Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 14:57

    "Was sei an Teslas Fahrzeugen so besonders?", so tönt es einstimmig von den Deutschen Stammtischen. Mann müsse nur einen überdimensionierten Akku mit einem Fahrzeuggestell paaren, schon hätte man seinen alle Reichweitenrekorde brechenden Stromer zur Hand, nur eine kleine Aufwärmübung, "Tesla sei ein die Welt betrügender Dilettant".

    Und siehe da, es hat sich jemand gefunden, der die "Prophezeiung" auf die Probe stellt, Audi. Enthusiastisch, mit einem lautlos dahingleitendem Elektro-Schiff dem es an keinem Luxus und keinem Extra mangelt, vom der Fahrspurautomation bis zur mehrprogrammigen Massagefunktion in den Frontsitzen, von dem nochmal die Sicherheit erhöhenden Extra-Aluminiumkäfig innerhalb(!) des Akkupaketes bis zu den virtualisierten und totpunktfreien Außenspiegeln, ja, wir können das! Ergebnis :

    Ab sofort wird jede Behauptung des angeblichen Dilettantismus Teslas mit einem kurzen Hinweis auf das E-Tron-Experiment in der Luft zerrissen. Halbe Beschleunigung bei einem um ein Drittel gestiegenem Verbrauch gegenüber dem Tesla. Gegenüber den zwei neuen Crossover SUVs aus Japan : ein Drittel weniger Reichweite bei einem um mehr als ein Drittel größerem Akku, und das ganze zu mehr als dem doppelten Preis. Das ist schon hart, anders kann man das nicht nennen.

    Nichtsdestotrotz kann man vor jedem elektrifiziertem Serienfahrzeug nur den Hut ziehen, gerade auch wenn ein Projekt einer so enthusiastischen Zielsetzung folgt wie der Audi E-tron. Zwar ist das Fahrzeug weder in seinen Antriebswerten zufriedenstellend noch in seiner Gesamtheit ein ausgeglichenes Elektrovehikel, aber als Grundlage auf die man aufbauen kann, unersetzbar. Da kann man auch die eine oder andere Schwäche relativieren mit seiner Größe und Geländegängigkeit, den Kühlergrill von den zu verzeihenden Makeln einmal ausgenommen.

  2. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 15:16

    Was genau ist das Problem mit dem Kühlergrill?
    Liegt es an deinem mangelnden Fachwissen über Automobile, dass du den als Makel darstellt?

  3. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 15:37

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist das Problem mit dem Kühlergrill?
    > Liegt es an deinem mangelnden Fachwissen über Automobile, dass du den als
    > Makel darstellt?

    Als mangelndes Fachwissen würde ich das ausbleibende Verständnis dafür bezeichnen, dass ein verschlossener Kühlergrill keiner Funktion dienen kann, und als mangelndes ästhetisches Fachwissen würde ich das ausbleibende Verständnis dafür beschreiben, dass Audi den Kühlergrill allein aus formalen gründen überdimensioniert und wieder teilverschließt, an jedem Modell von R8 bis hinunter zum A1 seit 2004, und als designtechnisch Brett vorm Kopf würde ich das ausbleibende Verständnis dafür bezeichnen, dass einem überdimensionierten Kühlergrill, wenn nicht überhaupt jedem Kühlergrill an dieser Stelle eines Elektrofahrzeug, jeglicher Sinn entbehrt.

  4. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 15:39

    Danke. Jetzt weiß ich, dass du dich überhaupt nicht mit diesem Fahrzeug beschäftigt hast.

  5. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 15:55

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Jetzt weiß ich, dass du dich überhaupt nicht mit diesem Fahrzeug
    > beschäftigt hast.

    Jeder der wirklich Ahnung hat, stellt nach kurzer Hinterfragung fest, dass die ganze Geschichte der aktiven Blockierung und Steuerung des Luftstroms der ohnehin nur durch einen Bruchteil der Kühlerfront eindringt, weil der größte Teil des Kühlers, konstruktiv bedingt sowieso immer verschlossen bleibt(weil nur Fake), am Ende des Tages aerodynamisch fraglich bleibt und vielmehr dazu dient, sich die einmal eingeschlagene(2004) Designline schön zu reden. Jeder der keine Ahnung hat, hinterfragen nicht sondern träumt sich die Produkte seines Lieblingsherstellers schön, indem er alles was der Hersteller sagt ohne zu Hinterfragen in seinen geistigen Stand der Dinge Wunschtraum übernimmt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.18 16:12 durch Ach.

  6. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 16:09

    Hast du das Auto schon live gesehen? Hast du mit den Ingeniueren geredet, die daran gearbeitet haben?
    Allem Anschein nach nicht.

  7. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 16:16

    Bitte keine weiteren Ablenkmanöver! Werde lieber mal technisch konkret statt dem Wischi-Waschi.

  8. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 16:30

    Du startest hier doch vermeindliche Ausweichmanöver. Du hast jetzt mehrfach bewiesen, dass du dich nicht im Ansatz mit dem Kühler beschäftigt hast, sondern einfach nur blinden, unfundierten "Hass" streust. Wenn du wirklich die Technik hinterfragt hättest, wie du so schön geschrieben hast, dann wüsstest du, warum es so gebaut wird.
    Von deinem Anfangspost ausgehend habe ich das aber auch erhlich gesagt überhaupt nicht erwartet.

  9. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: NobodZ 08.12.18 - 17:18

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du startest hier doch vermeindliche Ausweichmanöver. Du hast jetzt mehrfach
    > bewiesen, dass du dich nicht im Ansatz mit dem Kühler beschäftigt hast,
    > sondern einfach nur blinden, unfundierten "Hass" streust. Wenn du wirklich
    > die Technik hinterfragt hättest, wie du so schön geschrieben hast, dann
    > wüsstest du, warum es so gebaut wird.
    > Von deinem Anfangspost ausgehend habe ich das aber auch erhlich gesagt
    > überhaupt nicht erwartet.

    Kühlergrill am e-Fahrzeug, sinnloser gehts nimmer...


    Made ... äh faked from Germany.

  10. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 17:22

    Gut, dass du kein Automobilingenieur geworden bist.

  11. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 17:28

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >Du startest hier doch vermeindliche Ausweichmanöver.
    Ich kann schlecht vor etwas Ausweichen was nicht da ist. Bisher kam von dir nicht eine einzige technische Erläuterung und nur unzusammenhängende Vorwürfe.

    >Du hast jetzt mehrfach bewiesen, dass du dich nicht im Ansatz mit dem Kühler beschäftigt hast,
    Ich habe bewiesen, dass ich mich mit Geschichte und Funktion speziell dieses Grills beschäftigt habe. Von dir fehlt dagegen der kleinste Beweis, dass du dich jemals mit mehr als den Versprechen von irgendjemand entfernt an der Sache Beteiligten beschäftigt hättest. Hinterfragung der Aerodynamik? Fehlanzeige. Maskierte gegen geöffnete Fläche? Fehlanzeige.

    >sondern einfach nur blinden, unfundierten "Hass" streust.
    Die Beurteilung der Kühlergrillfunktion ist vollkommen unabhängig dessen, ob man Audi liebt oder ob man die Marke hasst, es geht darum die Funktion zu beurteilen.

    >Wenn du wirklich die Technik hinterfragt hättest, wie du so schön geschrieben hast, dann wüsstest du, warum es so gebaut wird.
    Die konstruktiven Gründe, bzw. Aspekte habe ich doch bereits erklärt. Ich bin ja nicht da um deine Wissenslücken zu füllen. Wenn du etwas besser weist, dann sage wie es richtig funktioniert! Wenn dir dagegen bereits die gegebene Erklärung technisch zu anspruchsvoll ist, dann treibst du gerade auf einer dir zu anspruchsvollen Unterhaltungsebene dein emotionsgelenktes Unwesen.

    Formuliere deine Kritik technisch, oder lass es bleiben.

  12. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: ChMu 08.12.18 - 17:34

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du startest hier doch vermeindliche Ausweichmanöver. Du hast jetzt
    > mehrfach
    > > bewiesen, dass du dich nicht im Ansatz mit dem Kühler beschäftigt hast,
    > > sondern einfach nur blinden, unfundierten "Hass" streust. Wenn du
    > wirklich
    > > die Technik hinterfragt hättest, wie du so schön geschrieben hast, dann
    > > wüsstest du, warum es so gebaut wird.
    > > Von deinem Anfangspost ausgehend habe ich das aber auch erhlich gesagt
    > > überhaupt nicht erwartet.
    >
    > Kühlergrill am e-Fahrzeug, sinnloser gehts nimmer...
    >
    > Made ... äh faked from Germany.

    Natuerlich macht das Sinn. Irgendwoher muss der hoehere Verbrauch kommen. Und was ist besser als Luftverwirbelungen unter der Frunk Haube? Vieleicht bauen sie auch nen Lautsprecher dahinter, damit man den Audi auch hoert!

  13. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 17:37

    Funktion: Gegeben.
    Aerodynamik: Gegeben.
    Wiedererkennungswert: Gegeben.

    Hättest du dich damit beschäftigt und nicht nur mit dem Erscheinungsjahr dieses Designs, dann wüsstest du das auch.

  14. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 19:52

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funktion: Gegeben.
    > Aerodynamik: Gegeben.
    > Wiedererkennungswert: Gegeben.

    Wie, das soll jetzt eine konkrete technische Erläuterung darstellen? Ja hahaha, alles klar, dann weis man wenigsten wo man dran ist :].

    > Hättest du dich damit beschäftigt und nicht nur mit dem Erscheinungsjahr
    > dieses Designs, dann wüsstest du das auch.

    Ob ich nur das Erscheinungsjahr kennen würde oder ob ich mich nur auf deinem Level mit dem Kühlergrill auseinandergesetzt hätte käme aufs Gleiche raus. In keinem Fall würde ich die Aussagen, die ich den Raum gestellt habe, jemals in den Raum stellen. Eine Recherche über den Kühlergrill ist übrigens nur einen Katzensprung entfernt.

  15. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 19:56

    Soll ich dir jetzt die technische Funktion eines Kühlergrills erläutern? Hatte gehofft, die sei dir bekannt.

  16. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: WonderGoal 08.12.18 - 20:22

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, dass du kein Automobilingenieur geworden bist.

    Dann mal eine einfach Frage an dich Lasergehirn: Welche Form ist aerodynamisch die beste?

  17. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Ach 08.12.18 - 20:24

    Kannst dich jetzt wieder entspannen. Audi wird, wie von jedem Modell aber ganz besonders von diesem ihrem ersten Vollblut Elektrowagen, jede Menge lernen und über die nächsten Modelle eine Schwäche nach der anderen auskurieren. Dieser ganz normale Verlauf der Dinge sei ihnen gegönnt, und hoffentlich stecken sie jetzt nicht den Kopf in den Sand sondern legen gleich los. Kühler wäre ein idealer Anfang, Vorsprung durch Logik sozusagen. Vorsprung z.B. gegenüber Mercedes, deren EQC Front wieder einen ganz eigenen Level an Geschmacksverwirrung repräsentiert. Das Argument mit dem überdimensioniertes Akkupaket + Fahrzeuggestell = Tesla Killer fällt aber jetzt natürlich flach, weil da bekommt man ja jetzt, wie gesagt, sofort den E-Tron aufs Brot geschmiert :].

  18. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 08.12.18 - 21:10

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gut, dass du kein Automobilingenieur geworden bist.
    >
    > Dann mal eine einfach Frage an dich Lasergehirn: Welche Form ist
    > aerodynamisch die beste?

    Oktaeder.

  19. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: JackIsBlack 09.12.18 - 09:28

    Das ist nicht der erste Elektrowagen von Audi.
    Nur weil deine Logik keinen Kühlöffnungen vorne vorsieht, heißt das nicht, das es richtig wäre. Glaub mir, die Ingenieure bei Audi wissen was sie tun.
    Und im Gegensatz zu Tesla werden bei anderen Herstellern die Autos auch ausgiebig getestet.

  20. Re: Soviel zu "Was Tesla kann, können wir schon lange!"

    Autor: Jossele 09.12.18 - 09:53

    Soda - ich bin HTL-Ingenieur Zweig Kraftfahrzeug- Maschinenbau und hab mir diesen Fredl wirklich durchgelesen (allerdings unter Qualen). Bislang konnte der schwarze Jakob keinen Grund für einen Kühlergrill in einem Elektrofahrzeug nennen. Möglicherweise weil das Wort Kühlergrill impliziert, das hinter dem Grill ein Kühler stecken sollte? Gefolgt von der Plastikwand des vorderen Kofferraums damit nur ja keine Durchlüftung für den hypothetischen Kühler möglich ist??
    Die einzige technische Erklärung liegt darin den cW-Wert zu verschlechtern, damit man bei Autobahngeschwindigkeiten einen möglichst hohen Verbrauch hat. Den Sinn dahinter kann sicher Audi und/oder JackIsBlack erklären.

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  3. Hays AG, Heilbronn
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50