1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: Huviator 26.09.17 - 09:47

    Warum gibt es eigentlich immer Leute wie dich, die erst mal alles Schwarzmalen? Traust du neuen Entwicklungen Grundsätzlich nicht und hast immer Angst davor dich und deine Umwelt weiter zu entwickeln?

  2. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: BEnBArka 26.09.17 - 10:00

    Das hat mmn nichts mit Angst vor Weiterentwicklung zu tun.
    Die Fragen sind durchaus berechtigt. Sehe Platooning bei KFZ's im öffentlichen Straßenverkehr auch als erhebliches Problem.
    Man stelle sich vor eine autonome LKW Kolonne mit 4 oder mehr Fahrzeugen donnert auf einer 2 spurigen Autobahn dahin. Es kommt deine Abfahrt es herrscht reger Verkehr, Die LKW's mit 80 du mit 100, da kann es schon knapp werden die Ausfahrt zu erwischen... Probleme und Unfälle sind da schon mmn nach vorprogrammiert und ja irgendwie ist das doch Schwarzmalen ;)

  3. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 10:08

    BEnBArka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mmn nichts mit Angst vor Weiterentwicklung zu tun.
    > Die Fragen sind durchaus berechtigt. Sehe Platooning bei KFZ's im
    > öffentlichen Straßenverkehr auch als erhebliches Problem.
    > Man stelle sich vor eine autonome LKW Kolonne mit 4 oder mehr Fahrzeugen
    > donnert auf einer 2 spurigen Autobahn dahin. Es kommt deine Abfahrt es
    > herrscht reger Verkehr, Die LKW's mit 80 du mit 100, da kann es schon knapp
    > werden die Ausfahrt zu erwischen... Probleme und Unfälle sind da schon mmn
    > nach vorprogrammiert und ja irgendwie ist das doch Schwarzmalen ;)

    Wenn in 5 bis 10km die Auffahrt kommt überholt man nicht mehr. So einfach ist das.

  4. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: Voutare 26.09.17 - 10:16

    Na ja, auch der Forscher/Artikel sehen dies als Problem an.

    Nur dass der vorgeschlagene Lösung ist dass Fahrer sich in eine 6 Meter Lücke quetschen soll. ( Lücke Größe beim EU Safe Road Trains Forschung )

    Wie kommt es doch dass "Auf Autofahrer könnten die Konvois beängstigend wirken." zutreffen könnte.

  5. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: synapse' 26.09.17 - 10:16

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BEnBArka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat mmn nichts mit Angst vor Weiterentwicklung zu tun.
    > > Die Fragen sind durchaus berechtigt. Sehe Platooning bei KFZ's im
    > > öffentlichen Straßenverkehr auch als erhebliches Problem.
    > > Man stelle sich vor eine autonome LKW Kolonne mit 4 oder mehr Fahrzeugen
    > > donnert auf einer 2 spurigen Autobahn dahin. Es kommt deine Abfahrt es
    > > herrscht reger Verkehr, Die LKW's mit 80 du mit 100, da kann es schon
    > knapp
    > > werden die Ausfahrt zu erwischen... Probleme und Unfälle sind da schon
    > mmn
    > > nach vorprogrammiert und ja irgendwie ist das doch Schwarzmalen ;)
    >
    > Wenn in 5 bis 10km die Auffahrt kommt überholt man nicht mehr. So einfach
    > ist das.

    WTF :D. Ironie?

  6. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: Huviator 26.09.17 - 10:29

    Ich denke die Forscher machen sich Gedanken dazu. Deshalb wird ja der Alltag nun erforscht. Einbeziehung von Kartenmaterial um frühzeitig zum Beispiel aus einer vierer Kolonne dann 2 zu machen um eine Lücke zu schaffen bei Abfahrten wäre nur ein Szenario. Der Vorteil beim Platooning wäre aber, dass sich LKW wegen 2 km/h Geschwindigkeitsunterschied nicht mehr überholen würden. Man könnte es auch nur auf weniger befahrenen Strecken einsetzen.

    Ein LKW Platoon könnte bei Einbeziehung weiterer Außensensoren auch erkennen, dass ein PKW den Blinker gesetzt hat und mitten in das Platoon möchte. Denken wir weiter in Richtung autonomes fahren, kann auch hier ein Platoon aus PKW Sinn machen. Man muss doch einfach mal den Blick weiter in die Zukunft richten.

    Ich kann halt nicht verstehen, wieso man bei jeder neuen Entwicklung erst mal schreien muss, wie schlecht und problematisch das doch alles ist. Es wäre nicht mal verkehrt, das einfach zu testen und bei einem Fehlschlag halt später die Technik nicht zu nutzen. Versuch und Irrtum. Nur dadurch wird die Menschheit insgesamt klüger.

  7. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: thinksimple 26.09.17 - 10:55

    Huviator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke die Forscher machen sich Gedanken dazu. Deshalb wird ja der
    > Alltag nun erforscht. Einbeziehung von Kartenmaterial um frühzeitig zum
    > Beispiel aus einer vierer Kolonne dann 2 zu machen um eine Lücke zu
    > schaffen bei Abfahrten wäre nur ein Szenario. Der Vorteil beim Platooning
    > wäre aber, dass sich LKW wegen 2 km/h Geschwindigkeitsunterschied nicht
    > mehr überholen würden. Man könnte es auch nur auf weniger befahrenen
    > Strecken einsetzen.
    >
    > Ein LKW Platoon könnte bei Einbeziehung weiterer Außensensoren auch
    > erkennen, dass ein PKW den Blinker gesetzt hat und mitten in das Platoon
    > möchte. Denken wir weiter in Richtung autonomes fahren, kann auch hier ein
    > Platoon aus PKW Sinn machen. Man muss doch einfach mal den Blick weiter in
    > die Zukunft richten.
    >
    > Ich kann halt nicht verstehen, wieso man bei jeder neuen Entwicklung erst
    > mal schreien muss, wie schlecht und problematisch das doch alles ist. Es
    > wäre nicht mal verkehrt, das einfach zu testen und bei einem Fehlschlag
    > halt später die Technik nicht zu nutzen. Versuch und Irrtum. Nur dadurch
    > wird die Menschheit insgesamt klüger.

    Es wär schon sinnvoll wenn die Entwickler vorher das Golem Forum befragen. ;-)

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  8. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: sViech 26.09.17 - 10:56

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BEnBArka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat mmn nichts mit Angst vor Weiterentwicklung zu tun.
    > > Die Fragen sind durchaus berechtigt. Sehe Platooning bei KFZ's im
    > > öffentlichen Straßenverkehr auch als erhebliches Problem.
    > > Man stelle sich vor eine autonome LKW Kolonne mit 4 oder mehr Fahrzeugen
    > > donnert auf einer 2 spurigen Autobahn dahin. Es kommt deine Abfahrt es
    > > herrscht reger Verkehr, Die LKW's mit 80 du mit 100, da kann es schon
    > knapp
    > > werden die Ausfahrt zu erwischen... Probleme und Unfälle sind da schon
    > mmn
    > > nach vorprogrammiert und ja irgendwie ist das doch Schwarzmalen ;)
    >
    > Wenn in 5 bis 10km die Auffahrt kommt überholt man nicht mehr. So einfach
    > ist das.
    Klar, ich fahr 10 Kilometer vor meiner Ausfahrt nach rechts und tuckere dann 7 Minuten gemütlich bei Tempo 80 hinter einen LKW her. Weil das ja jeder so macht! Nur so nebenbei, viele Vorwegweiser stehen gerade mal 5 km vor der Ausfahrt. Also hat man als Ortsunkundiger nach deiner Auffassung sowieso keine Chance mehr von der Autobahn runter zu kommen. Ich kann mir des weiteren kaum vorstellen dass die Fahrzeuge einen Abstand von nur 0.3 Sekunden (bei 80 wären das ca 6,5 Meter) halten werden - darauf würde sich kein Hersteller einlassen. Ein legales Einordnen anderer Verkehrsteilnehmer muss sichergestellt werden, sonst wird das System sicherlich nicht im öffentlichen Verkehr eingesetzt werden dürfen.

  9. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: ArcherV 26.09.17 - 10:59

    sViech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, ich fahr 10 Kilometer vor meiner Ausfahrt nach rechts und tuckere
    > dann 7 Minuten gemütlich bei Tempo 80 hinter einen LKW her. Weil das ja
    > jeder so macht!

    Jo mach ich so - wie ein Großteil wer Autofahrer auch.
    Die 7 Minuten bringen dich nicht um.


    >Nur so nebenbei, viele Vorwegweiser stehen gerade mal 5 km
    > vor der Ausfahrt. Also hat man als Ortsunkundiger nach deiner Auffassung
    > sowieso keine Chance mehr von der Autobahn runter zu kommen.

    Das Navi sagt einem schon viel früher bescheid.

  10. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: Rax 26.09.17 - 11:08

    Völlig undenkbar dass solche LKW Sensoren bekommen könnten die blinkende PKW erkennen und rein lassen könnten. Absurd wäre das.

  11. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: Akiba 26.09.17 - 11:25

    Huviator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibt es eigentlich immer Leute wie dich, die erst mal alles
    > Schwarzmalen? Traust du neuen Entwicklungen Grundsätzlich nicht und hast
    > immer Angst davor dich und deine Umwelt weiter zu entwickeln?

    Typisch Deutscher

  12. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Autor: Niaxa 26.09.17 - 12:33

    Hahaha keine 10 sehe ich täglich davon. Dabei bin ich immer ca. 50KM 2 mal am Tag auf der Autobahn unterwegs. Wie dein Vorredner schon sagte.... Manche Schilde zeigen sogar erst 1000 Meter vorher die AUsfahrt an. Viele fahren da natürlich nach NAVI und wissen es auch so, dennoch zählt hier was ganz anderes.

    Selbst wenn es Strafbar wäre, sich zwischen eine LKW Kolonne zu quetschen kurz vor der Ausfahrt, darf dabei unter keinen Umständen etwas passieren, wenn es doch wer macht. Man geht kein tödliches Risiko ein und geht davon aus, das sich alle daran halten werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  4. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02