1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Kabel = Konkurenz?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: Ovaron 14.06.17 - 06:36

    tingelchen schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------
    > Die Problematik der Überbuchung betrifft alle Netze. DSL, Kabel, Funk.

    Versuchst Du Dich ein weiteres mal an Alternativen Fakten?
    Das Problem der Überbuchung betrifft zwar DOCSIS und Funk, nicht aber DSL. Reality bites.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.17 06:41 durch Ovaron.

  2. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: bombinho 14.06.17 - 10:18

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuchst Du Dich ein weiteres mal an Alternativen Fakten?
    > Das Problem der Überbuchung betrifft zwar DOCSIS und Funk, nicht aber DSL.
    > Reality bites.

    Faengst Du jetzt gefuehlt jeden Post mit der Unterstellung von alternativen Fakten an und schliesst ihn mit "Reality bites" ab, egal ob das passt oder nicht?

    5x "Reality bites." in 3 Tagen?
    Selbstverstaendlich ist DSL ebenso von der Ueberbuchung der DSLAMs betroffen, teils sogar sehr heftig.
    Wirf nicht mit Steinen im Glashaus und kehre bitte zu deinen individuellen Antworten zurueck.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.17 10:37 durch bombinho.

  3. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: M.P. 14.06.17 - 14:31

    Und Du meinst wirklich ein Outdoor DSLAM mit 100 DSL-Kunden, die 50 MBit/s gebucht haben wird mit rückwärtig mit 5 GBit/s angebunden?
    Zehn dieser Outdoor DSLAMs werden dann auf 50 GBit/s geschaltet?

    Der letzte DSLAM, auf dem ich das Vergnügen hatte aufgeschaltet zu sein, war noch per ATM mit irgendetwas bei 100 MBit/s angebunden ...

  4. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: Ovaron 14.06.17 - 15:36

    bombinho schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------> Faengst Du jetzt gefuehlt jeden Post mit der Unterstellung von alternativen Fakten an und schliesst ihn mit "Reality bites" ab, egal ob das passt oder nicht?

    Aber nein, natürlich nicht. Ich brandmarke alternative Fakten nur dort wo ich sie zu erkennen glaube.

    > 5x "Reality bites." in 3 Tagen?

    Mein eigener Follower, ich bin gerührt...

    > Selbstverstaendlich ist DSL ebenso von der Ueberbuchung der DSLAMs
    > betroffen, teils sogar sehr heftig.

    Nein, selbstverständlich ist es das nicht. Die Leistung der DSL-Leitung wird nicht beeinträchtigt durch eine Überbuchung. Es sind der DSLAM und der Kunde, die davon betroffen sind wenn der DSLAM überbucht ist. Die Leitung übermittelt nur die Daten zwischen DSLAM und Kunde, ob sie das mit 100% oder 5% ihrer Kapazität tut beeinträchtigt sie nicht, betrifft sie nicht.

    > Wirf nicht mit Steinen im Glashaus

    Das versuche ich tatsächlich zu vermeiden. Ein paar grundlegende Kenntnisse der Themen über die man so freimütig wilde Thesen aufstellt, aber auch Erfahrung in der Entwicklung grundlegend logischer Gedankengänge sind dabei durchaus von Vorteil.

    > kehre bitte zu deinen individuellen Antworten zurueck.

    Meine Antworten sind stets individuell. Wenn sie den immer gleichen Sachverhalt darlegen kann es durchaus sein das sie trotzdem gleiche Wortwahl aufweisen.

  5. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: Ovaron 14.06.17 - 15:39

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Du meinst wirklich ein Outdoor DSLAM mit 100 DSL-Kunden, die 50 MBit/s
    > gebucht haben wird mit rückwärtig mit 5 GBit/s angebunden?

    Ich meine dass das völlig unerheblich für das DSL ist. Es betrifft den Kunden und das überbuchte System wenn überbucht wird, nicht irgendwelche Übertragungssysteme davor oder dahinter.

  6. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: tingelchen 14.06.17 - 15:57

    Dir ist aber schon klar. Das der KVZ selbst angebunden ist und nur über eine maximale Kapazität verfügt? Auch wenn man bei DSL einen exklusiven Kanal zwischen Modem und Vermittlung hat, so ist dieser Kanal jedoch reine Software und kein eigenes Aderpaar. Die exklusive physikalische Leitung endet am KVZ. Die Überbuchung entsteht bei der Anbindung zum KVZ. Dies ist ein lokales Problem. Und der Grund warum auch bei DSL die Kapazitäten bei den jeweiligen Einzelanschlüssen der Endkunden zu gewissen Zeiten zusammen brechen.

    Nicht jede Mitteilung die du nicht verstehst ist eine Fake News ;)

  7. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: Ovaron 15.06.17 - 10:54

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon klar. Das der KVZ selbst angebunden
    > ist

    Mir ist vor allem klar das Du nicht zwischen KVZ und DSLAM/MSAN unterscheiden kannst.

    > und nur über eine maximale Kapazität verfügt?

    bitte was? Welche Kapazität meinst Du hier?

    > Auch wenn man bei DSL einen exklusiven Kanal zwischen Modem und Vermittlung hat, so ist dieser Kanal jedoch reine Software und kein eigenes Aderpaar.

    DSL zwischen Modem und Vermittlung? Häh?

    > Die exklusive physikalische Leitung endet am KVZ.

    Du meinst den DSLAM, aber ja. DSL endet ebenfalls dort.

    > Die Überbuchung entsteht bei der Anbindung zum KVZ.

    Und ist daher nichts was die DSL-Leitung betrifft.

    > Nicht jede Mitteilung die du nicht verstehst ist eine Fake News ;)

    Ja, einige enthalten auch puren Unsinn. Das ist mir spätestens bei Deinem Post klar geworden.

  8. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: bombinho 16.06.17 - 11:45

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Überbuchung entsteht bei der Anbindung zum KVZ.
    > Und ist daher nichts was die DSL-Leitung betrifft.

    Interessante Sichtweise, der DSLAM ist also kein Bestandteil der DSL-Leitung?
    Und die Beschraenkungen des DSLAM sind keine Beschraenkungen, welche sich auf die DSL-Leitungen auswirken?
    Wofuer steht eigentlich DSL und wofuer DSLAM? Vielleicht bringen uns ja die Namen etwas weiter bei einer Findung einer gemeinsamen Gespraechsbasis.

  9. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: Ovaron 16.06.17 - 13:30

    bombinho schrieb:
    > > Die Überbuchung entsteht bei der Anbindung zum
    > > KVZ.
    > Und ist daher nichts was die DSL-Leitung betrifft.

    > Interessante Sichtweise, der DSLAM ist also kein
    > Bestandteil der DSL-Leitung?

    Lies einfach noch einmal was ich schrieb. Deine Frage soll nur vom Thema ablenken.

    Um mal wieder auf den Nonsens von der Beeinträchtigung zurück zu kommen:
    Was glaubst Du, beeinträchtigt eine WLAN-Strecke, die zwischen VDSL-Router und PC nur 5 Mbit schafft, die VDSL-Verbindung? Was glaubst Du, beeinträchtigt eine Fritzbox die mit VPN und NAT überlastet ist und daher nur 37 Mbit/s schafft die VDSL-Verbindung die 100 Mbit liefern könnte?

  10. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: tingelchen 16.06.17 - 14:15

    https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Subscriber_Line_Access_Multiplexer

  11. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: bombinho 16.06.17 - 21:19

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Lies einfach noch einmal was ich schrieb. Deine Frage soll nur vom Thema
    > ablenken.

    Oh, ich dachte, das Thema waere DSL und die Ueberbuchungsprobleme damit.
    Wo waren wir davon abgekommen?

  12. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: bombinho 16.06.17 - 21:23

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Subscriber_Line_Access_Multiplexer

    Ich nehme mal an, dass der Teil "Digital_Subscriber_Line" die selbe Leitung, die man landlaeufig mit DSL abkuerzt, meint ;).
    Mit anderen Worten, ist der DSLAM ueberbucht, ist schlicht DSL ueberbucht.
    Da braucht es schon viel Phantasie um dort noch weiter zu diskutieren.

  13. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: Ovaron 17.06.17 - 10:58

    bombinho schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    > Mit anderen Worten, ist der DSLAM ueberbucht, ist schlicht DSL ueberbucht.

    Dieses alternativen Fakten werden durch Wiederholung nicht glaubwürdiger.

  14. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: bombinho 17.06.17 - 12:16

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Mit anderen Worten, ist der DSLAM ueberbucht, ist schlicht DSL
    > ueberbucht.
    >
    > Dieses alternativen Fakten werden durch Wiederholung nicht glaubwürdiger.
    Das ist schlicht deine persoenliche Behauptung, bisher fehlen noch irgendwelche Belege dafuer, aber ich bin mir sicher, du brauchst nur mehr Zeit um das zu formulieren?

  15. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: ap (Golem.de) 17.06.17 - 12:22

    Ab hier wird es persönlich und geht auf dem Bolzplatz weiter.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  16. Re: Kabel = Konkurenz?

    Autor: M.P. 20.06.17 - 11:12

    Man muss nur den Kringel auf dem Schemabild, an den man "System" schreibt passend legen, und DSL sieht gut aus.

    Wie gesagt, die Überbuchung lag auf den alten ATM-DSLAMs eben auf den Verbindungsleitung der DSLAMs Richtung Provider-Backbone vor...

    Das ist bei neuen DSLAMs zwar deutlich besser geworden, aber eine außergewöhnlich wilde Horde von Nutzern kann an ihren DSLAM auch bei einer moderneren rückwärtigen Anbindung diese bis zur Kapazitätsgrenze auslasten.
    Bei einer normalen Nutzer-Mischung wird aber dieser Effekt deutlich seltener an einem aktuellen DSLAM , als an einem Kabelsegment auftreten ...

    An meinem Standort war aber die Alternative altertümlicher ATM-DSLAM versus Kabel-Internet. Da habe ich Überlastungs-Effekte regelmäßig gesehen, als ich noch bei der Telekom war ... Jetzt im Kabel-Internet gibt es diese Effekte deutlich seltener und mit geringeren Einbrüchen ...

    Auch derzeit gibt es von der Telekom laut Verfügbarkeitsprüfung nur DSL16000 für meine Adresse ...

    Da Hybrid mit höherer Datenrate angeboten wird, gehe ich aber davon aus, dass inzwischen der DSLAM ausgetauscht wurde. Von daher könnten Überlastungen auch da dank besserer rückwärtigen Anbindung deutlich unwahrscheinlicher sein...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
  2. Head (m/w/d) of Managed Service/on Premise Solutions Automotive
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Berlin
  4. Data Scientist für KI-Anwendungen in der Produktentwicklung (all genders)
    Viscom AG, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 14,99€ (UVP 24€)
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de