1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: Lemo 22.01.22 - 18:16

    (kwt)

  2. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: NaruHina 22.01.22 - 23:34

    auch unternhemen die mehr machen als cryptwährungen haben im börsen handle teilweise mit erheblichen dips zu kämpfen vor wenigen tagen war dies bei sony und teamviwer zu sehn.

    soweit nix neues an der kurs front.

  3. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: Lemo 22.01.22 - 23:55

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch unternhemen die mehr machen als cryptwährungen haben im börsen handle
    > teilweise mit erheblichen dips zu kämpfen vor wenigen tagen war dies bei
    > sony und teamviwer zu sehn.
    >
    > soweit nix neues an der kurs front.

    Das meinte ich nicht, ich meinte nur, dass es halt keine realen Einflussgrößen dafür gibt und Schwankungen oder dererlei Verluste kaum vorhersehbar sind.
    Am regulären Aktienmarkt hat das ja meist auch damit etwas zu tun, dass man dem Unternehmen in näherer Zukunft kein Wachstum zutraut und deshalb die Gewinne sichern will. Aber wenn das Unternehmen zB gute Zahlen präsentiert, könnten die Kurse durchaus wieder stark steigen. Das sind dann aber wie gesagt echte Einflussgrößen, die auf den Kurs einwirken.

    Wie will ich das bei Kryptowährung vorhersehen, außer wenn China und andere Länder neue Regulierungen erlassen, das sind bisher die mir einzig bekannten Einflussgrößen.

  4. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: NaruHina 23.01.22 - 00:05

    jo wenn du meinst.
    die aktien sind schon gekracht wegen eines einzigen tweets, der genauso substanzlos ist wie eine cryptowährung.

  5. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: bolzen 23.01.22 - 00:07

    Mimimimi, kein Wert, mimimi kann ich nicht anfassen, mimimi mein Opa würds nicht kaufen.

    Wenn ihr bis zur Rente euch bücken wollt um anschließend von einer Rente die mit Sozialhilfe aufgesteckt werden muss zu leben, könnt ihr das gerne tun.

    Tatsache ist aber, dass BTC nicht mehr verschwinden wird. Hier gilt spätestens seit dem letzten bull run - too big too fail.

    Daher einfach mal ein Paar Euros in die Hand nehmen, BTC kaufen und 5-10 Jahre liegen lassen. Ein besseres risk to reward ratio gibts nur noch beim Klogang.

    Jedenfalls bin ich mir sicher, dass die Hälfte der Klugschwätzen von heute, den Bullrun von morgen mit ihrem FOMO bezahlen werden. War bisher immer so.

  6. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: sg-1 23.01.22 - 01:54

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einflussgrößen dafür gibt und Schwankungen oder dererlei Verluste kaum
    > vorhersehbar sind.
    Nichts ist vorhersehbar. Einige meinen ja Charttechnik hilft weiter und wenden sie dann falsch an und auf Wachstumsunternehmen, die sämtliche Charttechnik über den Haufen werfen, weil da die News mehr zählen als vorherige Kursverläufe

    > Am regulären Aktienmarkt hat das ja meist auch damit etwas zu tun, dass man
    > dem Unternehmen in näherer Zukunft kein Wachstum zutraut und deshalb die
    > Gewinne sichern will.
    schon lange nicht mehr...Hedgefunds manipulieren wo es nur geht...aus Geldgier - eine regulierende Funktion von shorts sehe ich auch nicht mehr.

    Aber wenn das Unternehmen zB gute Zahlen präsentiert,
    > könnten die Kurse durchaus wieder stark steigen. Das sind dann aber wie
    > gesagt echte Einflussgrößen, die auf den Kurs einwirken.
    Hilft auch nicht immer - siehe shorts

    > Wie will ich das bei Kryptowährung vorhersehen, außer wenn China und andere
    > Länder neue Regulierungen erlassen, das sind bisher die mir einzig
    > bekannten Einflussgrößen.
    Du meinst wenn China zum 5ten mal Crypto verbietet? Da sehe ich eher das Problem darin, dass es Medien falsch darstellen und den Part der alten News weg lassen.

  7. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: Beteigeuze 23.01.22 - 08:15

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihr bis zur Rente euch bücken wollt um anschließend von einer Rente
    > die mit Sozialhilfe aufgesteckt werden muss zu leben, könnt ihr das gerne
    > tun.
    Dann rechne dir doch mal aus, wie viel du aktuell in den Bitcoin stecken und wie hoch dieser noch steigen müsste, damit du früher in Rente gehen kannst. Richtig, die goldenen Zeiten sind vorbei. Wenn du Glück hast, kannst du dein Investment noch verdoppeln oder verdreifachen. Aber selbst das ist nicht mehr gegeben. Da der Bitcoin nicht reguliert wird, kann dieser jederzeit wieder auf Talfahrt gehen.

    >
    > Tatsache ist aber, dass BTC nicht mehr verschwinden wird. Hier gilt
    > spätestens seit dem letzten bull run - too big too fail.
    Das ist Unsinn. Der Bitcoin wird von vielen Ländern einfach nur geduldet. Sollte dieser weiter steigen und ein Risiko für die staatlichen Währungen werden, wird entsprechend gehandelt. Ein weiteres Risiko ist sein immenser Stromverbrauch, welcher mit dem Wert des Bitcoin steigt. Früher oder später wird auch das zu Problemen führen und Verbote unweigerlich kommen, wenn die Länder ihre Klimaziele einhalten wollen. Und ja, wenn Europa und die USA den Handel mit dem Bitcoin verbieten sollten, wird das massive Auswirkungen auf dessen Wert haben.

    > Jedenfalls bin ich mir sicher, dass die Hälfte der Klugschwätzen von heute,
    > den Bullrun von morgen mit ihrem FOMO bezahlen werden. War bisher immer so.
    FOMO ist der einzige wirkliche Grund, warum der Bitcoin aktuell so wertvoll ist. Das bedeutet aber auch, dass das Kartenhaus irgendwann in sich zusammenbrechen muss, wenn hinter einem Spekulationsobjekt nichts steht.

  8. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: Niaxa 23.01.22 - 08:52

    xD. Klaro baby xD. Gibt übrigens auch Leute, die ihre Gelder nicht von Musks Launen abhängig machen wollen. Und viel besser... Manche haben was gelernt und sich bis zur Rente abgesichert. Und die sind dann nicht darauf angewiesen, dass am Tag des Verkaufs, irgend ein gehypeter Frosch, gut gelaunt ist und nicht bekifft, irgendeine Kacke von sich gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.22 08:54 durch Niaxa.

  9. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: chrisku 23.01.22 - 09:28

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch unternhemen die mehr machen als cryptwährungen haben im börsen handle
    > teilweise mit erheblichen dips zu kämpfen vor wenigen tagen war dies bei
    > sony und teamviwer zu sehn.
    >
    > soweit nix neues an der kurs front.

    Stimmt, Apple ist auf Monatssicht um 6% gefallen, weil der ganze Tech-Sektor gerade konsolidiert. Der feine Unterschied ist nur, dass hinter Apple ein reales Unternehmen mit Profiten steckt. Apple wird auf absehbare Zeit nicht auf 0 fallen, nicht einmal annähernd. Dass Bitcoin bald auf 1000 fällt ist zumindest nicht unrealistisch. Wenn die Krypto-Jünger das nur verstehen würden...

  10. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: sg-1 23.01.22 - 09:39

    Niaxa schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------

    Wow, immer wieder ergibt sich ein anti musk und bashing Muster. Dabei wird zwar aus allen Rohren FUD gestreut aber die Argumente sind jedes Mal nur Einzeiler ohne Sinn. Da kommen immer nur Aussagen ponzi,fällt weiter, irgendwas mit musk, Proof of scheiß drauf, Kacke, Stromverbrauch usw.

    All das ist aber so dargelegt, dass offensichtlich ist, dass die basher sich in der Materie nicht auskennen und sogar falsche Dinge behaupten, nur um crypto schlecht zu reden.

    Warum ist musk auf einmal wichtig, wenn das vorherige Argument doch Stromverbrauch war oder man vorher damit argumentiert hat, dass hinter crypto kein Wert stehe? Vertieft doch dieses Argument erst Mal sachlich und zeigt auf, warum ihr sowas behauptet. Das fehlt komplett, aber ihr wechselt dann gleich zum musk bashing,als wenn musk crypto wäre

  11. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: muhzilla 23.01.22 - 09:41

    Warum wird denn bei Krypto immer nur die Währung selbst als Anlagemöglichkeit betrachtet und nie der Rest des Universums? Ist Coinbase, das eine Handelsplattform bietet für Kryptowährungen und bei jeder Transaktion mitverdient, kein Unternehmen? Ist nvidia, das spezielle Kryptomining-Hardware liefert, kein Unternehmen?

  12. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: tomatentee 23.01.22 - 10:06

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > auch unternhemen die mehr machen als cryptwährungen haben im börsen
    > handle
    > > teilweise mit erheblichen dips zu kämpfen vor wenigen tagen war dies bei
    > > sony und teamviwer zu sehn.
    > >
    > > soweit nix neues an der kurs front.
    >
    > Das meinte ich nicht, ich meinte nur, dass es halt keine realen
    > Einflussgrößen dafür gibt und Schwankungen oder dererlei Verluste kaum
    > vorhersehbar sind.
    > Am regulären Aktienmarkt hat das ja meist auch damit etwas zu tun, dass man
    > dem Unternehmen in näherer Zukunft kein Wachstum zutraut und deshalb die
    > Gewinne sichern will. Aber wenn das Unternehmen zB gute Zahlen präsentiert,
    > könnten die Kurse durchaus wieder stark steigen. Das sind dann aber wie
    > gesagt echte Einflussgrößen, die auf den Kurs einwirken.
    >
    > Wie will ich das bei Kryptowährung vorhersehen, außer wenn China und andere
    > Länder neue Regulierungen erlassen, das sind bisher die mir einzig
    > bekannten Einflussgrößen.
    >
    Na steht doch im Artikel (und sogar im Titel): In dem Fall die Geldpolitik der Zentralbanken.

  13. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: Beteigeuze 23.01.22 - 12:08

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird denn bei Krypto immer nur die Währung selbst als
    > Anlagemöglichkeit betrachtet und nie der Rest des Universums?

    Weil der Rest dieses Universums auf diesem Fundament aufbaut und sich jederzeit selbst in Luft auflösen kann? Wenn der Kryptomarkt zusammenbricht, verschwindet auch irgendwann Coinbase und die anderen Handelsplattformen. Wenn kein Bedarf mehr an Krypthardware besteht, wird Nvidia seine Produktion anpassen.

  14. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: LoopBack 23.01.22 - 12:29

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsache ist aber, dass BTC nicht mehr verschwinden wird. Hier gilt
    > spätestens seit dem letzten bull run - too big too fail.
    >
    > Daher einfach mal ein Paar Euros in die Hand nehmen, BTC kaufen und 5-10
    > Jahre liegen lassen. Ein besseres risk to reward ratio gibts nur noch beim
    > Klogang.

    5-10 Jahre vielleicht. In spätestens 20-30 Jahren wird durch die ersten brauchbaren Quantencomputer das Netzwerk zusammenbrechen. Das ganze Bitcoin-Ökosystem wäre viel zu träge um rechtzeitig umzustellen, und selbst wenn sie das schaffen würden, wären plötzlich wieder gigantische Mengen an Bitcoin auf dem Markt, da man zum Beispiel die Satoshi-Wallets leer räumen könnte, die ja logischerweise bei einem Wechsel auf ein Quantencomputer-sicheres System nicht mitmachen können, da nicht mehr aktiv.

    Als Investition für die Rente ist das ganze also Recht ungeeignet. Und wann genau der magische Punkt erreicht ist, wo irgendjemand irgendwo auf der Welt einen geeigneten Quantencomputer gebaut hat, ist auch völlig unklar.

  15. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: sg-1 23.01.22 - 12:29

    Beteigeuze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muhzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum wird denn bei Krypto immer nur die Währung selbst als
    > > Anlagemöglichkeit betrachtet und nie der Rest des Universums?
    >
    > Weil der Rest dieses Universums auf diesem Fundament aufbaut und sich
    > jederzeit selbst in Luft auflösen kann? Wenn der Kryptomarkt
    > zusammenbricht, verschwindet auch irgendwann Coinbase und die anderen
    > Handelsplattformen. Wenn kein Bedarf mehr an Krypthardware besteht, wird
    > Nvidia seine Produktion anpassen.
    Das schlechteste Argumentationsgebäude, das ich bisher hier gesehen habe. Als wenn grafikkarten alles Minen würden, als wenn crypto aus Proof of work bestünde und als wenn der Markt einfach so weggehen würde nach über 10 Jahren...

  16. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: NaruHina 23.01.22 - 12:38

    es hat auch schon unternehmen mit millarden umsätzen binnen weniger wochen zerlegt.
    dass alleine ist kein garant.
    allein in den letzten 2 jahren habe ich tausende firmen pleiten gesehn, die vor corona solide verkaufszahlen ihrer prudkte und dienstleistungen vorweisen konnten.

  17. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: NaruHina 23.01.22 - 12:54

    das ding ist, es gibt kaum noch bitcoins die geschürft werden könnten.
    die maximal zahl beträgt
    21.000.000
    aktuell sind rund 19.000.000 davon bereits weg.

  18. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: violator 23.01.22 - 14:17

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie will ich das bei Kryptowährung vorhersehen, außer wenn China und andere
    > Länder neue Regulierungen erlassen, das sind bisher die mir einzig
    > bekannten Einflussgrößen.

    Passiert bei Crypto regelmäßig, wenn eine neue Technik vorgestellt wird, eine neue Partnerschaft eingegangen wird, große Investoren irgendwo investieren etc.

  19. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: FutureEnergy 23.01.22 - 16:02

    bolzen schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Tatsache ist aber, dass BTC nicht mehr verschwinden wird. Hier gilt
    > spätestens seit dem letzten bull run - too big too fail.
    >

    Weisst Du überhaupt, was TBTF im Finanzkosmos bedeutet?!?

    > Daher einfach mal ein Paar Euros in die Hand nehmen, BTC kaufen und 5-10
    > Jahre liegen lassen. Ein besseres risk to reward ratio gibts nur noch beim
    > Klogang.
    >

    Ja, das hat „Mr. Dausend" auch immer gesagt. Ich drück die Daumen. Wor sprechen uns mal, wenn Du Matura hast ;-).

  20. Re: So ist das halt bei Spekulationsobjekten ohne realen Wert

    Autor: violator 23.01.22 - 18:16

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xD. Klaro baby xD. Gibt übrigens auch Leute, die ihre Gelder nicht von
    > Musks Launen abhängig machen wollen.

    Erzähl das mal den Aktionären. Ach ne, Aktien sind ja was ganz anderes und viel besser, auch wenn die in diesem Monat schon 20% Verlust gemacht haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Program Manager (m/w/d)
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt
  3. Software-Entwicklerin / Software-Entwickler Visual C/C++ (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
  4. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 39,99€ statt 99,99€
  3. 31,99€
  4. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de