1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Und hier die wahre Headline:

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 23.10.20 - 11:37

    Tesla Model 3 mit Produktionsdatum VOR dem 19. Mai 2019 hatten in seltenen Ausnahmefällen ein konstruktives Problem (ein, in Zahlen 1 dokumentierter Fall) mit der Heckschürze. Dieses wurde also längst behoben. Ich würde trotzdem mit keinem Automobil in stehendes Wasser >3cm Tiefe reinbrettern..

    Wieder mal Tesla-clickbait vom feinsten bei golem.

  2. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: masel99 23.10.20 - 12:49

    BitBenno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein, in Zahlen 1 dokumentierter Fall

    Es sind schon ein paar mehr, aber ansonsten könnte ich dir zustimmen.

  3. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: martphon 23.10.20 - 12:59

    3 cm ist ja nicht mal Daumentief. Das ist ja quasi jede Pfütze.

  4. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: trinkhorn 23.10.20 - 13:36

    Allein der Artikel dokumentiert 2:
    Eins im Video auf einer Straße ohne Linien rechtwinklig zur Fahrtrichtung und eins im Artikelbild mit so einer Linie.

  5. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: kevla 23.10.20 - 15:54

    BitBenno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla Model 3 mit Produktionsdatum VOR dem 19. Mai 2019 hatten in seltenen
    > Ausnahmefällen ein konstruktives Problem (ein, in Zahlen 1 dokumentierter
    > Fall) mit der Heckschürze. Dieses wurde also längst behoben. Ich würde
    > trotzdem mit keinem Automobil in stehendes Wasser >3cm Tiefe
    > reinbrettern..
    >
    > Wieder mal Tesla-clickbait vom feinsten bei golem.

    Genau, Tesla äußert sich zu einem (1, in Worten einem) Vorfall.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.20 15:55 durch kevla.

  6. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: ssmurf 23.10.20 - 16:19

    Für den Fall dass du irgendwann einmal ein Fahrzeug lenkst: Es ist äusserst unpraktisch und dringend davon abzuraten vor jeder Pfütze anzuhalten, auszusteigen und die Wassertiefe zu bestimmen.

  7. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: Peter V. 23.10.20 - 16:22

    BitBenno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla Model 3 mit Produktionsdatum VOR dem 19. Mai 2019 hatten in seltenen
    > Ausnahmefällen ein konstruktives Problem (ein, in Zahlen 1 dokumentierter
    > Fall) mit der Heckschürze. Dieses wurde also längst behoben. Ich würde
    > trotzdem mit keinem Automobil in stehendes Wasser >3cm Tiefe
    > reinbrettern..
    >
    > Wieder mal Tesla-clickbait vom feinsten bei golem.
    Die wahre Headline wäre, erneuter Konstruktionsfehler beim qualitativ schlechtesten US Autobauer.

  8. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: Eheran 23.10.20 - 18:28

    >Ich würde trotzdem mit keinem Automobil in stehendes Wasser >3cm Tiefe reinbrettern..
    Hahahahahahahaha
    Nicht nur, dass "jede" Pfütze schon so tief ist und man das vorher ja auch nicht messen kann und auch nicht einfach eine Vollbremsungmachen kann...
    Nein, selbst mit einem Offroader (ist ein Automobil) würdest du das nicht machen.

  9. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: gadthrawn 23.10.20 - 18:32

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich würde trotzdem mit keinem Automobil in stehendes Wasser >3cm Tiefe
    > reinbrettern..
    > Hahahahahahahaha
    > Nicht nur, dass "jede" Pfütze schon so tief ist und man das vorher ja auch
    > nicht messen kann und auch nicht einfach eine Vollbremsungmachen kann...
    > Nein, selbst mit einem Offroader (ist ein Automobil) würdest du das nicht
    > machen.

    Hm? Ich mag es wenn es spritzt. Tiefstes Wasser mit dem ich mit dem Oldtimer drin war, ersten 41,7... m. Macht nen Typ 166 mit. Angefallen ist übrigens auch nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.20 18:33 durch gadthrawn.

  10. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: Eheran 23.10.20 - 18:35

    41m? Ist das ein Boot, dieser Oldtimer?

  11. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 02:56

    bis 3cm ist ok, bitte genauer lesen lernen...

  12. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 02:58

    Wie jedes clickbait habe ich das nicht weiter verfolgt... Ändert nix an der Tatsache, dass der Vorfall und Konstruktionsfehler Asbach und längst behoben ist...

  13. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 03:00

    Tesla hat sich geäussert, der Konstruktionsfehler aus der ersten Auflage des Wagens wurde behoben...

  14. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 03:05

    keine Ahnung, wo Du so rumgurkst, bei mir sind Pfützen i.d.R. <3cm tief und es geht hier glaube ich nicht darum, Autos zu finden, mit denen man so etwas unbeschadet machen kann...

  15. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 03:05

    Mach Dich nass...

  16. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 03:13

    ssmurf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Fall dass du irgendwann einmal ein Fahrzeug lenkst: Es ist äusserst
    > unpraktisch und dringend davon abzuraten vor jeder Pfütze anzuhalten,
    > auszusteigen und die Wassertiefe zu bestimmen.


    Und für den Fall, dass Du irgendwann mal den Führerschein länger als 30 Jahre besitzt und einen Tesla fährst: Gewiefte Fahrer können die Tiefe von stehendem Wasser über die Ausdehnung der Wasserfläche auf der Fahrbahn gut abschätzen und das Tempo entsprechend anpassen. Bei kleineren Wasserlöchern mit unbekannter Tiefe hilft auch ein Lenkungsimpuls, um das Hindernis geschickt zu umfahren. Der Tesla kann viel, das leider noch nicht.

  17. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 03:23

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BitBenno schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla Model 3 mit Produktionsdatum VOR dem 19. Mai 2019 hatten in
    > seltenen
    > > Ausnahmefällen ein konstruktives Problem (ein, in Zahlen 1
    > dokumentierter
    > > Fall) mit der Heckschürze. Dieses wurde also längst behoben. Ich würde
    > > trotzdem mit keinem Automobil in stehendes Wasser >3cm Tiefe
    > > reinbrettern..
    > >
    > > Wieder mal Tesla-clickbait vom feinsten bei golem.
    > Die wahre Headline wäre, erneuter Konstruktionsfehler beim qualitativ
    > schlechtesten US Autobauer.

    Erfolgreichster und wertvollster Elektroautobauer der Welt wolltest Du schreiben.
    Einziger, neuer Volumenhersteller seit über einem halben Jahrhundert.

    „erneuter“ würde ich noch gegen „eher älterer“ austauschen.

    Das es qualitativ noch viele, viel schlechtere Autobauer in den USA gibt, davon fange ich mal gar nicht erst an.

    VW schustert den ID.3 übrigens genauso zusammen und die haben ne Qualitätsendkontrolle, siehe YouTube...

  18. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: BitBenno 24.10.20 - 03:38

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 41m? Ist das ein Boot, dieser Oldtimer?

    Eher ein Uboot... ;-) Mit dem Cybertruck hat man dann ja kein Problem mehr, der soll sogar (theoretisch) schwimmfähig sein.

  19. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: Eldark 24.10.20 - 08:29

    BitBenno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine Ahnung, wo Du so rumgurkst, bei mir sind Pfützen i.d.R. <3cm tief und
    > es geht hier glaube ich nicht darum, Autos zu finden, mit denen man so
    > etwas unbeschadet machen kann...

    Dann wohn lieber nicht in Nähe von Flüssen xD

    Oder außerhalb gut asphaltierter Gebiete...

  20. Re: Und hier die wahre Headline:

    Autor: zonk 24.10.20 - 09:22

    :-D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de