz besondere Leistung...

    Wow, sind die Elektro-Taliban heute dünnhäutig. Tut mir leid, wenn ich Deine religiösen Gefühle verletzt haben sollte, weil ich Deinen Götzen gelästert habe.

    Aber sorry, solange E-Autos mit solchen albernen Einschränkungen verbunden sind bei gleichzeitig solch astronomischen Preisen, fällt es mir schwer, Deinem Götzen den von Dir geforderten Respekt entgegenzubringen. Da kommt eben immer wieder der Kätzer in mir durch. Und ich weiß, dafür wäre ich früher in genau so einem Folterkeller gelandet.

  6. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: DeathMD 07.08.18 - 13:31

    Ohhh da schlägt die Hitze wieder durch.... hast du irgendwo etwas von Götzen gelesen? Habe ich irgendwo E-Autos übervorteilt oder deren aktuellen Nachteile schön geredet? Ich habe nur gesagt, dass es ein ziemlicher Stuss ist, das Fahren eines solchen Autos mit mittelalterlichen Folterinstrumenten zu vergleichen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: Oktavian 07.08.18 - 13:37

    > Ich habe nur gesagt, dass es ein ziemlicher Stuss
    > ist, das Fahren eines solchen Autos mit mittelalterlichen
    > Folterinstrumenten zu vergleichen.

    Es gab da die Methoden, jemanden in eine schlecht belüftete Kiste in der prallen Sonne zu sperren.

    Wenn ich bei den Außentemperaturen wegen fehlender Reichweite und mangelhafter Lademöglichkeit bei völligen Tarifdschungel auf die Klimaanlage verzichten müsste, gleichzeitig zusätzlich noch ins Schwitzen kommen beim Blick auf die Ladeanzeige und aufs Navi, doch, das kommt dem schon sehr nahe. Vielleicht noch mit dem Unterschied, dass sich der Gefolterte diese Methode auch noch selbst ausgesucht hat.

  8. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: DeathMD 07.08.18 - 13:41

    Das einzig dumme das ich daran erkenne ist, dass sich jetzt jemand ein E-Auto kauft, der regelmäßig Langstrecken fährt. Jeder weiß wie weit man mit den Fahrzeugen derzeit kommt und zumindest ist bei mir noch keiner mit einer AK aufgetaucht um mich zum Kauf zu zwingen. Wo ist also dein Problem? Wenn es für dein Nutzungsszenario nicht brauchbar ist, dann kauf es nicht. Wenn du es trotzdem kaufst und du dir freiwillig diese "Folter" zu Gemüte führst ist das dein Problem. Sich dann darüber zu beschweren ist in etwa so dumm, wie wenn man sich ein Eis kauft und sich darüber empört, dass es kalt ist.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.18 13:44 durch DeathMD.

  9. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: Niaxa 07.08.18 - 13:56

    Hier fördert man Zwangsverkäufe und du Rechtfertigst das halt mit Normalzustand. Das passt halt so auch nicht.

  10. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: Oktavian 07.08.18 - 13:57

    > Das einzig dumme das ich daran erkenne ist, dass sich jetzt jemand ein
    > E-Auto kauft, der regelmäßig Langstrecken fährt.

    Ach von Langstrecke sind wir doch noch weit entfernt. Selbst zu einer Strecke von 100 km gehört im Hochsommer oder gerade im Winter schon eine gehörige Portion Mut.

    Die meisten erreichen zwar unter günstigen Bedingungen die Reichweite, aber dann bitte ohne überflüssige Luxus-Nebenaggregate wie Klima, Heizung, Radio. Und dann bitte auch kein Stau, wo man dann man ne Stunde im Stand Klimaanlage oder Heizung braucht.

    > Jeder weiß wie weit man
    > mit den Fahrzeugen derzeit kommt und zumindest ist bei mir noch keiner mit
    > einer AK aufgetaucht um mich zum Kauf zu zwingen.

    Deshalb meinte ich ja auch, dass die Gefolgerten sich die Methode selbst ausgesucht hat. So ein Ding zu kaufen grenzt zur Zeit noch an selbstverletzendes Verhalten. Der Arzt diagnostiziert hier gerne X84.9! In anderen Fällen bucht man sich auf die Art einen längeren Aufenthalt in einer geschlossenen Anstalt.

    > Wenn du es trotzdem kaufst und du dir freiwillig diese "Folter" zu Gemüte
    > führst ist das dein Problem.

    Ich mache mir halt auch Sorgen um meine Mitmenschen. Bin halt eine mitfühlende Seele, da kann ich nichts für.

  11. Re: in der Elektromobilität 2025 weltweit führend zu sein

    Autor: DeathMD 07.08.18 - 13:59

    Welche Zwangsverkäufe werden gefördert?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  3. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH, Berlin
  4. Reply AG, Düsseldorf, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,79€
  2. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de
  3. (u. a. Honor 9 190€)
  4. 199€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
      Chromebook Spin 13 im Alltagstest
      Tolles Notebook mit Software-Bremse

      Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
      Ein Test von Tobias Költzsch


        1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
          Einigung auf EU-Ebene
          Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

          Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

        2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
          Bus Simulator angespielt
          Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

          Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

        3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
          Telekom
          Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

          Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


        1. 18:42

        2. 16:40

        3. 16:20

        4. 16:00

        5. 15:50

        6. 15:15

        7. 15:00

        8. 14:20