Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Selten so gelacht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten so gelacht

    Autor: renegade334 15.07.14 - 09:29

    Irgendwie muss ich aber schon ziemlich lachen, wenn ich so einen Satz von eniem Hersteller höre, der auf einem einem der bedeutendsten Bereich die Monopolstellung hält. Da weiß ich nicht, ob sowas zu hören gerechtfertigt ist.

  2. Re: Selten so gelacht

    Autor: Michael H. 15.07.14 - 09:54

    Wo hat MS denn ein Monopol? Eher ein "Quasi-Monopol" im OS Bereich.

    Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich, da es gerade in der Businessumgebung nichts brauchbares als Konkurrenz gibt. Und jetzt fangt bitte nicht mit Linux an... gegen eine Windows Serverlandschaft mit AD, Exchange, DNS, Print und MS SQL Servern und deren zusammenspiel kommt Linux nie heran.

    Trotzdem ist der OS- und auch Software-Markt nur die Eisbergspitze. Also warum sollte man da lachen? Google, Facebook und Apple versuchen ja auch immer weiter auf anderen Gebieten Fuß zu fassen. Und jeder von diesen hat irgendwo sein Quasi Monopol.. Google bei den Suchmaschinen... Facebook unter den Social Networks und Apple bei der Anzahl an beratungsresistenten Fanboys mit lockeren Geldbeuteln.

    Dennoch schaut jeder das er hier und da seine Gesamtmarktanteile weiter ausbaut... und das ist auch gut so. Da man so die Marktführer in den Bereichen in denen sie vorstoßen dazu drängt mehr zu machen um ihre Position zu halten. Was wieder eine Entwicklung mit sich bringt. Wenn MS in diesem Bereich dann auch Marktführer wird, hat es immerhin den positiven Beigeschmack, dass der alte Marktführer einfach nicht gut genug war, womit man auch wieder eine Verbesserung hat, denn von nichts kommt auch nichts und wenn man nicht besser ist, wird man auch nicht Marktführer.

  3. Re: Selten so gelacht

    Autor: al-bundy 15.07.14 - 10:04

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und jeder von diesen hat
    > irgendwo sein Quasi Monopol.. Google bei den Suchmaschinen... Facebook
    > unter den Social Networks und Apple bei der Anzahl an beratungsresistenten
    > Fanboys mit lockeren Geldbeuteln.
    Und Golem bei Typen, die ihren virulenten Apple-Knacks täglich kompensieren müssen.

  4. Re: Selten so gelacht

    Autor: violator 15.07.14 - 10:04

    Wie, MS hat ein Monopol? Aber laut den Linuxfreunden wissen wir doch dass auf 95% aller Server, Router, Fernseher, Supercomputer, Raumstationen, Smartphones, Tablets, Armbanduhren und Kloschüsseln Linux läuft! Wie kann da MS noch ein Monopol haben?

  5. Re: Selten so gelacht

    Autor: hum4n0id3 15.07.14 - 10:09

    MS hatte nie ein Monopol. Naja und Linuxer ...

  6. Re: Selten so gelacht

    Autor: lord.dodoka 15.07.14 - 10:23

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie, MS hat ein Monopol? Aber laut den Linuxfreunden wissen wir doch dass
    > auf 95% aller Server, Router, Fernseher, Supercomputer, Raumstationen,
    > Smartphones, Tablets, Armbanduhren und Kloschüsseln Linux läuft! Wie kann
    > da MS noch ein Monopol haben?

    xD wenn du wüsstest wofür MS alles Software macht

  7. Re: Selten so gelacht

    Autor: denoe 15.07.14 - 10:37

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und jeder von diesen hat
    > > irgendwo sein Quasi Monopol.. Google bei den Suchmaschinen... Facebook
    > > unter den Social Networks und Apple bei der Anzahl an
    > beratungsresistenten
    > > Fanboys mit lockeren Geldbeuteln.
    > Und Golem bei Typen, die ihren virulenten Apple-Knacks täglich kompensieren
    > müssen.

    Oder bei Typen, die ständig andere Leute "beraten" wollen, die mittlerweile extrem genervt sind.

  8. "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 15.07.14 - 11:59

    ROFL

  9. Re: Selten so gelacht

    Autor: nille02 15.07.14 - 12:44

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie, MS hat ein Monopol? Aber laut den Linuxfreunden wissen wir doch dass
    > auf 95% aller Server, Router, Fernseher, Supercomputer, Raumstationen,
    > Smartphones, Tablets, Armbanduhren und Kloschüsseln Linux läuft! Wie kann
    > da MS noch ein Monopol haben?

    Neulich wurde noch erklärt, dass Android gar kein Linux sei. Also fallen die Smartphones und Tablets schon mal flach.

  10. Re: Selten so gelacht

    Autor: bstea 15.07.14 - 13:14

    Android ist dann ein Linux wenn positiv ist, ob nun Marktanteile oder Desktop Statistiken.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  11. Re: "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: UNIXOID 15.07.14 - 13:47

    Micrososft hat doch schon seit geraumer Zeit, Innovationen verschlafen, oder verkauft immer wieder alte Konzepte als diese.
    Die einzige Strategie die große Softwarekonzerne kennen, Innovationen ins Portfolio zu holen, sind feindliche Übernahmen, oder das Ausbluten des innovativeren Gegners.
    Um dann »günstig« an deren Patente zu kommen, wenn ihnen kein Patenttroll zuvorkommt.

    Die merken erst jetzt, dass ihnen die Felle wegschwimmen, und versuchen mit aller (Geld)Macht oder unlauteren Mitteln (docx Zertifizierung bei ISO, manipulierte Gutachten bei LIMUX) dagegen anzukämpfen.
    Doch mittlerweile muss man einfach feststellen, dass große Softwarekonzerne (beste Beispiele: Adobe, Microsoft) sich selber im Weg stehen, denn sie sind zu unflexibel um wirklich schnell genug auf Trends und/oder eben Innovationen zu reagieren.

    Die aktuelle Microsoft Strategie erinnert mich sehr stark an den Browserkrieg [1] in den frühen 1990er, dort hat Netscape, wie wir hoffentlich alle noch wissen, das einfach bessere Produkt (wir erinnern uns, Browser haben früher Geld gekostet) am Markt gehabt, bevor Microsoft überhaupt einen Gedanken daran verschwendet hat, in den Markt einzusteigen.

    Als sie es dann endlich kapiert haben, war die überhetzte Reaktion von Microsoft einen schlechten Browser auf den Markt zu werfen, den keiner freiwillig installieren wollte.

    Als sie dies endlich realisierten, setzten sie die Händler von PC Hardware unter Druck, dass diese, PCs nur noch mit Windows ausliefern dürfen, wenn der Internet Explorer vorinstalliert ist.
    Dem folgen die Händler zwangsläufig, denn sie hatten ja wegen dem Quasimonopol von Microsoft keine nennenswerten Alternativen.
    Der Internet Explorer ist nicht so weit verbreitet, weil er besonders innovativ und sicher ist, sondern weil Microsoft diesen jeden Windows Kunden aufzwingt und der Kunde sich weder dagegen wehren, noch den Internet Explorer entfernen kann.

    Um den Link in die Gegenwart zu finden, heute wird Microsoft zu Billigheimer im Mobile Device Market, weil sie ihre schlechten Produkte wieder einmal in den Markt pressen müssen.

    Glücklicherweise ist diese Strategie nicht in allen Bereichen [2] der IT-Landschaft aufgegangen.
    Und es gibt Bereiche, da spielt Microsoft eine eher untergeordnete bzw. keine Rolle, ich denke, dieser Trend wird sich in auch absehbarer Zukunft fortsetzen.
    Dazu muss sich allerdings auch die Ausbildung in der IT Branche und an den Universitäten grundlegend ändern.

    Fazit: Wir stellen fest, seit 20 Jahren hat sich bei Microsoft & Co. nichts grundlegendes geändert, seit 20 Jahren die gleichen Marketingversprechen.

    [1] https://www.youtube.com/watch?v=miPx6_7B93Q

    [2] https://www.youtube.com/watch?v=yVpbFMhOAwE

  12. Re: Selten so gelacht

    Autor: UNIXOID 15.07.14 - 13:55

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie, MS hat ein Monopol? Aber laut den Linuxfreunden wissen wir doch
    > dass
    > > auf 95% aller Server, Router, Fernseher, Supercomputer, Raumstationen,
    > > Smartphones, Tablets, Armbanduhren und Kloschüsseln Linux läuft! Wie
    > kann
    > > da MS noch ein Monopol haben?
    >
    > Neulich wurde noch erklärt, dass Android gar kein Linux sei. Also fallen
    > die Smartphones und Tablets schon mal flach.

    Mal sehen, wann ihr endlich verstanden habt, dass »Linux« nur den Kernel meint, alles andere sind Distributionen, also eine Zusammenstellung freier und leider auch unfreier (Android) Software.

  13. Re: "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: non_sense 15.07.14 - 13:57

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ROFL

    Dann zeige mir doch mal eine TFS-Alternative für Linux, ohne zig unterschiedliche Software irgendwie verwursteln zu müssen ...

  14. Re: Selten so gelacht

    Autor: nille02 15.07.14 - 14:00

    UNIXOID schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > violator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie, MS hat ein Monopol? Aber laut den Linuxfreunden wissen wir doch
    > > dass
    > > > auf 95% aller Server, Router, Fernseher, Supercomputer, Raumstationen,
    > > > Smartphones, Tablets, Armbanduhren und Kloschüsseln Linux läuft! Wie
    > > kann
    > > > da MS noch ein Monopol haben?
    > >
    > > Neulich wurde noch erklärt, dass Android gar kein Linux sei. Also fallen
    > > die Smartphones und Tablets schon mal flach.
    >
    > Mal sehen, wann ihr endlich verstanden habt, dass »Linux« nur den Kernel
    > meint, alles andere sind Distributionen, also eine Zusammenstellung freier
    > und leider auch unfreier (Android) Software.

    Wen meinst du mir "ihr"? Und nein, es wurde ausdrücklich Linux und nicht GNU/Linux gesprochen.

  15. Re: "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: non_sense 15.07.14 - 14:03

    UNIXOID schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die merken erst jetzt, dass ihnen die Felle wegschwimmen, und versuchen mit
    > aller (Geld)Macht oder unlauteren Mitteln (docx Zertifizierung bei ISO,
    > manipulierte Gutachten bei LIMUX) dagegen anzukämpfen.

    Projekt LiMux hat sich auch nicht grad mit Ruhm bekleckert ;)
    https://www.golem.de/news/ob-kandidatin-nallinger-limux-frisst-zeit-geld-und-nerven-1402-104610.html

  16. Re: Selten so gelacht

    Autor: UNIXOID 15.07.14 - 14:05

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wen meinst du mir "ihr"? Und nein, es wurde ausdrücklich Linux und nicht
    > GNU/Linux gesprochen.

    Mit »ihr« meine ich vielleicht die Zitierten, aber du kann ja noch einmal darüber nachdenken...
    Für Golem reicht Linux, wenn nicht einmal der Artikelauthor den Unterschied kennt.

  17. Re: "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: UNIXOID 15.07.14 - 14:16

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Projekt LiMux hat sich auch nicht grad mit Ruhm bekleckert ;)
    > https://www.golem.de/news/ob-kandidatin-nallinger-limux-frisst-zeit-geld-und-nerven-1402-104610.html

    Gut, wenn man nur auf Golem als Informationsquelle vertraut, kann man natürlich nicht wissen, dass es da wohl ein paar nennen wir es Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit dem neuen OB gab.

    Eine unabhängige Studie, hat nachgewiesen, das LiMux Seit bestehen über 10 Millionen Euro eingespart hat, die wurde aber auch nicht von Microsoft in Auftrag gegeben und bezahlt.

    Ist halt schade, wenn man keinen Wahlkampf erkennt, übrigens eine Politikerin der Grünen Fraktion im Müchner Rathaus ist vor einem halben Jahr mit der selben Aussage (ebenfalls im Wahlkampf) erst auf die Nase gefallen und musste kurz darauf Schadensbegrenzung betreiben.

    Aber wie will man das mitbekommen, wenn man nur Golem liest, ich lese es eigentlich nur zur Belustigung...

  18. Re: "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: nille02 15.07.14 - 14:23

    UNIXOID schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine unabhängige Studie, hat nachgewiesen, das LiMux Seit bestehen über 10
    > Millionen Euro eingespart hat

    Man Pflegt die Installationen ja auch nicht mehr. LiMux läuft mit einer Distribution die nicht mehr vom Hersteller unterstützt wird.

    EDIT: Und weis es gerade Aktuell ist: LiMux: Linux in München unter politischem Beschuss



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.14 14:24 durch nille02.

  19. Re: "gegen eine Windows Serverlandschaft ... kommt Linux nie heran"

    Autor: UNIXOID 15.07.14 - 14:24

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yes!Yes!Yes! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ROFL
    >
    > Dann zeige mir doch mal eine TFS-Alternative für Linux, ohne zig
    > unterschiedliche Software irgendwie verwursteln zu müssen ...

    Dann erklär du uns doch erst einmal, was du mit TFS überhaupt meinst, mir fallen da mindesten 3 Technologien ein, alle 3 passen aber nicht zu deiner Anfrage...

  20. Re: Selten so gelacht

    Autor: violator 15.07.14 - 14:27

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neulich wurde noch erklärt, dass Android gar kein Linux sei. Also fallen
    > die Smartphones und Tablets schon mal flach.

    Ja aber nur wenn es um negative Dinge geht. Dann ist Android natürlich kein Linux. Auch nicht der Kernel.

    Wenn es aber um positive Dinge geht, dann gilt für die Linuxfreunde Android natürlich als Linux und ist DAS Killerargument, wenn es um die Qualität und Verbreitung von Linux geht. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11