Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Was war den der Grund für die negativ behaftet Einstellung gegenüber Frauen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was war den der Grund für die negativ behaftet Einstellung gegenüber Frauen?

    Autor: xmaniac 11.10.18 - 15:40

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der ursprüngliche Grund ist doch klar, scheinen aber nicht alle hier
    > verstanden zu haben?
    >
    > Schon allein weil der KI mehr Daten von Männern gegeben wurde hat die KI
    > Männer über die Frauen gestellt. Da brauchte es nichts weiter.
    >
    > Der Fehler war schlicht ihr nicht Bewerbungen von 50% Männer und 50% Frauen
    > zu geben und zwar abwechselnd.
    >
    > Dadurch waren alle weiteren Faktoren nichtig und dadurch brachte das
    > nachträgliche beibringen Frauen Anhand des Merkmals "Frau" nicht zu
    > benachteiligen absolut nichts mehr, weil die KI bereits verhunzt war. Das
    > war quasi nur noch ein gescheiterter Reparaturversuch.


    Das ist absoluter Unfug und du hast offenbar keine Ahnung wie Deep-Learning funktioniert.

    Und warum muss ich gerade hieran denken? http://www.youtube.com/watch?v=r1LF7WiDorU&t=2m7s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 15:42 durch xmaniac.

  2. Re: Was war den der Grund für die negativ behaftet Einstellung gegenüber Frauen?

    Autor: Gandalf2210 11.10.18 - 16:01

    anscheinend funktioniert es nicht.

  3. Re: Was war den der Grund für die negativ behaftet Einstellung gegenüber Frauen?

    Autor: sfe (Golem.de) 11.10.18 - 17:52

    Viel Spaß auf dem Bolzplatz.

    Sebastian Fels (golem.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. I. G. Bauerhin GmbH, Gründau
  4. Software AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 31,99€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48