1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz
  4. Thema

Trolle und Hater in drei, zwei, eins...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Trolle und Hater in drei, zwei, eins...

    Autor: User_x 09.08.20 - 16:31

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Logic hinkt hinterher? LOL
    > > >
    > > > Aber egal - ich verstehe einfach nicht, wie man von einem
    >
    > Es geht bei DAWs um den Workflow... aber da darf jeder selbst wählen. Ich
    > hab auch schon riesige Projekte mit Reaper gehabt, aber finde Logic einfach
    > „kreativer“
    >
    > Und mit der Software „vorschreiben“ meine ich, dass jeder
    > Windows / Linux User völlig ausrastet, wenn Apple irgendwas in deren Sinne
    > falsch macht, obwohl es ihnen:
    > 1. einfach egal sein könnte
    > 2. sie einfach überhaupt gar nichts angeht
    >
    > Genauso wie der Freelancer seine eigenen Werkzeuge nutzen darf, um das
    > Arbeitsziel zu erreichen. Aber naja

    Naja was bedeutet denn für dich Ausrasten? Die meisten Meldungen die ich erkennen kann ist lediglich die fehlende Akzeptanz. Natürlich kann jeder sein Geld aus dem Fenster werfen, nur man wird über die Sinnhaftigkeit darüber sprechen. Sein eigenes Werkzeug aus Gold mitbringen und sich wundern warum es andere günstiger schaffen und den Auftrag abfangen.

    Ein bekannter jammert nichr in den Urlaub fahren zu können aus Geldknappheit, sich aber Designermöbel in die Wohnung stellen, ist genauso eine Frage warum überhaupt gejammert wird, wenns offensichtlich ist.

  2. Re: Trolle und Hater in drei, zwei, eins...

    Autor: Lapje 09.08.20 - 16:45

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und mit der Software „vorschreiben“ meine ich, dass jeder
    > Windows / Linux User völlig ausrastet, wenn Apple irgendwas in deren Sinne
    > falsch macht, obwohl es ihnen:
    > 1. einfach egal sein könnte
    > 2. sie einfach überhaupt gar nichts angeht

    Woher willst Du bitte wissen ob ich "ausraste"? Glaskugel befragt? Ziemlich überheblich!

    > Genauso wie der Freelancer seine eigenen Werkzeuge nutzen darf, um das
    > Arbeitsziel zu erreichen. Aber naja

    Ja, das macht aber zumindest bei Grafik-Agenturen keinen wirklichen unterschied. Das war bei den Power-Mac-Zeiten noch so, aber heute schon lange nicht mehr.

  3. Re: Trolle und Hater in drei, zwei, eins...

    Autor: Lapje 09.08.20 - 16:46

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja was bedeutet denn für dich Ausrasten? Die meisten Meldungen die ich
    > erkennen kann ist lediglich die fehlende Akzeptanz.

    Zumal hier die Mac-Fans die unterschämten Töne anklingen lassen - wie man auch in anderen Diskussionen hier erkennen kann.

  4. Re: Trolle und Hater in drei, zwei, eins...

    Autor: Keridalspidialose 09.08.20 - 17:53

    Leider hast du selbst die Chance verpasst einen konstruktiven und sachlichen Beitrag zu schreiben. Also peitsch dich selbst aus.

    ___________________________________________________________

  5. Re: Trolle und Hater in drei, zwei, eins...

    Autor: Fex 09.08.20 - 19:29

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Naja was bedeutet denn für dich Ausrasten? Die meisten Meldungen die ich
    > > erkennen kann ist lediglich die fehlende Akzeptanz.
    >
    > Zumal hier die Mac-Fans die unterschämten Töne anklingen lassen - wie man
    > auch in anderen Diskussionen hier erkennen kann.


    Jo klar... weil Windows / Linux User das schon irgendwie anspornen muss ihre Individualität zu verteidigen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Zurich Kunden Center, Frankfurt am Main
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. BKK Gildemeister Seidensticker, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. täglich neue Preise zu gewinnen
  2. täglich neues Blitzangebot von 18 bis 21 Uhr
  3. (bis zu 60% Rabatt auf Audio-Produkte)
  4. (u. a. Jurassic World Evolution für 9,99€, Gothic Universe für 3,99€, Spellforce 3 für 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021