Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Linksextremismus auf dem CCC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linksextremismus auf dem CCC

    Autor: Karamellbutter 01.01.19 - 15:26

    mcnesium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Rechsextremismus mit Linksextremismus gleich setzt, ist der AfD auf den
    > Leim gegangen. Herzlichen Glückwunsch!

    Natürlich lässt sich das gleich setzen und beides hat nichts mit der AfD zu tun.

    Die linke Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Nationalsozialisten ist geradezu konträr zur Politik der AFD. Die AFD möchte einen schlanken wirtschaftsfreundlichen Minimalstaat, der nicht in das Privatleben des Bürgers eingreift und steht für eine freie Marktwirtschaft. Des Weiteren möchte die AFD ein Europa souveräner Vaterländer. Die Nationalsozialisten wollten einen fetten alles bestimmenden Staat. Im NS gab es keine individuelle Freiheit. Ebenso wollten die Nationalsozialisten ein Einheitseuropa unter deutscher Vorherrschaft.

    Also im Grunde all das was die Linken heute auch wollen. Außer der deutschen Vorherrschaft und dass der biologistisch motivierte pervertierte Elitarismus diesmal ein anderes Vorzeichen hat.

    Die Nationalsozialisten trugen den Sozialismus nicht nur in ihrem Namen.

  2. Re: Linksextremismus auf dem CCC

    Autor: throgh 01.01.19 - 15:41

    Tja nun damit hast du ganz erfolgreich das Programm der AfD nachgeplappert und jetzt wäre noch schön zu hören wo konkret Nationalismus jemals in der Geschichte überhaupt zu einem besseren Ergebnis geführt hat. Auch gehst du erfolgreich dem falschen Vergleich des "Sozialismus" im Wort "Nationalsozislismus" auf den Leim. Was nochmals war am Nationalsozialismus "links" also für die Gleichheit Aller ungeachtet ihrer Herkunft, Religion oder / und Hautfarbe? Richtig: Nichts.

    Aber jetzt sind wir eindeutig im letzten Stadium einer immer nahezu gleich ablaufenden Debatte - x-mal schon erlebt aus meiner Perspektive gesprochen. Schade nur, dass ich auch immer wieder hoffe es dann anders erleben zu können. In Nuancen die einfache Formel:

    Links = Sozialismus = Kommt im Nationalsozialismus vor = Ergebnis: Faschismus

    Also die "Linken" wollen auch einen fetten Einheitsstaat? Habe ich noch nicht wirklich gelesen oder gehört. Was aber deutlich zu hören ist: Der Nationalismus der AfD, welcher dann darauf aus ist Feindbilder zu definieren und zu diskriminieren. Das will hier aber die Klientel einfach nicht begreifen. Kann ja nicht sein was nicht sein darf! Am Ende einfach nur *bla*. Wirklich einfach nur noch *bla* denn wenn das die "gesellschaftliche Mitte" sein soll ... bin ich froh ganz weit außen mich hinsetzen zu können. Mit so einfachen Bildnissen argumentieren? Nun ja, kommentieren wollte ich schon lange nicht mehr. Aber mich macht diese Ignoranz hier einfach nur noch sprachlos und ich hoffe, dass hier nun wirklich zu großen Teilen nur eine wie auch verhärmte Klientel ihrem Unmut Luft verschaffen will - aus welchen Gründen auch immer, aber das ist mir persönlich einfach nur noch egal und gleichgültig inzwischen. Ich bin es nur leid hier stetig schwachsinnige Verbalattacken zu lesen weil sich Leute ohne eine vermeintliche Ideologie, ohne einen Idealismus, meinen überhaupt das Recht herausnehmen zu können ein Gesamturteil fällen zu können und dabei wurde sogar schon darauf hingewiesen, dass es die Menschen "einfach haben wollen". Die Antwort ist tatsächlich einfach: Ist nicht, weil ist nicht. Die Welt ist komplex und die Probleme ebenso!

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.19 15:44 durch throgh.

  3. Re: Linksextremismus auf dem CCC

    Autor: Karamellbutter 01.01.19 - 15:56

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja nun damit hast du ganz erfolgreich das Programm der AfD nachgeplappert
    > und jetzt wäre noch schön zu hören wo konkret Nationalismus jemals in der
    > Geschichte überhaupt zu einem besseren Ergebnis geführt hat. Auch gehst du
    > erfolgreich dem falschen Vergleich des "Sozialismus" im Wort
    > "Nationalsozislismus" auf den Leim. Was nochmals war am Nationalsozialismus
    > "links" also für die Gleichheit Aller ungeachtet ihrer Herkunft, Religion
    > oder / und Hautfarbe? Richtig: Nichts.

    Du willst meinen Beitrag eigentlich gar nicht verstehen oder? Ansonsten weiß ich nicht, was dieses "auf den Leim gegangen"-Geschwurbel soll. Kann man das mal einstellen? Das wirkt inzwischen so, als stünde das irgendwo bei euch in einem Szene-Ratgeber zur Abwehr einer inhaltsbasierten Diskussion. Und bei Parteien kann ich nun mal nur das bewerten, was in ihren Parteiprogrammen steht und was sie im Bundestag inhaltlich und durch Anträge vertreten. Wir sind halt nicht bei wünsch dir was und es ist nicht das "Fußvolk" außerhalb des Parlamentes, das Wirtschafts- und Sozialpolitik in der Opposition betreibt.

    Was am Nationalsozialismus links war? Die Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik. Diese war nämlich nicht Liberal sondern sozialistisch geprägt (Vollbeschäftigung durch quasi Planwirtschaft, Sozialversicherungen, Staatliche Rente, etc.). Du siehst den Begriff Links hier zu umfassend, ich sage nicht, dass der Nationalsozialismus in allen Aspekten links war. Aber in der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik ganz eindeutig. Ein nationalorientierter Sozalismus eben. Das davon nicht alle Menschen der Welt profitiert haben, ist dabei völlig unerheblich, denn das ist nicht die Maxime etwas als Links zu kategorisieren auch wenn du es gerne so hättest.

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Ich bin es nur leid hier stetig schwachsinnige Verbalattacken zu lesen weil sich Leute ohne eine >vermeintliche Ideologie, ohne einen Idealismus, meinen überhaupt das Recht herausnehmen zu >können ein Gesamturteil fällen zu können

    Ich habe überhaupt Niemanden verbal attackiert, sondern meine Ansicht ganz normal und sachlich begründet. Was dich dazu verleitet dich direkt als Moralapostel aufzuspielen und die Welt erklären zu wollen, entzieht sich meiner Fantasie. Das ist wohl dieser Hang zum Totalitarismus, den viele Linke selbstentlarvend leben. Andere Meinungen ertragen geht einfach nicht - vor allem nicht wenn es die "falsche" ist.

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die "Linken" wollen auch einen fetten Einheitsstaat? Habe ich noch nicht wirklich gelesen
    > oder gehört.

    Ja, und das sagen Linke/ Grüne auch immer wieder öffentlich. Sie wollen eine "Bundesrepublik Europa" oder eine "Vereinigte Staaten von Europa", deren Ursprung in der Paneuropa Bewegung liegt. Die Auflösung der nationalen Grenzen folgt hier zugunsten der Bildung eines größeren Nationalstaates - sprich einen fetten Einheitsstaat.

    Das Problem mit euch "Links-relativierern" ist, dass ich euch nicht mal etwas böses unterstellen kann, viel mehr sehe ich hier die Gefahr des abrutschen in einen Totalitarismus aus Unwissenheit und gut gemeinten Idealen.

    Das ist übrigens einer der Gründe, warum man von "Linksruck" spricht. Denn auch Vertreter von CDU und SPD, haben sich schon für ein vereinigtes Europa ausgesprochen. Ein vereinigtes Europa ist aber eben genau das Gegenteil von Diversität. Ich sag ja, gut gemeinte Ideale die nicht zu Ende gedacht wurden !



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.19 16:11 durch Karamellbutter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

  1. Verkaufsstopp in Deutschland: Apple darf nicht behaupten, alle iPhones seien verfügbar
    Verkaufsstopp in Deutschland
    Apple darf nicht behaupten, alle iPhones seien verfügbar

    Nach dem Verkaufsverbot für das iPhone 7 und iPhone 8 in Deutschland hat Apple in einer Pressemitteilung erklärt, die Geräte seien weiterhin bei anderen Händlern erhältlich. Das Amtsgericht München findet das irreführend und untersagt daher die Verwendung der Textpassage.

  2. Wochenrückblick: Trek, Brexit, Exit
    Wochenrückblick
    Trek, Brexit, Exit

    Golem.de-Wochenrückblick Für Trekkies gibt es gute Neuigkeiten, um den Brexit herrscht dagegen weiter Chaos. Und ein problembehaftetes Roboterhotel in Japan schmeißt Roboter raus.

  3. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.


  1. 13:17

  2. 09:02

  3. 18:04

  4. 15:51

  5. 15:08

  6. 14:30

  7. 14:05

  8. 13:19