1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: Kneiffzzange 17.01.22 - 15:29

    Der deutsche Wähler hat sich zu 90 % genau dafür entschieden, bei der letzten Bundestagswahl. Alle Parteien bis auf eine, haben durch die Bank angekündigt, dass CO2 einen viel höheren Preis haben muss. Ebenso die AbschaltOrgie von Kohle und Kernkraftwerken, wurde lautstark verkündet und bejubelt. Wenn der deutsche Wähler zu dumm ist das zu verstehen, dann muss er jetzt eben zahlen.
    Den vom deutschen Wähler, gewählten Politikern, scheint es aber im Moment nicht groß zu jucken. Ebenso halten sich die Staatsmedien in diesem Punkt sehr zurück, mit mit lautstarken Schweigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 15:33 durch Kneiffzzange.

  2. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: xSureface 17.01.22 - 15:38

    Hast du schon mal recherchiert warum der Strompreis derzeit Steigt? Nicht?
    Evtl. setzt du dich mal damit auseinander welches fossile Gut für die Höhe des Preises verantwortlich ist. Kleiner Tipp. Es ist komplett unabhängig der Atom oder Kohlestromerzeugung.

  3. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: MrDingsBums 17.01.22 - 15:44

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du schon mal recherchiert warum der Strompreis derzeit Steigt? Nicht?
    > Evtl. setzt du dich mal damit auseinander welches fossile Gut für die Höhe
    > des Preises verantwortlich ist. Kleiner Tipp. Es ist komplett unabhängig
    > der Atom oder Kohlestromerzeugung.

    Ich gehe davon aus das du dann recherchiert hast. Kannst du es uns dann bitte erklären?

    Ich dachte ja, weil die Gaspreise explodiert sind und wir immer mehr auf Gaskraftwerke setzen (soll ja nochmal massig zugebaut werden) die Preise deswegen durch die Decke gehen. Schalten wir also Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke ab, müssen mehr und mehr Gaskraftwerke angeworfen werfen und dementsprechend gehen die Kosten weiter hoch.

    Und die Grünen blockieren Nordstream 2 lol und das Gas nimmt dann eben China ab... Denke bald zahlen wir 1¤ für die kWh. Mancher Grundversorger verlangt das schon.

  4. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: Kneiffzzange 17.01.22 - 15:58

    MrDingsBums schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xSureface schrieb:

    > Ich dachte ja, weil die Gaspreise explodiert sind und wir immer mehr auf
    > Gaskraftwerke setzen (soll ja nochmal massig zugebaut werden) die Preise
    > deswegen durch die Decke gehen. Schalten wir also Atomkraftwerke und
    > Kohlekraftwerke ab, müssen mehr und mehr Gaskraftwerke angeworfen werfen
    > und dementsprechend gehen die Kosten weiter hoch.

    Gaskraftwerke, die wir in den Dimensionen noch nicht mal auf dem Papier geplant haben. Bei Flaute und bei Dunkelheit sind wir gnadenlos auf Stromimporte angewiesen. Wenn alle Länder in Europa diese Voodoo Energie Politik machen würden, dann würden wir uns im energetisch im Mittelalter befinden.
    Es ist schon ein starkes Stück von deutschen Politikern, darauf zu setzen, dass unsere Nachbarländer uns im Fall des Falles, zuverlässig mit Strom aus ihren eigenen, gesunden Strom-Überkapazitäten versorgen werden.

  5. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: xSureface 17.01.22 - 16:08

    Also weil ein paar Atommeiler vom Netz gegangen sind brauchen wir mehr Gas und deswegen steigt der Gaspreis? Milchmädchenrechnung nennt man sowas.
    Es wird schlicht weniger Gas geliefert als vorher. Und genau das ist der Preistreiber. Nicht weil nen paar gwh von nem Atommeiler weggefallen sind die zu 100% von EEs gedeckt werden

    Für dich Extra noch Lecktüre: https://www1.wdr.de/nachrichten/wirtschaft/darum-steigen-gaspreise-100.html
    Darfst da gern mal nach Atom oder Kohle in dem Artikel suchen. Wenn du fündig geworden bist kannst das ja gern mal Mitteilen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 16:10 durch xSureface.

  6. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: bifi 17.01.22 - 16:10

    Frankreich, welche primär auf Atomstrom setzen, müssen bereits jetzt schon massiv Strom importieren und haben Angst vor einem kalten Winter (weil sie dann Blackouts befürchten).
    Und Frankreich rechnet mit bis zu 50 Mrd Euro, sie sie bis 2030 benötigen um den aktuellen Kraftwerkspark am laufen zu halten. Und 500 Mrd um eine neue Generation Kraftwerke zu bauen.

    Nur mal so zum „billigen“ und „verlässlichen“ Atomstrom.

  7. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: Kneiffzzange 17.01.22 - 16:15

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also weil ein paar Atommeiler vom Netz gegangen sind brauchen wir mehr Gas
    > und deswegen steigt der Gaspreis? Milchmädchenrechnung nennt man sowas.
    > Es wird schlicht weniger Gas geliefert als vorher. Und genau das ist der
    > Preistreiber. Nicht weil nen paar gwh von nem Atommeiler weggefallen sind
    > die zu 100% von EEs gedeckt werden
    >
    > Für dich Extra noch Lecktüre: www1.wdr.de
    > Darfst da gern mal nach Atom oder Kohle in dem Artikel suchen. Wenn du
    > fündig geworden bist kannst das ja gern mal Mitteilen.

    Der WDR ist ja auch die absulut seriöse und neutrale Quelle ... meißt fällt dieser Sender durch plumpe Propaganda auf, nämlich, das mal so durch den Verlust von ein paar läppischen GW gesicherte Energie, der Mehrbedarf an Gas, keine große Rolle spielt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 16:17 durch Kneiffzzange.

  8. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: xSureface 17.01.22 - 16:18

    Soll ich dir dann andere Artikel zu dem Thema liefern? Also nicht vom WDR die genau das gleiche sagen?
    Fakten sind für dich wohl auch nur Fakten wenn sie von deinem Bullshitbingo AFD Politiker kommen oder?

  9. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: Kneiffzzange 17.01.22 - 16:22

    bifi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Und 500 Mrd um eine
    > neue Generation Kraftwerke zu bauen.
    >
    > Nur mal so zum „billigen“ und „verlässlichen“
    > Atomstrom.

    An dieser Stelle frage ich mich allerdings immer wieder, wie blöd sind eigentlich die westlichen Industrienationen geworden, dass sie heute kein Atomkraftwerk mehr zu Stande bekommen. In der alten Bundesrepublik sind zwischen 1964 und 1982 insgesamt 25 Atommeiler geplant, gebaut und ans Netz gegangen. Zusätzlich wurden noch einige Meiler gebaut, die allerdings nie ans Netz gegangen sind. Die Bauzeit der Mailer betrug damals circa 4-8 Jahre. In dieser Zeit ist es in Deutschland heute nicht mal mehr möglich, einen Radweg zu bauen. Der Anteil der Kernkraft an der Stromerzeugung lag in der alten Bundesrepublik mal bei über 30 %.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 16:25 durch Kneiffzzange.

  10. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: Kneiffzzange 17.01.22 - 16:24

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll ich dir dann andere Artikel zu dem Thema liefern? Also nicht vom WDR
    > die genau das gleiche sagen?
    > Fakten sind für dich wohl auch nur Fakten wenn sie von deinem Bullshitbingo
    > AFD Politiker kommen oder?

    Dann glaubt man ganz fest weiter an das Märchen der Copy & Paste Journalisten. Die horrenden Energiepreise sind jedenfalls keine Märchen.

  11. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: Kneiffzzange 17.01.22 - 16:28

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also weil ein paar Atommeiler vom Netz gegangen sind brauchen wir mehr Gas
    > und deswegen steigt der Gaspreis? Milchmädchenrechnung nennt man sowas.
    > Es wird schlicht weniger Gas geliefert als vorher. Und genau das ist der
    > Preistreiber. Nicht weil nen paar gwh von nem Atommeiler weggefallen sind
    > die zu 100% von EEs gedeckt werden

    So so, die die abgeschalteten Kohle und Atomkraftwerke werden also spielend von so genannten erneuerbaren Energien ersetzt.
    Besonders nachts und ein windstillen den Tagen.

  12. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: xSureface 17.01.22 - 16:29

    Wem glaubst du denn? Onkel Telegram?
    Jetzt kommen die CoronaLeugner schon auf die Idee Fakten bei den Energiepreisen zu verdrehen.

  13. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: xSureface 17.01.22 - 16:31

    Also wenn es bei dir Windstill ist, dann weht nirgends ein Lüftchen? Schau dir doch mal die Windparks an. Da stehen öfter mal Windräder still, zwischen den sich drehenden. Glaubst du da weht dann nur bei diesen kein Wind oder drehen die sich nicht, weil das Netz bereits gesättigt ist?

  14. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: pizuzz 17.01.22 - 16:35

    Es wurde genau so viel geliefert wie vertraglich vereinbart. Es war nur zum Lieferzeitpunkt billiger als der Weltmarktpreis, weshalb der deutsche Gasmarkt die Speicher leer verkauft hat.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/gaspreis-experten-warnen-vor-drastischer-steigerung-a-f99c7383-e038-4ba7-939f-27fea15996c9

  15. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: heretk 17.01.22 - 16:36

    > So so, die die abgeschalteten Kohle und Atomkraftwerke werden also spielend
    > von so genannten erneuerbaren Energien ersetzt.
    > Besonders nachts und ein windstillen den Tagen.


    Sowas geht mir immer richtig auf den Senkel.
    Erneuerbare Energien sind unsere einzige Lösung.
    Es kann funktionieren, wenn man Speicher baut.

    Es wir Zeit mal weniger in Diskussionen rumzulamentieren. Einfach besser machen.

  16. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: sfe (Golem.de) 17.01.22 - 17:03

    Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    Sebastian Fels (Golem.de)

  17. Re: Teurer und immer teurer werdene Energiepreise

    Autor: MrDingsBums 17.01.22 - 17:04

    heretk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So so, die die abgeschalteten Kohle und Atomkraftwerke werden also
    > spielend
    > > von so genannten erneuerbaren Energien ersetzt.
    > > Besonders nachts und ein windstillen den Tagen.
    >
    > Sowas geht mir immer richtig auf den Senkel.
    > Erneuerbare Energien sind unsere einzige Lösung.
    > Es kann funktionieren, wenn man Speicher baut.
    >
    > Es wir Zeit mal weniger in Diskussionen rumzulamentieren. Einfach besser
    > machen.

    Gut, was ist dann deine Lösung? Welche Speichermöglichkeiten? Haben wir die bis 2030 alle aktiv? Deutschland ist aktuell ein Schmarotzer, steigt überall aus und importiert nachts wenn keine Sonne scheint und der Wind mal flau ist (2020 gab es ne Windflaute) von den Nachbarn und hofft darauf das es auch zukünftig klappt.

    Abends haben wir richtig schmutzigen Strom (400g/kWh) da die Kohlekraftwerke sehr gut aktiv sind, gehen die nun weg muss Gas die Grundlast übernehmen.

    Das kann man alles gut hier live verfolgen:
    app.electricitymap PUNKT org/zone/DE

    Das ewig dumme Geschwätz mit wir exportieren mehr als wir verbrauchen will ich nämlich auch nicht mehr hören, es nervt. Abends tragen die EEs wenig zum Energiemix bei und tagsüber wenn zu viel produziert wird verschenken wir sogar den Strom, Hauptsache es nimmt jemand ab. Und solange wir den Überschuss nicht speichern können haben wir ein Problem. Da hilft auch kein weiterer Zubau, wenn kein Wind weht oder keine Sonne scheint, hilft mehr hier nun mal nichts.

    Und bis zum Kohleausstieg ist auch nicht mehr lange hin. Dann ist man total abhängig vom Gas und den Nachbarn, toll.

    Was man aber auch nicht vergessen sollte, die ETS Zertifikate haben sich auch mehr als verdoppelt...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enterprise Risk Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT Specialist (m/w/d) Solution Architecture & Frameworks
    KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Applikationsentwicklung
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz), Rimpar (Raum Würzburg)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 134,90€ (UVP 169€)
  2. 179,99€
  3. 79,99€ mit Rabattgutschein (statt 119,49€)
  4. (u. a. Gigabyte RTX 3080 Ti für 1.269€, Palit RTX 3080 12GB für 899€, KFA2 RTX 3090 für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de